PDA

Vollständige Version anzeigen : anklage wegen verstoß gg das btmg!!!


WundGrower
20.12.2003, 12:16
hi
hab gestern nen brief gekriegt von wegen anklage wegen erwerb von psilocybinhaltigen pilzen
die hab ich im oktober 2002 gekauft. jetzt, im dezember 2003 (!) is die anklage gekommen.
bin total verzweifelt, zumal ich meine growbox mitsamt pflanzen in blüte noch im keller stehn hab!!! was soll ich jetzt machen? hab angst vor ner hausdurchsuchung. die plants wegschaffen? was soll ich dem gericht erzählen. bitte um hilfe vom jurist oder sonstwem der sich da auskennt möglichst schnell, am 30.12 muss ich beim gericht antanzen.... Forum/images/graemlins/icon8.gif
Forum/images/graemlins/icon8.gif

w00t
20.12.2003, 12:44
Mit wieviel wurdest du denn erwischt?
Wenns nur ein paar g waren brauchst du dich nicht vor einer HD fürchten.
Das die über ein jahr brauchen is wohl normal, als sie mich mit 15 g gepackt haben hats auch so lang gedauert :/

WundGrower
20.12.2003, 12:56
3g getrocknete stropharia cubensis
swär nett wenn mir der jurist sagen könnt was ich dem gericht erzählen soll
dass ich die dinger bestellt hab kann ich wohl nicht leugnen, aber was ist mit verzehr etc...?
ah und sry ich bin nicht beim gericht vorgeladen sondern im polizeipräsidium...

edit: achso was ich vergessen hab: ich hab keine ahnung woher die das wissen wurde nämlich nicht damit erwischt, hatte keinen kontakt mit polizei und nix!! sind da vielleicht meine daten von dem
shop wo ichs bestellt habe weitergegeben worden?

edit2: hm ich bin grad am überlegen. ich hatte letztes jahr von apocalypse pilze bestellt, die sind jedoch nicht angekommen. die seite des shops ist jetz down (www.apocalypse.li). kanns sein dass der shop aufgeflogen ist und die die daten beschlagnahmt haben? wenn das so ist kann ich ja einfach sagen das paket ist nicht angekommen.

brauche dringend hilfe Forum/images/graemlins/cry.gif

Weedspliffer
20.12.2003, 13:51
Jo apocalypse gilt als gefährlich, hiess auch dass die mit den bullen zusammenarbeiten bzw. die bullen die im auge hatten.Wo haste denn davor bestellt?Ein niederländischer Versand?EM?

WundGrower
20.12.2003, 14:23
erst bestellt bei apocalypse, nix gekriegt
dann bei em, da hab ichs dann gekriegt
der apocalypse shop is nicht mehr da das macht mich stutzig

Weedspliffer
20.12.2003, 14:49
Wie gesagt EM gilt als sicher (selbst schon da bestellt), aber bitte editiere den namen weg, wir wollen doch nicht das die cops darauf aufmerksam werden Forum/images/graemlins/zwinger.gif

Hast du bei Apocalypse per nachnahme oder vorkasse bestellt?
Wenn nachnahme dann sagst einfach dir wollt wohl jemand nen streich spielen, also du weisst von nix.
Wenn du per vorkasse bestellt hast nimm dir auf jeden fall nen anwalt oder so, weil die werden dann wohl deine daten gespeichert haben, da kannste nich viel machen nur den Vorladungstermin schwänzen (vorher abmelden!) und hoffen dass das verfahren eingestellt wird.
Aus welchem bundesland kommst du denn?

MeinerEiner
20.12.2003, 15:35
Moin
Seh aber besser mal zu, das ein evt. Blutabzapfen (Gutachten bei evt. Prozeß) negativ bleibt. Sonst nimmt dir die Story mit dem "Streich gespielt" keiner ab. Wer so etwas aus dem Internet bestellt, ist selbst Schuld

WundGrower
20.12.2003, 16:15
also dass die mir psilocybin im blut nachweisen können halte ich für höchst unwahrscheinlich, da der letzte konsum länger als 6 monate her ist...
was passiert wenn ich die aussage verweigere bzw. (abgemeldet) nicht zum genannten termin komme?
krieg ich dann ein schreiben vom gericht dass ich da antanzen muss oder wie??
jurist hilf mir =)
ich komme aus rheinland-pfalz
em wie gesagt von apocalypse is nie was angekommen. was is wenn ich denen sag, dass ichs bestellt hätte es aber nicht angekommen ist...?

ErikThunder
20.12.2003, 16:28
hi
hab gestern nen brief gekriegt von wegen anklage wegen erwerb von psilocybinhaltigen pilzen
die hab ich im oktober 2002 gekauft. jetzt, im dezember 2003 (!) is die anklage gekommen.
bin total verzweifelt, zumal ich meine growbox mitsamt pflanzen in blüte noch im keller stehn hab!!! was soll ich jetzt machen? hab angst vor ner hausdurchsuchung. die plants wegschaffen? was soll ich dem gericht erzählen. bitte um hilfe vom jurist oder sonstwem der sich da auskennt möglichst schnell, am 30.12 muss ich beim gericht antanzen.... Forum/images/graemlins/icon8.gif
Forum/images/graemlins/icon8.gif



Streite alles ab. Sag du hast diese nicht verzehrt. Den vor gericht usw gilt die polizei hat Beweispflicht. Jemand der sagt das du bei ihm gekauft hast genügt da nicht unbedingt. In welchen bundesland?

MeinerEiner
20.12.2003, 16:35
also dass die mir psilocybin im blut nachweisen können halte ich für höchst unwahrscheinlich, da der letzte konsum länger als 6 monate her ist...



Ich meinte nicht nur Psylocibin ...

Weedspliffer
20.12.2003, 16:50
Denkt dran Mods mögen keine Threads in den näher auf andere Drogen alles Cannabis eingegangen wird...

helix III
21.12.2003, 09:11
3g getrocknete stropharia cubensis
swär nett wenn mir der jurist sagen könnt was ich dem gericht erzählen soll
dass ich die dinger bestellt hab kann ich wohl nicht leugnen, aber was ist mit verzehr etc...?
ah und sry ich bin nicht beim gericht vorgeladen sondern im polizeipräsidium...

edit: achso was ich vergessen hab: ich hab keine ahnung woher die das wissen wurde nämlich nicht damit erwischt, hatte keinen kontakt mit polizei und nix!! sind da vielleicht meine daten von dem
shop wo ichs bestellt habe weitergegeben worden?

edit2: hm ich bin grad am überlegen. ich hatte letztes jahr von apocalypse pilze bestellt, die sind jedoch nicht angekommen. die seite des shops ist jetz down (www.apocalypse.li). kanns sein dass der shop aufgeflogen ist und die die daten beschlagnahmt haben? wenn das so ist kann ich ja einfach sagen das paket ist nicht angekommen.

brauche dringend hilfe Forum/images/graemlins/cry.gif




zwei möglichkeiten zur erklärung:

1. bestellung per nachnahme
da hat dir ein arschloch einen dummen streich gespielt!
ich habe damit nichts zu tun!

2. bestellung per vorkasse:
du warst neugierig und hast ohne weitere gedanken daran einfach mal bestellt...
a) die dinger sind nie angekommen und weil du sowieso zweifel an der sache bekommen
hattest, wurde nicht nachgehakt und die sache dann vergessen...
b) das paket war angekommen, aber zweifel und angst haben dazu geführt, das du die pilze
im klo entsorgt hast...

ein beratungsgespräch bei einem btm-anwalt ist sicher ratsam und nicht all zu teuer...!
der kann akteneinsicht beantragen und dir genau sagen, wie die sache aufflog...
so vorbereitet mit einem anwalt, hast du die besten karten...!
ob irgendwie drogentechnisch weiter gegen dich ermittelt wird, hängt stark von dem
örtlichen komissariat ab. wenn da heißdüsen sitzen, ist eine hd nicht ausgeschlossen,
auf jeden fall bist du momentan bei den behörden auf dem radar, was für mich persönlich
die konsequenz hätte, die eigene bude clean zu halten, bis gras übere die sache gewachsen
ist. viel glück... Forum/images/graemlins/1.gif

ChillerDeluxe
21.12.2003, 21:05
man muss bei ner vorladung bei der polizei gar nicht erscheinen.
ACHTUNG!!! halbwissen!

DopestMC1984
21.12.2003, 23:54
Moin
Seh aber besser mal zu, das ein evt. Blutabzapfen (Gutachten bei evt. Prozeß) negativ bleibt. Sonst nimmt dir die Story mit dem "Streich gespielt" keiner ab. Wer so etwas aus dem Internet bestellt, ist selbst Schuld



habe mal eine frage werden pilze bei den schnelltests der polizei angezeigt?

chemist
22.12.2003, 12:26
würde dir aufjedenfall raten da nicht hinzugehen,

ähnlich geschichte, jetzt über 6 jahre her, grad erst 18 gewesen. ich und nen kollege von mir kriegen nen brief. ziemlich gleichzeitig.
da stand drin das ich wohl gegen das btmg verstossen hätte, uzd nen termin mit uhrzeit wann ich den vorbeikommen soll, bei der polizei wohlgemerkt. beim kollegen gleicher text.

er hingegegangen, erkenungsdienstlich erfasst worden: fotos, fingerabdrücke, narben behaarung ect. wie im film. hat gesagt er wüßte nicht was sie von ihm wollen, haben ihm aber auch nur erzählt er würde mit marihuhana dealen, weder an wen noch wann noch wo. ham ihn einfach vollgeschwetzt in der hoffnung das er maul aufmacht. er hat gesagt er hätte erst einmal auf ner party oder so gekifft und hat damit garnix zu tun. (dumm er hätte gleich sagen sollen er hat noch nie gekifft bzw einfach garnix sagen.) naja ende vom lied das wars er hatt niemehr was davon gehört.

bei mir, meine leut sehen den brief. --->anwalt (keinn spezieller, irgend nen bekannter vom schwippschwwager oder so). der hat akteneinsicht beantragt und der polizei ausgerichtet das ich nicht erscheinen werde. aus den akten hab ich dann erfahren das irgend sonen pisser halt erzählt hat das es bekannt sei das ich, und mein kollege dealen. hab meinem anwalt gesagt das sei schwachsinn (stimmt sogar, ausser mal für ne tüte oder so hab ich noch nie btmg aus der hand gegeben, schon garnicht gegen geld). der hat das dann wohl noch nen bissle ausgeführt und edler formuliert.
ende vom lied. (der anwalt wollte 250DM damals, kein freundschaftspreis sondern der hatte sonne liste wieviel er verlangen darf)

wir haben beide nie wieder was von der polizei gehört, was ich damit zum audruck bringen will ist das es dir nix bringt wenn du dort hingehst. du erzählöst ihnen nacher nur irgend nen scheiss, ob ausfersehen oder weil du glaubst des hört sich gut an. du musst dich bei der polizei nicht rechtertigen. die überprüfen nur aus den ihnen zur verfügung stehenden infos ob du irgendwie nen straftat begangen hast, also gib ihnen nicht noch mehr info, egal welcher art.

ob die erfassung die mit meinem kollegen einfach so betrieben wurde so vorteilhaft fürs weitere leben ist weis ich auch nicht, jedenfalls spart ein nichterscheinen auch diese

WundGrower
22.12.2003, 13:30
hab grad bei dem sachbearbeiter angerufen, er hat gemeint dass ich hingehen muss, egal ob ich die aussage verweigere oder nicht, da ich angeblich angaben zur person machen muss.
ich kann im mom nicht laufen da ich ne knie op hatte. er hat gemeint ich soll, falls ich am 30. nicht kommen könnte nochmal anrufen, er würde dann evtl. bei mir vorbeikommen (!).
das wäre denkbar schlecht (wegen plants etc.), macht der das echt? und stimmt es dass ich dort hinkommen muss??

Weedspliffer
22.12.2003, 13:33
In Deutschland muss man wenn man sich abmeldet NICHT zu einer polizeilichlen Vorladung erscheinen.Du musst keine Angaben zur Person machen, die haben natürlich deine Daten ist nur ein Vorwand dich da hinzuhocken.Aber schaff die Plants ausm Haus und nimm dir vielleicht nen Anwalt, sonst bereust dus nachher noch...

Arthur Dent
22.12.2003, 21:29
hab grad bei dem sachbearbeiter angerufen, er hat gemeint dass ich hingehen muss, egal ob ich die aussage verweigere oder nicht, da ich angeblich angaben zur person machen muss.




Die kannst Du auch telefonisch machen. Ergo: Verarsche.

WundGrower
26.12.2003, 19:04
seid ihr da sicher?
ich mein wenn ich sag "ich würde mich gerne abmelden", dann sagt er "ok dann komm ich vorbei"
und dann? soll ich dann sagen "is nicht nötig", sagt er "doch" und steht am nächsten tag vor meiner tür oder wie?
auf welches gesetz kann ich mich da berufen? stpo$11 sagt ja nur aus, dass ich keine aussagen zur sache machen muss, nicht aba dass ich nicht zur vorladung der polizei erscheinen muss.

Rigel
27.12.2003, 01:18
1. Wahrscheinlich wird nicht gegen Dich ermittelt, sondern gegen den Versender. Trotzdem solltest Du jede Eigengefährdung vermeiden.

2. Die Frage nach der Pflicht zum Erscheinen bei einer polizeilichen Vorladung hatten wir hier schon zigmal. Blättere doch mal ein wenig!

Nein, Du mußt nur bei einer richterlichen Vorladung erscheinen. Das mit der Personalienaufnahme ist Kokolores! Die wollen Dich nach den Personalien weichkochen! "Sie können sich doch vorstellen, welchen Eindruck eine Aussageverweigerung später auf den Richter macht?", "Wir wollen ja garnichts von Ihnen, nur den bösen Händlern wollen wir ans Leder." etc. etc.

Falls Du aber doch nicht widerstehen kannst: Nie sagen "Ich verweigere die Aussage.", sondern immer "Ich werde zu gegebener Zeit zu den Vorwürfen Stellung nehmen." Wann die gegebene Zeit ist läßt Du offen! Ansonsten: Klappe halten !

Viel Erfolg
Rigel

Rigel
27.12.2003, 01:22
WundGrower meinte:
soll ich dann sagen "is nicht nötig", sagt er "doch" und steht am nächsten tag vor meiner tür oder wie?




Da steht keiner vor Deiner Tür! Und selbst wenn, gibst Du im vor der Tür Deine Personalien und das wars! Forum/images/graemlins/icon14.gif

WundGrower
28.12.2003, 16:07
also hab mir das jetz so gedacht

entweder ich rufe morgen (heute is ja sonntag) dort an und melde mich ab mit sowas wie "ich würde mich für den vorladungtermin gerne abmelden" -"gut dann komm ich vorbei" -"nein danke ich glaube das ist nicht nötig, zu den vorwürfen werden ich zu gegebener zeit stellung nehmen" und hoff eben keine richterliche vorladung zu kriegen

oder ich geh hin und erzähl denen ich wüsste von nix und da hat mich wohl jm verarscht

was würdet ihr mir empfehlen und warum?

Arthur Dent
28.12.2003, 21:01
oder ich geh hin und erzähl denen ich wüsste von nix und da hat mich wohl jm verarscht




Du hast das Recht zu schweigen. Aber: Falschaussage ist strafbar und kann Dich reinreiten. Außerdem sind die Leute, die die Verhöre machen dahingehend erfahren und geschult. Ich bezweifle, daß man denen die Story vom Pferd erzählen kann.

WundGrower
30.12.2003, 11:43
aaalso... war eben bei der polizei
mein vadda hat mich hingefahrn (ich kann im mom selber nich fahrn weil ich ne knie op hatte). ich hatt au nix dagegen dass er beim verhör dabei is, er hat also alles mitgehört.
wir kamen zum empfang, ham uns angemeldet und mussten dann erstma rund 15 minuten warten (mein vadda "die lassen uns bestimmt absichtlich warten" Forum/images/graemlins/icon9.gif)
dann kam der typ und hat uns in sein büro geführt, ich hinter ihm hergekrüppelt (muss ja mit krücken laufen Forum/images/graemlins/cry.gif)
hatter personalien aufgenommen, ich hab nen wisch unterschreiben müssen, dann begann der verhör.
der beamte hat seine fragen und meine antworten beides(!) selber auf band gesprochen.
der vorwurf lautete also, ich hätte bei apoc***pse.li insgesamt 5(!) duftkissen mexico bestellt, bezahlt und erhalten, und das an insgesamt 2 tagen 4 mal oder so. ich hab ausgesagt ich wüsste von nix, hätte weder was bestellt, was erhalten, noch sonstwas. während meinen antworten hat der mir so voll streng in die augen geguckt so auf die art "gib zu dass dus warst". naja ich hab mich nicht erwiechen lassen und bin bei meiner (falsch)aussage geblieben. dann hatter gemeint ich würde wohl so im januar/februar ne vorladung von der staatsanwaltschaft kriegen.
ich hab bei apo bestellt, aba nix erhalten und (soweit ich mich erinnere) au nix gezahlt, überweisungen hab ich laut meinen auszügen keine gemacht. er hat dann erzählt so von wegen man könne über die ip rausfinden ob ich das wirklich war und so. infos über etwaige zahlungen von mir scheint die polizei au nicht zu haben, das hätter mir ja gesagt.
aba weshalb ich trotzdem en schlechtes gefühl hab is die tatsache, dass ich bei der bestellung neben so daten wie der telenummer au meine emailadresse angegeben hab und dem beamten au bestätigt hab, dass das meine ist.
muss ja eigentlich noch nix heissen AAAber: es kann sein dass als ich mich bei dem shop angemeldet habe mein pw per email gekriegt hab, bzw irgendeine bestätigunge per mail. wenn dem so ist würde das heissen dass ich es gewesen sein MUSS der die bestellung getätigt hat, da ja nur ich zugang zu meinem emailkonto habe. und dem richter zu erzählen, jemand hat mich nicht nur verarscht, indem er das auf meinen namen etc. bestellt hat, sondern sogar noch irgendwie zugang zur mailadresse hatte, is sicher schwierig und riskant, vielleicht zu riskant... Forum/images/graemlins/mad.gif
irgendwie denk ich jetz so im nachhinein es wäre besser gewesen ich hätte die wahrheit gesagt, nämlich dass ich bestellt habe, aba nicht bezahlt und au nix gekriegt....
was meint ihr soll ich jetz machen und zu welcher strafe wird es kommen, wenn die rauskriegen dass ich ne falschaussage gemacht hab??
ps: die polizei is ein dreckiger scheissverein Forum/images/graemlins/icon9.gif

chemist
30.12.2003, 11:50
junge, wieviel leute haben dir hier gesagt du sollst da nicht hingehen?

jeder ist seines glückes schmied

WundGrower
30.12.2003, 12:07
hm wenn ich jetz nochmal so darüber nachdenke...
der beamte hat mir gesagt, was mir vorgeworfen wird und worauf sich das stützt: die ham meinen namen, adresse, telnummer, emailadresse in der datenbank von apoc gefunden und offenbar auch, dass ich dort duftkissen bestellt hab. wenn sie mir aba hätten nachweisen können, dass ich das auch wirklich war, hätte der beamte mir das gesagt (oder etwa nicht?). er hätte damit ja die anklage begründen können, hat er aber nicht. also sind wies aussieht die einzigen indizien, die die gegen mich ham die einträge in der datenbank. somit können die mir nix nachweisen. solange ich also bei meiner aussage bleibe, sollte es klappen, es sei denn, es gibt beweise von denen ich nix weiss oder an die ich mich nicht erinnern kann.
trotzdem bleibt die frage: "was meint ihr soll ich jetz machen und zu welcher strafe wird es kommen, wenn die rauskriegen dass ich ne falschaussage gemacht hab?? "

DerJurist
30.12.2003, 17:01
Das böse ist das Du nicht mehr weisst, welche Daten Du angegeben hast bzw welche Daten und damit beweise die Polizei hat. Daher kann man auch nicht sagen, ob man etwas gerichtsverwertbares dabei ist. Du kannst ja noch nichtmal sagen ob Du die Pilze bezahlt hast.. wenn dem so wäre, dann mach´ Dich auf nen heissen Tanz gefasst. Dann kann dir die Tat nämlich zweifelsfrei nachgewesen werden und da ist es egal ob Du die Pilze jetzt bekommen hast oder nicht. So wie es jetzt aussieht steht zumindest der versuch im Raum.

Mit einer Vorladung zur Staatsanwaltschaft wirst Du zweifelsfrei rechnen müssen und da geht es nicht mehr so easy zu, Staatsanälten und Richter ist immer die Wahrheit zu sagen, alles andere wird bestraft... und da Du überhaupt nicht weisst was sie gegen Dich in der Hand haben, spielst Du da grad russisches Roulette.

Die einzige Möglichkeit zweifelsfrei rauszukriegen was man gegen Dich genau in der Hand hat ist die Beauftragung eines Anwalts, der dann seinerseits Akteneinsicht beantragt. Dann weisst Du ganz genau was gegen Dich vorliegt und kannst Deine Aussage dementsprechend verfassen. Und nein, eine Privatperson bekommt keine Akteneinsicht, nur ein Anwalt in Deinem Auftrag ist dazu ermächtigt. Sätestens jetzt würde ich mir überlegen das in erwägung zu ziehen, auch in Hinblick auf eventuelle führerscheinrechtliche Konsequenzen.


btw: wie dämlich muss man eigentlich sein um sich übers Inet illegale Substanzen zu bestellen, und das nicht nur einmal ??? Wenn ich Du wäre, würde ich nicht mehr aufhören mir selbst mit ner Dachlatte eins überzuziehen / wahlweise meinen Kopf gegen eine sehr harte Mauer zu schlagen

Rigel
30.12.2003, 17:15
WundGrower meinte:
aaalso... war eben bei der polizei



Beam me up Scotty! There's no intelligent life down here. /img/icons/icons_alt_5/mata.gif

DerJurist
30.12.2003, 17:23
Forum/images/graemlins/icon9.gif

WundGrower
30.12.2003, 21:28
hm also zu den vorwürfen muss ich jetz doch mal stellung nehmen: der sachbearbeiter hat am tele gesagt, ich müsse erscheinen, damit die identität ZWEIFELSFREI festgestellt werden kann (was über tele nicht geht). ok, selbst wenn das ein vorwand war, um meinen arsch dort hin zu kriegen, könnt ihr euch wohl vorstellen, dass meine angst, ein polizeibeamter könne mich besuchen, um die ganze prozedur durchzuziehn ( Forum/images/graemlins/icon7.gif Forum/images/graemlins/icon9.gif), in dem fall groß war...
weil er ja am tele gesagt hat er könne au vorbei kommen, das war mir einfach zu unsicher bzw. meine angst zu groß.
ich werde jetz von der bank beantragen lassen, dass die mir die auszüge von den monaten rund um den oktober 02 raussuchen, damit ich zweifelsfrei feststellen kann, ob ich überwiesen habe oder nicht (dass ich per nachname bezahlt habe is ja ausgeschlossen, da ich kein paket erhalten habe).

wenn ich überwiesen habe: scheisse. wenn nicht können die eigentlich nix gegen mich in der hand haben wie ich die situation einschätze. oder würdet ihr in jedem fall empfehlen, einen anwalt mit akteneinsicht zu beauftragen? was würde das ca kosten?

Rigel
30.12.2003, 21:36
WundGrower meinte:
...
ich werde jetz von der bank beantragen lassen, dass die mir die auszüge von den monaten rund um den oktober 02 raussuchen, damit ich zweifelsfrei feststellen kann, ob ich überwiesen habe oder nicht (dass ich per nachname bezahlt habe is ja ausgeschlossen, da ich kein paket erhalten habe)....



Das zeigt leider nur, daß von dem Konto keine Überweisung ausgegangen ist. Du kannst genauso gut: Weitere Konten haben, Bekannte beauftragt haben oder eine Bareinzahlung gemacht haben oder ... oder

WundGrower
30.12.2003, 22:25
jo dann müssen die mir aba erstmal nachweisen dass ich von irgendwo anders überwiesen hab. hab ich aba nicht. ich will ja jetz nich rummeckern aba so sachen helfen mir im mom nicht weiter und ich denke dass ist doch der sinn von einem forum.
btw ich hab meine aussage nicht unterschrieben, ist sie dann überhaupt rechtskräftig?
es gibt mehrere möglichkeiten:
zum anwalt gehn, die akten einsehen lassen, dann entscheiden ob ich die aussage so beibehalte (und unterschreibe) oder nicht
die aussage widerrufen und verweigern oder nen geständnis ablegen.
was meint ihr sollte ich wohl tun und warum? was würde der anwalt ca. kosten wenn ich akteneinsicht verlangen würde?

ich hoffe mir kann jemand diese FRAGEN BEANTWORTEN...und mir damit HELFEN
danke schonmal an die, die das versuchen...

chemist
31.12.2003, 11:45
mit nen paar euro bist du dabei denk mal höchstens 200?, du willst ja blos ne beratung und akteneinsicht. die haben so tabellen, dr kann dich nicht abzocken.

ich würde dir das aufjedenfall raten, hätte ich schon gemacht als der typ mich unbedingt aufs revier haben wollte. die paar mark können dir nicht zuschade sein, sonst kann man dir echt nemme helfen. du scheinst ja auch ganzschön kohle in drogen anzulengen also müsste das machbar sein.

wegen der aussage wiederrufen kp. macht sich aber bestimmt sehr dämlich, aufjedenfall nie aussage verweigern.

GrowConnection
31.12.2003, 12:46
btw: wie dämlich muss man eigentlich sein um sich übers Inet illegale Substanzen zu bestellen, und das nicht nur einmal ??? Wenn ich Du wäre, würde ich nicht mehr aufhören mir selbst mit ner Dachlatte eins überzuziehen / wahlweise meinen Kopf gegen eine sehr harte Mauer zu schlagen




Hi Jurist,

sag mal,gilt das auch für alle Leute die sich Samen übers Inet bestellen? Forum/images/graemlins/rolleyes.gif


@Wundgrower

Ich habe zur selben Zeit dort den gleichen Scheiß bestellt,mehrmals,hab bis jetzt aber noch nigs bekommen Forum/images/graemlins/mata.gif.
Woher kommst du???Ich komme aus Hessen.

DerJurist
31.12.2003, 12:51
Samenversand ist immer in dem Land, in dem der Versender sitzt legal, weswegen hier nicht mit einer Strafverfolgung zu rechnen ist. Weiterhin glaube ich, dass die Masse der Kunden der beste Schutz derselben ist.

mit illegalen substazen meinte ich aber mehr Pilze oder Gras oder schlimmeres..

Und nein, ich bestelle selbst keine Seeds ; Forum/images/graemlins/icon10.gif

GrowConnection
31.12.2003, 12:53
Ja,okay,aber ist in Holland selber der Versand von Pilzen nicht auch erlaubt???