Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.04.2017, 21:21
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:106
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
Das Problem ist doch (...)
Das Problem ist der aktuelle Zustand deiner Pflanzen und nicht irgendwelche ungelegten Eier, über die du dir den Kopf unnötigerweise zerbrichst!
Fahre mal eine Linie straigt durch! Coco und Erde gehören nicht zwangsläufig zusammen und bereiten im ungünstigsten Fall Probleme.
Plugz für die ersten paar Tage zum Anziehen okay, aber die Blockz sind in deinem Fall absoluter Quatsch.
EZ Plugs oder Torfquell -> 0,5 - 1 Liter Erde -> Endtöpfe egal welcher Größe.
Wenn Pflanze wesentlich kleiner als der Topf, gießt man nicht den gesamten Topf nass und sorgt dafür, dass unten wenn überhaupt zum ersten mal beim Gießen Wasser austritt, wenn die Pflanzen den Topf bereits nahezu durchwurzelt haben.
Bisschen Fingerspitzengefühl gehört zum gärtnern schon dazu ...

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2017, 18:12
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:107
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Ich hatte bisher nur die Sorge, wenn die Plugs durchwurzelt sind, dass die kleinen Pflanzen dann zu schnell an den scharfen (Erd)Dünger geraten, wenn ich sie gleich in die Erde haue, statt erst noch in die Blocks. Aber vieleicht sind sie in dem Stadium doch schon bereit dazu...

Die kleinen beiden Pflanzen sollten eigentlich schon spätestens vor einer Woche weg. Das die jetzt so aussehen, wundert mich auch nicht mehr so sehr. Zumindest die eigentliche Pflanze sieht schonmal besser aus, als beim ersten Grow. Der Schleier zum optimalen Grow lichtet sich langsam. Dank eurer Hilfe!

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (07.04.2017 um 18:19 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:14
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:108
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Hier mal Bilder vom zweiten Grow, mit "Pure Power Plant".

Läuft schon wesentlich besser. Bis auf gaaanz wenige Flecken auf älteren Blättern, sieht die Pflanze besser aus und wuchert noch heftiger als die White Widow.
Die hat nach dem Umtopfen den Topf so extrem schnell zugewuchert (komplett durchwurzelt, mit Ringbildung nach nur wenigen tagen) und das Topping das ich dieses mal probiert habe, weil mir der Mainbud bei der White Widow auf die Nerven ging hat so schnell so fette Seitenäste gebildet... Immer wieder beeindruckend, wie diese Pflanzen am wuchern sind. Wächst auf jedenfall deutlich schneller und mit noch fetteren Ästen als die alte Pflanze. Allerdings dünge ich auch mehr und bisher gabs keine Zwischenfälle, wie beim alten Grow. (Spülung nach Umtopfen, viel zu viel Licht nach dem Keimen, zu wenig Dünger etc.)


Die wächst auch nochmal deutlich dichter/buschiger als die WW.




__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (18.04.2017 um 20:35 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:31
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:109
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Achso, hier übrigens die Wurzel vom ersten Grow (White Widow).
Habe mir bei der Erdentsorgung mal die Mühe gemacht, die Wurzel auszugraben, weil mich interessiert hat, wie diese denn nun gewachsen ist. (ist natürlich nur noch 1/3 von übrig, der Rest steckt in der alten Erde...)



Die ist überhaupt nicht so Pfahl artig gewachsen, wie immer behauptet wird. Heißt ja immer, man soll möglichst tiefe Topfe verwenden, diese ist aber eher in die Breite gewachsen. Kann das vom Umtopfen kommen oder ist das nur bei Indicas so?
Vieleicht auch nur gekrüppelt, wegen der Quälereien, die sie erleiden musste...

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (18.04.2017 um 20:39 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 21:46
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:110
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

hast du so ne Art Rettich erwartet?

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 13:52
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:111
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Ihr habt ja alle meist bereits Jahre lange Erfahrung und schert euch vermutlich nicht mehr um Anfänger Guides. Aber dann wird es nahezu überall falsch illustriert. Denn einerseits wird ständig gesagt, man benötigt tiefe Töpfe, weil die Wurzeln lang nach unten wachsen und andererseits bekommt man ständig solche Bilder zu gesicht:



Da gehe ich dann auch davon aus, dass die Wurzeln so wachsen, wenn man sie noch nie in Natura gesehen hat.
Und wenn so eine Wurzel unten anstößt, dann stellt die Planze zumindest ihr Höhenwachstum ein, da sie sonst umkippen könnte, wenn sie nicht tief genug wurzeln kann. Das war meine Sorge.


Also sind diese Bilder entweder irreführender Nonsens oder es bezieht sich auf Sativas, die vieleicht so wachsen...


Es ist halt wie immer, wenn man es nicht selber macht, wird man in dieser Welt nur beschissen.

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 20:13
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:112
.bQ
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.10.2009
.bQ ist offline  

Stecklinge bilden eine andere Wurzelform als Sämlinge.
Der Keimling bildet diese Suchwurzel ähnlich einer Pfahlwurzel.
Stecklinge bilden diese Wurzeln nicht. Bei ihnen wachsen die Wurzeln eher sehr verzweigt.

__________________
Zitat:
Zitat von shivasjoy
Auf jemanden einzugehen der irgendwas von "schwarzen Chinesen" faselt hat sicher auch nichts mit höherer Intelligenz zu tun.
Zitat:
Zitat von schwanzuslongus
Da kann man sich im Gottsylemodus seine eigene kleine Welt schaffen: "Und am siebten Tage zündete der Grower die Evg's und die CDM wurd hell. Und er sah das es gut war!
Zitat:
Zitat von wastedgirl
irgendwas muss weggebomt werden

Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 21:23
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:113
Kommissar
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.11.2012
Ort:
Erde von Mutter Erde
Kommissar ist offline  

Moin Moin,

hab auch mal irgendwo gelesen, dass Hanf recht unterschiedliche Architekturmodelle zeigt. So ist es oberirdisch, also wieso sollte es unter der Erde nicht so sein?
Sorry, hab keine Quelle, aber werde sie noch finden.
Wachsen lassen

__________________
Zitat:
von Grünschlumpf:
Settle down, entspann Dich, sortiere Dich.
Konzentriere Dich auf den wahren Kern Deines Problems, und beschreibe dieses in Einem Satz.
Evtl hilft ein Spliff dabei - oder vielleicht auch mal drei Tage ohne.

Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 22:49
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:114
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

auf dem Rübenbild fehlt ein großer Teil Wurzeln, wodurch dieser falsche Eindruck entsteht. hätten die Suchwurzeln nach ein paar Zentimetern ne undurchlässige Schicht vorgefunden, wären niemals so ausgeprägte Seitenwurzeln gewachsen und in Folge hätten sich mehrere kurze Hauptwurzeln gebildet, so wie du sie aus der Erde geholt hast.
der, vor dem Umtopfen, noch kleinere Wurzelraum hat sein Übriges getan wenn du genau hinschaust erkennst du die alte Topfgröße noch wieder.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 18:37
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:115
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Kennste nicht das Handwerkermotto "Was nicht passt, wird passend gemacht". Pflanzen können das auch. Sind ja keine einfachen Maschinchen. Die Natur ist uns schon noch ein wenig voraus im Bereich der Selbstregulation und (ich nenn's mal) "autonomen,adaptiven Systemen".


Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 16:35
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:116
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Hier mal Bilder (etwas älter) von meiner mutierten Pflanze (2. Grow):


Die Ernte wird auf edenfall deutlich fetter als die letzte. Musste eine Menge Buds wegschneiden, weil die einfach zu hoch geworden ist und ich nicht alles rechtzeitig wegbinden konnte.


Hier sieht man die schöne Platzverschwendung der unteren Verästelung. Der Stamm ist gut doppelt so dick, wie der der White Widow.
Beim nächsten Mal werde ich den Topf neidriger machen, der ist für das Zelt generell einfach viel zu hoch.




Und hier aktuelle Bilder mit ominösen Problemen, die sich vor Tagen aufgetan haben.


Nämlich ist mir einer der hinteren Buds schlagartig völlig vertrocknet. Es sieht mir nicht wie Budrot aus... Was kann das sein?


Einer der vorderen wird auch plötzlich braun und schaut aus, als ob dem das selbe Schicksal ereilt... (bzw. sieht er aus, als sei er frühreif). Ebenso werden viele Blattspitzen aufeinmal braun.



[edit]
Ich war in den letzten Tagen/Wochen zu faul meine Uhrenmacherlupe zu suchen und habe einfach meine Pflanze ständig gegossn aber weiter nicht groß beachtet und eben gerade fest gestellt, die ist ja längst reif...! (hab mir de Mühe gemacht diese olle Lupe endlich zu suchen, zum Trichome inspizeren) So ein Mist, und ich habe sie gerade gestern nochmal ordentlich mit Dünger gegossen. Aber ich glaube eine Woche oder 2 hält die noch durch. Ein viertel der Trichome sind bernsteinfarben. Habe auch nochmal nach den ersten Bildern von der Blüte gesucht und aufs Datum geschaut, die 60 Tage sind auch schon rum.

[edit2]
Es ist doch Budrot! Wie peinlch.
Merke: Im Sommer den Lüfter stärker aufdrehen. Wobei aber die Buds auch alle fetter sind, als der Mainbud der White Widow im ersten Versuch. Wieder was gelernt.

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (19.06.2017 um 13:35 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 21:26
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:117
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Kann ich bei meinen 40 cm Höhe (Topf bereits abgezogen) realistisch sowas wie Silver Haze, oder Northern Lights #5 X Haze, bzw. ne Jack Herer hoch ziehen ? Durch massives herrunter binden und beschneiden?

Wird die Wirkung dadurch beeinträchtigt? Kann man die mit Minitöpfen in Zaum halten? Würde durch die Maßnahmen die Qualität am Ende eingeschränkt sein? Mit google finde ich auf Anhieb leider keine Grows, mit Satives, mit so extrem kleinen Settings.

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 23:25
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:118
PolsHoch2
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.05.2016
PolsHoch2 ist offline  

Wirkung wird dadurch nicht beeinträchtigt.
Allerdings kannst du nur zu bis einem gewissen Zeitpunkt beschneiden, danach wirds beim binden bleiben müssen.

Und ja, es ist möglich.

Und ja, es war Budrot. Ganz schön böser sogar
Jetzt kennst du den Hauptgrund bzw. Einen davon warum es die Sommerpause gibt.

__________________
Zitat:
Zitat von Stasi
Die Quelle des Übels war leicht ausfindig gemacht:
Ein fauler Grower, der sich mehr um den Konsum, als den Anbau gekümmert hat.
Zitat:
Zitat von Knospes Assi
ich war so bekifft das ich die frage unabsichtlich gelöscht habe.
tut mir leid...

Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 10:55
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:119
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Das mit dem nicht mehr schneiden dürfen, meinst du den Zeitpunkt nach Eintritt der Blüte?

Sind diese Fäden die man in den Buds findet eigentlich immer Schimmel? Oder können auch die Trichome solche Fäden ziehen? (wenn sie mal zusammengeklebt waren)

Hab bei einigen Buds nur an ganz wenigen Stellen so 3 -5 dünne Fäden (sieht man nur mit ner guten Lupe) die von einem Blatt zum nächsten führen, während die richtig schimmligen Stellen eher wie dichte Spinnenweben wirken.

Wenn man einen Bud mit Schimmel hat, sollte man die Stelle rausschneiden, wenn der Rest absolut frei davon ist oder besser den ganzen Ast weg schmeißen? (ich hab immer jetzt zuletz alles komplett entsorgt).
Und wenn man nur ganz wenige Fäden findet (also die man an einer Hand abzählen kann), kann man das noch rauchen oder sollte man das auch besser wegschmeißen?

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 12:46
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:120
drmedcone
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.06.2013
Ort:
Ödistan
drmedcone ist offline  

ja,zur blüte nicht mehr schneiden.

in der regel sieht man nen schimmel,bzw. rotbud recht früh.
und kann angegammelte buds von sauberen unterscheiden.

wenn dunen gammel vermutest...kannst ja auch mal an den 1er & 3er blättern zupfen,welche sich dort befinden...wenns gammelt....gehen die quasi von alleine ab,wenn man leicht dran zuppelt.

wenn du schimmel siehst...schneid grossflächig weg.
ich schmeiss in der regel die ganze blüte weg,wo der gammel saß,sowie auch die,welche drum herumsitzen.

bleib sauber

gruss
doc

__________________
weedy weedy wit und 2 macht neune...

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
newbie-mini-box-low-budget grow unterm schreibtisch (Top 44, chexx Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 37 09.06.2010 19:07
Zur Hilfe,sonst geht ein weiterer grow kaputt Ongbak76 Krankheiten / Schaedlinge 87 07.07.2009 16:04
Indoor Hanf Grow Report 2003 KSergio Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 4 02.04.2009 22:51
Zur Hilfe,sonst geht ein weiterer grow kaputt Ongbak76 Krankheiten / Schaedlinge 5 25.07.2008 15:20
Mein Erster (geplanter) Grow - Vorstellung & Ein par Fragen tasty_smoke Growing Grundlagen 18 29.07.2007 18:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation