Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.05.2007, 07:04
AW: Profi-Trocknen   C  No.:15
gulli1986
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 20.01.2006
gulli1986 ist offline  

Zitat:
Zitat von bows
Nein es handelt sic hier nicht um echte Fermentation bzw nicht um eine klassische Fermentation.

Bei richtiger/klassischer Fermentation wird das Pflanzenmaterial mit gewisser Restfeuchtigkeit luftdicht verschlossen (am besten Vakuum) und mehrere Tage bei konstanter Temperatur von ca 32 Grad (absolut konstant -> Brutschrank) dunkel stehengelassen. Mikroorganismen/Pilze und Enzyme zersetzen dabei nahezu vollständig das Blattgrün ( Fermentiertes Pflanzenmaterial ist komplett braun bis schwarz) und bilden diverse ätherische Öle, usw...

Man könnte es höchstens als Ansatzweise Fermentation bezeichen, da auch hier Mikroorganismen/Pilze/Enzyme telweise Pflanzenmaterial zersetzen (die arbeiten aber nur gut bei bei konstanter Temperatur zwischen 30-37Grad Celsius

Grüße aus Wien
Bows



ich weiss zwar net, wie das in wien gehandhabt wird doch.
doch bei uns wird das wied ca. 5-10 tage vorgetrocknet(ca.10-12% restfeuchtigkeit)und anschließend selekt. ,vakumiert und bei 9-12 grad C lichtgeschützt 2,3 mmonate reifen lassen.
32 grad c sind eindeutig zu viel,erst recht bei restfeuchtigkeit.Schimmelgefahr!!!!zur warm,baut sich thc ab!!!!!!!(siehe. grow bibel indoor,how to grow weed.........)


Mit Zitat antworten