Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Advanced Growing > Growing Advanced

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.08.2002, 18:04
Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   Collection  No.:1
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

Wegen des feuchten Wetter´s haben ja viele Outdoorgrower zur zeit ein Problem mit Pilzen an ihre Pflanzen. Das äußert sich im wesentlichen an fauligen Stellen an Stamm und Stängeln; an Blattproblemen, wie weißer Belag auf den Blättern; und allgemein an nicht genau beschreibbaren Mangelerscheinungen der Pflanze.
Ich will hier mal ein kleines Special schreiben, wie man solche Erkrankungen vorbeugen, und bei Befall bekämpfen kann.

Als erste Maßnahme bei outdoor Plants ist das Lichten zu nennen. Pilze lieben es warm und feucht. Das bedeutet, dass die Pflanze möglicht schnell nach Regenfällen abtrocknen kann. Die Plant sollte nicht von Hecken o.ä. eingeschossen sein, sondern möglicht frei stehen ( ja ich weiss, iss schwer bei dieser speziellen Plant). Auch ein entfernen von ein paar Seitenästen kann Wunder wirken, die Pflanze wird "luftiger", der Luftaustasuch erhöht sich und sie trocknet schneller ab.

Zweite Maßnahme: Das Anwenden von Schachtelhalm-Präparaten und anderen Pilzvorbeugenden Mitteln. Diese Mittel enthalten hohe Anteile an Kieselsäure, Mineralien und organischen Schwefelverbindungen. Die Kieselsäure und die Mineralien stärken das Pflanzengeweben und machen es den Pilz schwer in die Plant einzudringen. Schwefel wirkt auf fast alle Pilze giftig, deshalb kann man Schachelhalmpräparate auch im Anfangsstadium einer Pilzinfektion als Bekämpfungsmittel einsetzen.
Schachtelhalm und Pilzvorbeuge gibt es von den bekannten Firmen wie Oscorna, Neudorf, Bayer etc, kosten recht wenig und haben keinerlei bekannte Nebenwirkungen.

Das wars auch schon zur Vorbeuge, leider nicht sehr viel, aber vielleicht hat einer von euch noch nen Hausmittelchen in der Hinterhand. Kutz gefasst: Trockenheit , Kieselsäuren, Schwefelverbindungen als Vorbeuge.

Wenn dies nicht gefruchtet hat muß man den Pilz bekämpfen. Als erstes eine Warnung: Egal wie "harmlos" ein Mittel ist, rauchen sollte man es nicht! Befallenen Buds also nicht behandeln, sondern wegschmeissen!! So leid einem das auch tut, die Gesundheit geht vor.

Ich habe versucht eine möglichst vollständige Liste mit Fungiziden (ähh was ein Wort) und den dazu gehörigen Handelsnahmen,Wiksamkeit und Verträglichkeit aufzustellen, wer noch etwas ergänzen kann soll dies bitte tun.

1. Schwach bis mittel starke Mittel:

Netz-Schwefel; Schwefelit; Pilzfrei-Schwefel:

Alle diese Mittel enthalten als Wirkstoff reinen Schwefel. Meistens werden dem Schwefel noch Emulgatoren beigesetzt, damit er sich in Wasser auflöst und gegossen/gespritzt werden kann.
Wirkt gegen Echten Mehltau an Rosen,Äpfel,Birnen, Gurken etc , gegen Stengelfäule, Kraut/Knollenfäule, Dürrfleckkrankheit, Schorf, Septoria, Obstbaumkrebs, Valso-Krankheit, Kräuselkrankheit.
Der Schwefel bleibt sichtbar auf den Blättern und Stiehlen haften, daher sollte man auf die Verwertung dieser Pflnazenteile verzichten, ausser man wäscht sie vorher ab.


Kupfer, Kupferkalk-Atempo (Kupferoxychlorid)

Wie Schwefel ist auch Kupfer für die meisten Pilze toxisch. Alles oben genannte gilt auch für die Kupferprodukte

Sowohl Schwefel als auch Kupferprodukte sollten zwei bis drei mal angewendet werden um optimale Wirkung zu erreichen.

Lecithine:
Aus der Sojapflanze gewonnenes Lecithin. Das L. ist ein Emulgator, d.h. er verbindet Wasser und Öl zu einer Emulsion. Das Lecithin greift die Zellmembranen der Pilze an, die ebenfalls aus "Fetten" bestehen ( Biologen bitte weghören )
Lecithin ist ungiftig und kann mit den oben genannten Miteln gemischt werden. Ihr könnt auch eure Plantz mit Nutella "eincremen", da ist auch ne Menge Lecithin drin. NEIN war nur Spass; obwohl......


2. Mittelstarke bis starke Mittel:

Wirkstoff Azoxystrobin, Handelsname Saprol ( Ceraflor )
Wirkt gegen Mehltau(e), Rost ( Rosenrost, Apfelrost etc) , Fäule ( Stengel, Weiss,Braun,Weichfäule)

Wirkstoff Bitertanol, Handelsnamen Baymat,Baycor, Compo Rosen Schutz
Gegen alle Arten pilzlicher Erkrankungen.

Wirkstoff Dichlorfluanid, Handelsname Euparen
Grauschimmel, Lagerfäulen, Kräuselkrankheit.
Aufpassen: http://www.schadstoffberatung.de/dichlofu.htm http://www.homesolute.com/servlets/sfs?s=VbDj2Azaltub1a8Y&t=onSDB_showText&i=97731641 6840&b=977316416840&c=Default&l=1&textID=95&showMo re=no&title=Dichlofluanid

Wirkstoff Fenarimol, Handelsname Saprol-F, Nachfolger von Saprol, bessere Wirkung, geringere Schädlichkeit.
Alle Arten von Pilzerkrankungen

Wirkstoff Mancozeb , Handelsname Dithane-Ultra.
Breitband Fungizid mit vorbeugender Wirkung und Bekämpfung.

Wirkstoff Metiran, Handelsnahme Polyram WG;
"Schorf Frei" Dr Stähler.
Allgemeine Pilzerkrankungen.

Alle Mittel sind zugelassene Mittel für den "Hausgebrauch", alos auch für Obst und Gemüse, trotzdem sollten diese Mittel nicht in der Blühte, genauer gesagt kurz vor den Ernte eingesetzt werden. Nach 1-2 Wochen haben sich zwar alle Mittel aufgelöst/ wurden abgebaut, man kann aber nicht genug aufpassen.
Mein Tipp ist zur Zeit Fenarimol (Saprol-F) und Bitertanol (Baycor). Natürlich erst wenn Mittel wie Schwefel und Kupfer nichts geholfen haben
Wie gesagt nur ein KURZES Special, aber ich hoff es hilft ein paar Leuten.


------------------
Because I Got High Because I Got High
Because I Got Hihiiigh LaDaDaDa


Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2002, 18:08
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:2
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

hab noch was vergessen.
Bei www.bba.de könnt ihr noch mal nachschauen ,wenn ihr spezielle Fragen zu den 'Mitteln habt.


Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2002, 11:36
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:3
shortie
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 26.11.2001
shortie ist offline  

up


Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2002, 14:26
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:4
LoRdSkUnKsWiSs
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
LoRdSkUnKsWiSs ist offline  

thx für dieses Spezial.. ist das einzige das ich gefunden habe im Web.. ähm.. wenn es dir recht ist übernehme ich davon einige Teile auf meine Homepage.. geht hoffentlich in Ordnung.. sonst.. pech gehabt.. ;-) nee.. wird alles schön zitiert und die mit quellenangaben und so..
www.thc-clan.8k.com


Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2002, 14:34
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:5
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

Zitat:
LoRdSkUnKsWiSs:
thx für dieses Spezial.. ist das einzige das ich gefunden habe im Web.. ähm.. wenn es dir recht ist übernehme ich davon einige Teile auf meine Homepage.. geht hoffentlich in Ordnung.. sonst.. pech gehabt.. ;-) nee.. wird alles schön zitiert und die mit quellenangaben und so..
www.thc-clan.8k.com

Kein Problem, jeder freut sich wenn was von ihm geschrieben seinen Weg durch Netz findet
Übrigens, jeder ist eingeladen seine Erkenntnisse und Erfahrungen hier dranzuhängen!!!!!!!!!!!!

------------------
Because I Got High Because I Got High
Because I Got Hihiiigh LaDaDaDa


Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2002, 14:54
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:6
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

up..


Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2002, 16:03
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:7
gelöscht
 
 

.

[Diese Nachricht wurde von poti am 10-09-2002 editiert.]


Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2002, 18:13
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:8
Durban
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.05.2001
Durban ist offline  

Merci & UP


Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2002, 16:10
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:9
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

wegen Schimmel-Wetter = up!

------------------
Because I Got High Because I Got High
Because I Got Hihiiigh LaDaDaDa


Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2002, 18:19
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:10
osmose
 
 

hi!

wie ist das jetzt, du schreibst zur vorbeugung koennte man schachtelhalm präperate benutzen. aber zur vorbeugung wird wohl bedeuten, regelmaessig einspruehen.

weiter schreibst du dann, man sollte, egal welches mittel man benutzt, befallene buds sollte man nicht rauchen. was du damit meinst versteh ich nicht ganz, da das mittel ja zur vorbeugung gedacht ist und nicht fuer schon befallene buds...
ausserdem, was bringt es einem buds vorsorglich einzuspruehen, wenn man sie dann nicht rauchen soll...

oder meinst du man soll ueberhauptnicht auf die buds spruehen? dann sehe ich den sinn in der sache nicht wirklich.

oder soll man einfach ein, zwei wochen vor der ernte aufhoeren mit spruehen?


Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2002, 13:27
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:11
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

Zitat:
osmose:
hi!

wie ist das jetzt, du schreibst zur vorbeugung koennte man schachtelhalm präperate benutzen. aber zur vorbeugung wird wohl bedeuten, regelmaessig einspruehen.

weiter schreibst du dann, man sollte, egal welches mittel man benutzt, befallene buds sollte man nicht rauchen. was du damit meinst versteh ich nicht ganz, da das mittel ja zur vorbeugung gedacht ist und nicht fuer schon befallene buds...
ausserdem, was bringt es einem buds vorsorglich einzuspruehen, wenn man sie dann nicht rauchen soll...

oder meinst du man soll ueberhauptnicht auf die buds spruehen? dann sehe ich den sinn in der sache nicht wirklich.

oder soll man einfach ein, zwei wochen vor der ernte aufhoeren mit spruehen?

Buds sollte man überhaupt nicht behandeln, sondern wegschmeissen. Die Schachtelhalm Präparate soll man schon in der Veg. Phase anwenden damit das gesamt pflanzengewebe gestärkt wird. Schimmel an der Plant kann nur behandelt werden, wenn NICHT die Buds gefallen sind. Schau dir mal die Beiträge der letzten Wochen an, da findest du viele Bilder mit Stengelfäule und/oder Mehltau. Das sind die typischen behandelbaren Pilzkrankheiten.
Am Anfang der Blühte kann man auch ruhig mit Schachtelhaln die Buds besprühen, jedoch nur ein oder zwei mal. Ansonsten lass die Finger von den Buds. Wenn du daran Schimmel kriegst hilft nut noch großzügiges entfernen. Spitzen, egal mit was , sollte man die befallenen Buds nicht. Deshalb heißt es ja VORbeuge


------------------
Because I Got High Because I Got High
Because I Got Hihiiigh LaDaDaDa


Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2002, 15:35
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:12
osmose
 
 

OK...

Aber was ist mit Wasserstoffperoxid? Als Fungizid ist es nicht _sehr_ verbreitet, aber man suche mal bei google ("h2o2 fungicide")... Da kommt schon einiges, und es wird z.T. auch auf essabre früchte und Gemüse gespritzt. In 3%iger wässriger Lösung ist es für den Menschen sehr unbedenklich. Aber gegen pilze und sporen soll es effektiv sein.

Ausserdem wird es relativ schnell abgebaut, und zwar in Sauerstoff und Wasser.

Allerspätestens beim Fermentieren der Ernte dürfte es gänzlich verschwunden sein.

Und auch wenn am ende noch ein bischen was im endprodukt landet - bei der verbrennung am ende wird es auf _jeden fall_ zerstoert.
und wie gesagt, es entsteht dann wasser und sauerstoff.

BTW, oft gurgelt man auch mit 3% Wasserstoffperoxid, hilft angeblich gegen Halsschmerzen.

Ich hab jetz recht intensiv gesucht, und nach allem was ich gelesen hab erscheint mir das H2O2 doch als eine sehr effektive und unbedenkliche methode, die ich mich auch trauen wuerde auf die buds zu spritzen...

Naja, vielleicht hat ja jemand prakirsche erfahrung damit und kann mir was dazu sagen?
Ansonsten probier ichs einfach aus, lieber H2O2 im Gras als Pilzgifte.


Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2002, 16:52
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:13
growmeister
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.06.2002
growmeister ist offline  

Das H2O2 als Desinfektionsmittel wirkt ist ja bekannt und als anderes wirk es nicht. Vor allen Mikroorganismen müssen sich besonders vor reaktiven Sauerstoffderivaten wie OH- Ionen; Superoxidanionen und Anderen schützen, die beim Eindringen von H2O2 in Zellen entstehen. Von daher ist H2O2 auch gegen Pilze effektiv, ich weiß aber nicht wie gut 3% H2O2 auf die Plant gesprüht wirkt und vor allen wie es auch auf die Pflanzenzellen wirkt. Alle aeroben Zellen haben zwar Entgiftungsenzyme wie die Katalase,Peroxidase und Superoxisdismutase, es entstehen jedoch immer Nekrosen wenn H2O2 in Gewebe gegeben wird, da es die Zellen stark schädigt.
Probiers es am besten aus und berichte wie es gelaufen ist. Als Oberflächendesinfektionsmittel ist es jedenfals gut geeignet, wenn auch höher konzentriert als 3%.
Schau dir die Plant mal danach genau an und berichte ob du Zellschäden ( kleine Nekrotische Stellen an Blättern/Blühte/Stiehl) feststellen kannst.
Ist sicherlich ein interessantes Experiment, wenngleich ich es nicht an meiner Hanfplant durchführen wollte, da würd ich lieber vorher was "billigeres" nehmen


------------------
Because I Got High Because I Got High
Because I Got Hihiiigh LaDaDaDa


Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2002, 00:10
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:14
whitrhino
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 24.09.2002
whitrhino ist offline  

-----------


Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2002, 00:22
Re: Kleines Special Pilzvorbeuge/Bekämpfung   C  No.:15
whitrhino
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 24.09.2002
whitrhino ist offline  

Hallo miteinander,
3% igees Wasserstoffperoxid würde ich nicht auf meine Buds sprühen weil 3%ges wasserstoffperoxid schon zum Zähne bleichen
und Haae Blondieren reicht
und ich gehe dafon aus das dies gesunheitsschädlich ist.


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation