Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2013, 17:32
AW: Abmoosen einer Stieleiche bzw. Roßkastanie   C  No.:2
Paul Breitling
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 04.02.2012
Paul Breitling ist offline  

Hi Trigger,

Unter den entsprechenden Bäumen findest Du je nach art im späten Frühjahr einige gekeimte Jungpflanzen.

Grab doch ganz einfach so eine aus. Wär na alternative.

Sämlinge haben meisst ein "besseres" Wurzelsystem als Stecker, und die Wuchsform ist dann auch meisst Arttypisch. n stecker entwickelt sich teilweise anders gegenüber ner Samenpflanze (sieht man ja bei hanf ).

Und ist die Rosskastanie wirklich so schnittverträglich, dass du daraus nen Bonsai machen kannst?
Klar, die begrenzung des Wurzelraumes ist das eine, aber die erziehung durch schnittmassnahmen das andere.

Auch die Kastanienminiermotte macht der Rosskastanie in den letzten Jahren arg zu schaffen. Viele sieht man schon im Sommer ohne oder mit verwelkten blättern.

Vielleicht findet sich im Garten der Dame ja z.B. auch ne Hainbuche oder Rotbuche. Sind auch schöne Pflanzen, und etwas schnittverträglicher.

Und über Bilder würd ich mich tierisch freun, wenn du´s versuchst.

Gutes Gelingen !

Paul

__________________
Quartierbuch: JackFlash/SensiSeeds

helfen Gras wachsen.......................!

Mit Zitat antworten