PDA

Vollständige Version anzeigen : Beim Ende der Blüte Zuckerwasser???


moralapostel
02.05.2001, 19:22
HeyHo..

habe gehört, dass man dadurch recht süsse Blüten bekommen kann.Die Pflanze kann dadurch ja auch mehr Zucker bekommen und mehr Energie in die Blüten stecken.Das wäre zumindest logisch.
Aber wie ist es mit der Praxis?
Hat das mal jemand gemacht? Wirkt es, hat es keinen Effekt, oder ist umbedingt davon abzuraten?
Wenn man das amchen kann, ab wann ist es dann ratsam?Aber dazu vielleciht später.
Danke für eure Tips!

The-Green-Tree
02.05.2001, 19:33
Hi HO!

Ich mach auch Vanillien Zucker ins Gießwasser schon die ganze Zeit! ALso bis jetzt ist noch keine eingegangen!
Auf 1 Liter 1/4 Päckchen! Aber in deinem Fall wird ichs auf jeden Fall mal probioeren!

Berichte dann noch, Ok?

------------------
-------------------------
*> The-Green-Tree <*
-------------------------

moralapostel
02.05.2001, 19:35
Na,

dann werde ich mal mit etwas Zucker giessen,eigentlcih kann ja kaum was passieren,ich darfs nurnicht übertreiben.
Kann das dann mal posten.
Vielleicht verfasse ich am Ende auch einen kleinen Growreport.

gelöscht
02.05.2001, 20:29
Hab auf einem englischen oder amerikanischem(evtl.Overgrow?)Forum mal gelesen daß da wer Cola(Dr.Pepper) reingeschüttet hat.
Weiss leider nicht ob das was gebracht hat.




------------------
Hang Loose

ganja_man
02.05.2001, 20:55
giesst nur mit zuckerwasser - aber bringen tuts garnichts. die pflanze kann keine geschmacksstoffe oder zucker aufnehmen. der süsse geschmack kommt vom erhöhten traubenzuckeranteil in der pflanze. es gibt bestimmte mittelchen, die den geschmack versüssen sollen. da wäre z.b b´cuzz oder baldrianextrakt. aber zuckerwasser bringt garnichts ausser fliegen und wespen anzulocken.

burnmasta_d
02.05.2001, 21:40
oder bio nova pk 13/14

ganja_man
02.05.2001, 21:47
burnmasta_d:
oder bio nova pk 13/14
das bringt nem anfänger eher ne überdüngung oder ne kratzige ernte. das ist ein p/k booster, aber kein geschmacks additiv

Air Max
02.05.2001, 21:58
Moinsen,

ich empfehle Bcuzz Blüten Stimulator. Aus erfahrung gut Forum/images/oldicons/wink.gif .
Macht imho den Duft und den Smoke süsser und als positiven nebeneffekt steigert es imho auch noch den Ertrag.



------------------
Hamburg City blüht :D

gelöscht
02.05.2001, 22:07
Air Max:
Moinsen,
ich empfehle Bcuzz Blüten Stimulator. Aus erfahrung gut Forum/images/oldicons/wink.gif .


Hab mir heut eine Flasche geholt. Interresant wäre der genaue Inhalt, und ob`s den nicht billiger gibt. Ist nämlich schweineteuer.
Und riechen tut`s ja ganz erbärmlich!
Jo mei, aber wenn`s was bringt dann rein damit!



------------------
Hang Loose

moralapostel
02.05.2001, 22:23
HeyHo..

probieren werde ichs trotzdem.Obs was bringt werde ich sehen.Bin da eigentlich ganz optimistisch.

@ganja_man: Wieso bist du dir so sicher, dass die Pflanze keinen Zucker aufnehmen kann? Wenn der gut im Giesswasser gelöst ist, müsste der mit in die Pflanze gehen und da dann wie eigener Zucker gehandhabt werden.Die Zuckermoleküle sind eigentlich nicht so gross, wenn man sich überlegt, was die Pflanze sonst noch so aufnimmt.
Vielleicht sollte ich einen kurzkettigen Zucker nehmen,OK, aber ich glaube nicht, dass es grundsätzlich nicht wirkt.

ganja_man
02.05.2001, 22:33
[QUOTE]Original erstellt von moralapostel:
[B]

@ganja_man: Wieso bist du dir so sicher, dass die Pflanze keinen Zucker aufnehmen kann? Wenn der gut im Giesswasser gelöst ist, müsste der mit in die Pflanze gehen und da dann wie eigener Zucker gehandhabt werden.Die Zuckermoleküle sind eigentlich nicht so gross, wenn man sich überlegt, was die Pflanze sonst noch so aufnimmt.
Vielleicht sollte ich einen kurzkettigen Zucker nehmen,OK, aber ich glaube nicht, dass es grundsätzlich nicht wirkt.

das hat weniger mit glauben zu tun, der gehört in die kirche, nicht in den heimgarten. sondern viel mehr mit botanik. die pflanze muss keinen zucker aufnehmen und tut es auch nicht. sie bildet ihren traubenzucker nämlich selber (photosynthese). und der traubenzuckergehlt der pflanze entscheidet, ebenso über wied die erbanlagen, über süss oder nicht süss. es gibt wie gesagt spezielle mittel die den traubenzuckergehalt steigern.... aber hau das zeugs nur rein, du wirst schon wissen was du tus.

Air Max
02.05.2001, 22:50
Moinsen @ moralapostel,

ich stimme ganja_man 100% zu. Mit Zucker im Gießwasser lockst Du höchstens Ungeziefer an!
Aber wenn Du die 33 DM für Bcuzz Blüten Stimolator oder ähnliche Produkte lieber in 30Kg Zucker investieren möchtest, verwende den Zucker lieber um Dir ne leckere Grasmarmelade zu machen Forum/images/oldicons/grin.gif .

------------------
Hamburg City blüht :D

moralapostel
02.05.2001, 22:55
HeyHo..

@ganja_man: Wenn ichs wüsste, dann würd ich hier nicht fragen.
Das das was mit Botanik zu tun hat weiss ich auch.Aber ich habe ja auch nicht behauptet, dass die Pflanze den Zucker ABSICHTLICH aufnehmen würde.Aber mit dem Wasser??
Also mal sehen, was das wird.

Ally
03.05.2001, 07:02
ebens..
schadstoffe muss die Pflanze ja auch nicht aufnehmen aber mit dem Wasser tut sies dann doch Forum/images/oldicons/wink.gif

aber im ernst:
in den Wurzeln ist zucker drin und ich glaub ich hab mal gelernt dass durch den zucker das wasser erst in die Wurzelnkommt.. is hier jemand noch im Schulalter?

aber wenn das wasser jetz schon ne gesättigte Zuckerlösung IST, dann will es nicht mehr in die wurzeln oder so..
richtig?

dann hast du ne nasse erde und die pflanze kanns nicht trinken..

ähnlich wie wenn du nem durstigen Menschen ´vorn Salzwassersee stellst...

(und Leute.. helft mir bei meinem Growreport!! bitte!!! Forum/images/oldicons/wink.gif )

moralapostel
03.05.2001, 08:25
HeyHo...

@Ally: Ich bin noch im Schulalter,wir hatten den Stoffkreislauf der Pflanze auch erst vor knapp einem Jahr, aber da sind wir natürlich nicht auf die Idee gekommen, was passieren könnte, wenn man Zucker giesst.
Das mit dem Zucker in den Wurzeln und das die Pflanze dann kein Wasser mehr aufnehmen kann ist ein beachtenswerter Gedanke...mhhh...tja, wenn ich mich recht entsinne könnte das passieren...wobei die Wasseraufnahme der Wurzel über zwei Wege(wenn ich mich recht entsinne) geschieht.Und davon ist nur der eine osmotisch.

ABER MAL IM ERNST.Ihr tut ja so, als wollte ich ein verbrechen begehen.Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich meine Pflanzen nun die ganze Zeit mit hochkonzentrierter Zuckerlösung giessen will, sondern nur alle paar male ein wenig Zucker.
Das kostet mich übrigens garnix, weil wir das Zeug kiloweide haben!
Das sowas in der Natur rein Theoretisch geht, sieht man an Milch.Nicht das homogenisierte Zeug in den Tetrapacks, sondern frische Kuhmilch.Di nimmt den Geschmack des Futters an, das sit bewiesen.

Danke für eure Tips auf jeden Fall.Vielleicht werde ich mir so ein Blütenzeugs kaufen.Das bekommt man hier auf der Hanfburg doch sicher,oder? Dann hätten die mal was davon, dass sie mir all mein dummen und weniger dummen Fragen beantworten.

Bin natürlich weiterhin an Tips interessiert.Gibt es vielleicht doch jemanden der schonmal irgendwelche positiven oder negativen ERFAHRUNGEN gemacht?Bisher waren ja samt mir nur die Theoretiker am Werke.

gelöscht
03.05.2001, 09:52
moralapostel:
[BABER MAL IM ERNST.Ihr tut ja so, als wollte ich ein verbrechen begehen.Ich habe ja auch nicht gesagt, dass ich meine Pflanzen nun die ganze Zeit mit hochkonzentrierter Zuckerlösung giessen will, sondern nur alle paar male ein wenig Zucker[/B]

lies dir die posts noch mal durch. keiner will dich dran hindern, man dnekt nur allgemein dass es nix bringt, und das imho nciht schlecht begründet. Aber natürlich kannst du es trotzdem versuchen. Wenn du es probieren willst solltest du zumnidest nurt die hälfte der pflanzen behandeln,. damit du siehst ob es einen unterschied gibt.

Übrigen kann giessen mit zuckerwasser afaik auch leicht zu bodenschimmel führen, hab ich aber nur gehört

Übrigens: was in dem bcuzz genau drin ist wirst du ebensowenig erfahren wie bei coca cola.

Mortzfortz
03.05.2001, 11:34
Hi, also ich glaub, ich kann dat erklären, warum es nichts bringt mit Zuckerwasser zu gießen.

1. wie bereits erwähnt - Das Wurzelsystem der Pflanze ist nicht dafür ausgelegt, Zuckerverbindungen aufzunehmen, da die Pflanze ja mit der Photosynthese ihren eigenen produziert.

2. Die Wasseraufnahme geschieht in der Wurzel durch Osmose, ein Vorgang, bei dem aufgrund der höheren Ionenkonzentration im Wurzelinneren, das Wasser aus der ionenärmeren Umgebung (Substrat) in die Wurzel diffundiert (wandert). Zuckermoleküle sind jedoch zu groß um auf diesem Weg in das Wurzelgewebe zu gelangen und lagern sich im Substrat ab. Lagert sich zuviel Zucker ein, so hat dies möglicherweise die Folge, daß die Plant nach oben beschr. System weniger(vielleicht sogar kein) Wasser mehr aufnehmen kann.

Kann also IMHO wenn nur Schaden

Mortzfortz
03.05.2001, 13:32
Ach ja übrigens, die Wurzeln nehmen nur Salzionen (Keine ganzen Moleküle außer Wasser) auf, da auch nur diese von den Leitbündeln transportiert werden. Schließlich ist handelsüblicher Zucker egal ob kurz- oder langkettig für die Pflanze weder ein effizienter Nährstoff, noch ein Dünger (Nährsalz).

MFG der mit der Bong tanzt

moralapostel
03.05.2001, 14:02
HeyHo..

probiert hats aber noch niemand, seh ich das richtig.
Dann werd ich das bei einer Pflanze mal machen und abwarten, was passiert.
Egal, was passiert, ich werds wohl dann mal posten.
Das mit der Osmose hatte ich denke ich schon geklärt.Die Pflanze nimmt über mehrals nur einen Weg Wasser auf.

Flash
03.05.2001, 16:05
Erfahrungsbericht(liegt aber Jahre zurück):
Mein Schwager hat,nachdem er seine Outdoors abgeerntet hat,die Wurzeln der Plantz in Eimer mit Zuckerwasser gestellt.
Das hat er mit der Hälfte seiner Plantz gemacht,waren alles die gleichen.
Er hat sie ca.10 Tage im Schuppen stehen lassen.Gestunken hazt es auf jeden Fall.
Ergebnis Forum/images/oldicons/grin.gifie Plantz die im Zuckerwasser standen haben besser geknallt.
Ich selber würd es aber auch nicht machen.
Wozu gibt´s denn Stimulanzen(BcuzZ).

mfg
Flash

[Diese Nachricht wurde von Flash am 03-05-2001 editiert.]

Mortzfortz
03.05.2001, 16:53
Hi nochmal...

Nee,nee, das mit dem anderen Weg außer Osmose ist falsch.
Es passiert alles durch Osmose und oder Diffusion und die ist ein Teil der Osmose.
Du meinst wahrscheinlich den Casparischen Streifen, der aber für die Weiterleitung (nicht osmotisch) in der Wurzel zuständig ist.

Dat was da ein Vorredner über die Sache mit dem "dunklen Zuckerschuppen" und der dann "besser knallenden" Plant hat IMHO was mit Fermentierung im Topf zu tun. Werden die Wurzeln auf irgend eine Weise "geschockt" bleibt die Plant nicht unbehelligt und die Spaltöffnungen der Blätter schließen sich umgehend. So kann die enthaltene Feuchtigkeit nicht mehr so schnell entweichen (ist im Prinzip so, als hätte man ´die Plants - bei gleicher Trocknungsdauer einfach besser -da langsamer- fermentiert)

**DONOTDELETE**
03.05.2001, 17:01
Aslo soviel zu zucker...
wenn zucker verbrennt ist es giftig Forum/images/oldicons/frown.gif(
denk mal drüber nach..
darum dürfen zichtenhersteller nicht unendlich zucker rein panschen obwohl es geschmacklich besser kommt also dann viel spass beim frühzeitigen verrecken..
baba

moralapostel
03.05.2001, 21:07
HeyHo..

krass, auf soviele Antworten hatte ich nicht gehofft!
Naja, mal sehen, wie gesagt, ich werd mal eine Pflanze so in den letzten Wochen der Blüte gelegentlich mit Zuckerwasser giessen.

@KaiLer: HeyHo..glaubst du das das was beim Rauchen oder Kiffen verbrennt gesund ist?Nurmal so eine Frage.Ausserdem hatten wir ja den Aspekt, dass in der Pflanze sowieso Traubenzucker durch die Photosynthese ist.

**DONOTDELETE**
04.05.2001, 13:02
Jo wenn du kein tabak used Forum/images/oldicons/smile.gif
aslo cya

nilaya
04.05.2001, 21:12
zucker!.... *grins... was für ein blödsinn... was soll die planze damit blos anfangen. (die produziert zucker...brauchen tut die keinen)... und all die b‘cuzz und sonstigen sachen... das ist geldmacherei..
eine pflanze (jede pflanze) braucht neben n-p-k gewisse spurenelemente. am wichtigsten ist magnesium und dann schwefel (rote stengel kommen von schwefelmangel) (halt stop... nix falsch verstehen... mangel heisst nicht die pflanze hat aufjedenfall zuwenig... sondern sie kann es u.u nicht richtig aufnehmen)
ok weiter... calcium braucht sie nicht extra wenn mit leitungswasser gegossen wird (enhällt mehr als genug) . sonst braucht sie bor, zink und eisen in geringen mengen. (ist in jedem standarddünger genug vorhanden.

...und mehr braucht sie eigentlich nicht... (bis auf einige winzigkeiten.. die aber nicht von bedeutung sind hier)...

lasst euch blos nicht das geld von b‘cuzz oder canna oder hesi oder... aus der tasche ziehen. in den düngern ist auch nichts anderes drin als in jedem standard dünger vom baumarkt...

so long

**DONOTDELETE**
05.05.2001, 22:39
Und warum will dann b´cuzz die Bestandteile und die Zusammensetzung nicht verraten? Wenn sie sie offen legen würden , würe VIELEICHT jeder merken , dass nichts anderes drin ist als im billig dünger

gelöscht
06.05.2001, 00:56
nilaya:
lasst euch blos nicht das geld von b‘cuzz oder canna oder hesi oder... aus der tasche ziehen. in den düngern ist auch nichts anderes drin als in jedem standard dünger vom baumarkt...

das stimmt definitiv nicht, in bessren düngern (zu denen zählen die hanfdünger) sind alle makro- und mikonährstoffe eheblich besser für die pflanzen aufnehmbar als in billig düngern

**DONOTDELETE**
06.05.2001, 13:32
Biersaufen:
Und warum will dann b´cuzz die Bestandteile und die Zusammensetzung nicht verraten? Wenn sie sie offen legen würden , würe VIELEICHT jeder merken , dass nichts anderes drin ist als im billig dünger

ja, klar... eine andere (natürlich vergleichsweise völlig abwegige) erklärung wäre, dass sie mit ihrem produkt gerne geld verdienen möchten, und ungerne ihren mitbewerbern zeigen würden, wie genau ihr produkt zusammengesetzt ist...

Unterschiede bei düngern liegen nicht unbedingt in der zusammensetzung sondern z.b. in der reinheit der zutaten und der genauen form in der sie vorliegen, das beinflusst wie gut sie von den pflanzen aufgenommen werden können und ob sie rückstandsarm verstoffwechselt werden können. Auch im bau/gartenmakt gibt es sehr hochwertige produkte, die kosten aber nicht weniger als so ein spezieller hanfdünger.

Mit diesen voodoo-zusätzen und boostern ist es so eine sache. Manche bringen was, andere meiner erfahrung nach eher nicht. Bei einigen sachen habe ich in einem 1:1 vergleich (steckis von gleicher mutti im gleichen raum zur gleichen zeit) wirklich relevante unterschiede gesehen, z.b. dem bcuzz blüten- und wurzelstimulator. Keiner sagt es ginge nicht ohne diese sachen, aber sie sind imho ihr geld wert.

Du musst sie ja nicht kaufen, aber bevor du anderen leuten davon pauschal abrätst, solltest du einen versuch gemacht haben finde ich.

Tschüss
Helferich

moralapostel
06.05.2001, 15:15
HeyHo..


@Helferich:Wie genau wirkt den dieser Blütenstimulator?Also ich meine nicht biologisch, denn das kann ja keiner wissen, wenn die Zusammensetzung nicht bekannt ist.Ich meine, wie merkt man das an der Pflanze? Bekommt man mehr Blüten?Grössere?Schneller?Was passiert?Danke

Ally
06.05.2001, 18:30
da BCuzz Blütenstimulanz wie Brennesseljauche riecht nehme ich mal an es ist wirklich rein pflanzlich Forum/images/oldicons/smile.gif
vielleicht IST es sogar Brennesseljauche Forum/images/oldicons/smile.gif

da die Pflanze kein Zuckerwasser über die Wurzeln aufnehmen kann, wie wärs mit folgendem Trick:

mit Zuckerwasser besprühen...
dan verdunstet das wasser und auf den blättern bleiben Zuckerkristalle zurück..

oder man "tunkt" die Butts in hochkonzentrierte Zuckerlösung und wartet bis sie verdunstet.. aber ich hätte bei dieser Variante angst um mein THC welches sich im Wasser löst...

aber erstere klingt doch lustig oder? Forum/images/oldicons/smile.gif
je nach Bedarf kann man dann Kandiszuckerlösung oder Kristallzuckerlösung nehmen.. je nachdem welche Farbe man nchher haben will Forum/images/oldicons/smile.gif)))

aaaah was für ein spass Forum/images/oldicons/smile.gif

**DONOTDELETE**
06.05.2001, 22:20
Zum Zucker zurück, was oder warum macht man
Zucker dann im Wasser bei Schnittblumen wenn man sie in der Vase stellt? Klar sollen länger halten.......aber warum ?

Gruß Selbstversorger

Air Max
06.05.2001, 22:28
Moinsen,

haben Deine Schnittblumen Wurzeln???
Sicher nicht. Warum Schnittblumen in Zuckerwasser(angeblich) länger frisch bleiben weis ich auch nicht.
Aber afaik bringt es nix (ausser Ungeziefer)
wenn man seine Plantz damit Wässert.

------------------
Hamburg City blüht :D

**DONOTDELETE**
07.05.2001, 01:54
das die pflanzen zucker über die wurzeln aufnehmen erscheint mir nicht unwahrschaunlich. aber sie werden es nicht aktiv machen, sondern nur aufgrund einer hohen konzentration des zuckers (einfache diffusion). ich denke das die pflanzen keinen spezifischen transporter für kohlenhydrate besitzen, da sie ja evulotorisch bedingt, wie alle pflanzen, nicht auf die aufnahme von solchen hochenergetischen stoffen angewiesen sind, sondern sie selber synthetisieren.

zum angeblich süsslichen geschmack frage ich mich ob ihr eure pflanzen nur aufesst oder tee draus macht ? wer das nicht bevorzugt dem rate ich mal ne flamme an einen zuckerwürfel zu halten und sich zu fragen ob dass inhaliert do toll wäre !

Alhazred
07.05.2001, 02:15
Zucker wird nicht durch die Wurzeln aufgenommen .
(Wie bereits gesagt , die Pflanzen produzieren ihren eigenen Zucker (Kohlhydrate : Fructose , Cellulose etc) .In der Dunkelphase zehren sie davon und verbrauchen Sauerstoff . Also in der Dunkelphase brauchen sie O2 nicht CO2 !)
Gelöster Zucker hat eine riesige Hydrathülle und dient bei Schnittblumen als eine Art Wurzelersatz (osmotischer Druck).
Zucker ins Gießwasser ?
Da freuen sich nur die Bakterien und Parasiten !

Mit freundlichen Grüßen
Alhazred

moralapostel
07.05.2001, 15:07
Alhazred:
(Wie bereits gesagt , die Pflanzen produzieren ihren eigenen Zucker (Kohlhydrate : Fructose , Cellulose etc)

Cellulose!!!Toller ZUCKER!!Kannte ich noch nicht als Zucker!

HeyHo..

naja, die Idee war, dass die Pflanze den Zucker vielleicht verwerten könnte.Dabei hatte ich übrigens auch an passive Aufnahme gedacht.Aber wenn das Zeug erstmal im System ist, hatte ich gehofft, dass es vielleicht verwendet werden kann.Schliesslich lagert die Pflanze ja auch Polysaccharide an.Ausserdem ahhte ich das nur so aufgeschnappt.Einen Probeversuch ist es mir werd.Allerdings nicht draussen, da muss ich euch wegen der Insekten schon recht geben.Ausserdem nicht bei jedem Mal und nicht mit totall gesättigtem Wasser.

Alhazred
07.05.2001, 17:43
Cellulose ist ein Polysacharid , aufgebaut aus D-Glucose-Einheiten .
-Nicht jeder Zucker ist süß-
Das was Du aufgeschnappt hast , ist schon richtig :
Pflanzen lagern Polysacharide ab , nämlich ihr Strukturmaterial , also Cellulose .
Passive Aufnahme scheidet , wie bereits gesagt , aufgrund der Größe der hydratisierten Zuckermoleküle aus.

mehr als davor warnen kann ich nicht ...

MfG
Alhazred