Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Officials > In Memoriam Knospe

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.06.2006, 19:35
AW: Grower Gilde   C  No.:31
Knospe
Knospe
 
Registrierungsdatum: 24.07.2000
Knospe ist offline  

Zitat:
Zitat von Helferich
Das mit dem amsthilfeersuchen ist eine reine vermutung, es kann auch einfach sein, dass per Interpol was an das BKA --> LKA --> Staatsanwaltschaften gegangen ist, wie auch immer. Auch das nur eine vermutung aber nicht wirklich weniger wahrscheinlich, oder?

wundert mich nur weil du ja sonst nich so einer bist der auf vermutungen aufbaut. Aber wenn du allgemien denkst, dass die deutsche staatsanwaltschat einen an der waffel hat, zumindest einzelne von denen, dann geb ich dir schon recht. aber das du es eben mit dem hanfsamen at fall begründest hat mich schwer gewundert.

Aber selbst, wenn jetz ein Staatsanwalt sich was ausdenken will, versteh ich nich ganz, wie er was illegales an einer gemeinschaft findet, die sich zum ziel gesetzet hat, alle pflanzen, allen menschen zur verfügung zu stellen. Selbst wenn es als schutzbehauptung für eine legalisierungsorganisation hergenommen werden würde, es is doch absolut nix unrechtmäsiges an einer organisation die das fordert ??

es soll ja keien organisation werden, die irgend wie illegal handelt, aus dem grund würd ich schon mal auch sagen, sollte sie sich auch nich mit dingen beschäftigen die in grauzonen liegen. Und auch nur legale ziele verfolgen.

__________________
No Guts :(

Alt 30.06.2006, 19:43
AW: Grower Gilde   C  No.:32
Knospe
Knospe
 
Registrierungsdatum: 24.07.2000
Knospe ist offline  

Zitat:
Zitat von Helferich
der unterschied zum hanfverband ist mmn, dass die etwas wollen und grower etwas tun

oh jetj seh ich die antwort


drum ja auch

Zitat:
Wär doch mal ne interessante idee, eine Gilde zu gründen, wo sich halt die freunde der Grower organisieren.


ausserdem wuerd ich das nich auf cannabis grower beschänken, sondern wirklich auf alle grower, nur bauer hört sich so doof an, und wir, und n paar bauern aus aufrica, die ihr getreide nich mehr zur weiterzucht benutzen dürfen, sind grad noch die einzigen die es betrifft.

__________________
No Guts :(

Alt 05.07.2006, 17:53
AW: Grower Gilde   C  No.:33
Knospe
Knospe
 
Registrierungsdatum: 24.07.2000
Knospe ist offline  

hm so wenig interesse?

__________________
No Guts :(

Alt 05.07.2006, 18:21
AW: Grower Gilde   C  No.:34
gelöscht
 
 

Was wären das den für legale Ziele ?

das etwa ?

Zitat:
Als Ziel würde ich nur eines Formulieren, und zwar das, dass Jeder mensch das recht hat, jede art von Pflanzen zu Züchten, Besitzen und zu Konsumieren, auch wenn diese Pflanzen einmal nach geltendem Recht, Gentechnisch verändert wurden, muss es jedem menschen erlaubt sein, es muss ausgeschlossen werden das Patente einen Menschen daran hindern eine Pflanze zu Züchten, Ernten, oder zu Essen. Das muss auch für alle bestandteile der Pflanze gelten.


Alt 05.07.2006, 21:56
AW: Grower Gilde   C  No.:35
The_One
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 13.11.2004
Ort:
Coco
The_One ist offline  

Hm wie wäre es denn auf eine Orientierung der "Freiheit der Pflanze" im allgemeinen zu machen? ich seh es ja live, wie es in der gentechnik läuft, mit pflanzenpatenten, sterilen hybriden usw... ich finds scheiße, daß man keine freiheit hat, sich mit allem was auf diesem planeten kreucht und fleucht, nach eigenen gutdünken beschäftigen zu dürfen.

bestes beispiel, wo diesbzgl. anarchie herrscht, is die cracker szene. zu jedem pwd schutz kann man heutzutage schnell einen crack finden. in der biotechnologie könnte man pflanzen genauso reverse engeneeren, wenn man zB eine gute pflanze hat, die der hersteller aber blöderweise F1-steril gemacht hat. darf man aber nicht, unterstützt auch keiner, weil eben auf pflanzen trademarks drauf sind.

also, ich seh die ganze nummer n bissl mehr aus dieser trademark sichtweise, die ich oberscheiße finde. ich wäre für nur eine grundsätzliche forderung: Pflanzen sind frei, und haben keinen Besitzer, Hersteller oder Verwalter (BTM).


Alt 12.07.2006, 19:27
AW: Grower Gilde   C  No.:36
Knospe
Knospe
 
Registrierungsdatum: 24.07.2000
Knospe ist offline  

Zitat:
Zitat von The_One

also, ich seh die ganze nummer n bissl mehr aus dieser trademark sichtweise, die ich oberscheiße finde. ich wäre für nur eine grundsätzliche forderung: Pflanzen sind frei, und haben keinen Besitzer, Hersteller oder Verwalter (BTM).


genau darum geht es.

auch bei hanf

hanf wurde nicht einfach so verboten, sondern wegen dem selben wirtschaftlichen interesse

allgemeingut zu patentieren und teuer zu verkaufen.

so viele pflanzen wurden vernichtet und verboten und durch maipulation aus der medizin verdrängt, weil sich mit patent geschützten pülverchen einfach mehr geld machen lässt und damit eine lügenlobby schlacht nach der andern gewinnen lässt.


"Freiheit der Pflanze" is oberstes Ziel, aber auch die menschen müssen die freiheit ahben weiterhin alle pflanzen zu nutzen, es geht nicht das einem ein ferkel sagt, welche pflanzen man zu benutzen hat und welche nicht.

__________________
No Guts :(

Alt 12.07.2006, 19:33
AW: Grower Gilde   C  No.:37
gelöscht
 
 

und wie will mans ändern ?


Alt 12.07.2006, 20:18
AW: Grower Gilde   C  No.:38
Knospe
Knospe
 
Registrierungsdatum: 24.07.2000
Knospe ist offline  

eine gilde is so was wie ein verband, gleich gesinnter.

wenn man gross wird bekommt man macht, mit der man etwas ändern kann.

__________________
No Guts :(

Alt 12.07.2006, 20:48
AW: Grower Gilde   C  No.:39
Philo
gebannt
 
Registrierungsdatum: 10.07.2006
Philo ist offline  

Servus,

Also ich find die Idee ja ganz gut, kann mir aber noch wenig vorstellen wie die Umsetzung aussehen soll. Man braucht um groß zu werden und Macht zu kriegen jedenfalls einen konkreten Plan den ich hier noch nicht sehe... Es dürfte auch schwierig sein eine solche Gilde außerhalb der Hanfszene zu etablieren... Aber dafür ist der Fred ja wahrscheinlich auch da, ein paar Ideen zu sammeln...

Ich könnte mir beispielsweise eine Aktion vorstellen bei der in einem Brief ein paar Samenkörner (nein keine Hanfsamen )mit einem Brief liegen. In dem Brief müsste man dann auf dass Problem aufmerksam machen dass Bauern (z.B. in Afrika), durch patentiertes Saatgut, so in Abhängigkeit gehalten werden wie vor 500 Jahren die Leibeigenen in Europa. Irgend was in die Richtung halt..

gruß philo

__________________
Ey mr. Marley sing something good to me, this world goes crazy, it's an emergency

Alt 12.07.2006, 21:50
AW: Grower Gilde   C  No.:40
qwame
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.07.2006
Ort:
Erde
qwame ist offline  

Ich finde die ideen von philo echt cool und ich wäre sofort dabei bei einer solchen vereinigung...und ich denke mal würde jeder pflanzenliebhaber auf der welt so eine einstellung haben, hätte man sich schon längst durchgesetzt mit dieser. Auch den ansatz nicht immer nur im kiffen zu suchen, sehe als absolut großartig an. Denn wieviele beschissene pflanzen patente gibt es die die nutzung von bestimmten effekten (lotus effekt) oder vorteilen von pflanzen verbieten. Wenn man sich mal überlegt, dass schon vor 5 jahren jede art von oberfläche, haette so behandelt sein koennen, dass es unnötig wäre reinigungsmittel herzustellen und einzusetzen, dies aber aufgrund großer chemie konzerne nicht möglich ist, dann ist das schon ganz schön übel. Denn wiesehr würde die welt ohne solche mittel geschohnt werden.


Alt 24.07.2006, 07:56
AW: Grower Gilde   C  No.:41
Funky Freddy
 
 

ich finde die idee auch sehr schön, die einwände von helferich bzgl krimineller vereinigung sind natürlich wenn es um cannabis gehen soll nicht von der hand zu weisen..
wir fällt dazu spontan greenpeace ein auch wenn sie jetzt keine illegalen ziele verfolgen setzen sie sich aktiv für etwas ein.. und Plantpeace wäre doch ne gute basis
so nach dem motto German Growing Association oder Foundation
primäre ziele könnten sein wie oben schon beschrieben trademarks auf pflanzen zu unterbinden und zb eine plattform zu schaffen um know-how zu sharen beim anbau von pflanzen jeglicher art von a wie aztekensalbei über b wie bonsai bäumchen bis z wie ziertulpen
damit wäre vielleicht das problem mit der illegalität erstmal umgangen..
und so eine art verein hat natürlich selektierte mitglieder die sich kennen und zb über eine art vouching dazukommen, eine plattform mit verschlüsselten (ssl) verbindungen, gecrypteten daten, serverstandort mit den richtigen gesetzen, könnten dabei der sicherheit hilfreich sein. in so einem internen forum würde meiner meinung nach kein ermittler es schaffen herauszufinden über was und welche pflanzen gerade diskutiert wird denkt zb mal an die organisation von gruppierungen wie cracker(-gruppen) oder illegale server auf denen solche dinge geshared und gelagert werden, für diese leute geht es auch nur um ein hobby, zwar ein höchst illegales.. aber genau durch dinge wie oben genannt verlaufen milliardenschwere ermittlungen (finanziert durch film/softwareindustrie) von justiz, bsa und co meistens im sand.. was dann in den medien auftaucht sind kleine fische.
aber zurück zum thema.. es ist sicher ein langer weg bis ein umsetzbares konzept gereift ist, aber der titel des threads trifft es schon verdammt gut, no guts, no glory.. we need BALLS

so long


Alt 01.08.2006, 16:39
AW: Grower Gilde   C  No.:42
GROW IT
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 02.05.2005
Ort:
erde
GROW IT ist offline  

ich fänds gar nicht schlecht wenn wir das thema wieder aufnehmen würden um damit knospes "projekt" realisierbar zu machen... allein schon ihm zu ehren
peace

__________________
Zitat:
Zitat von gelöscht
"Mein Gras ist so harzig das ich mir immer Brandlöcher mit brennenden Harztropfen in den Oberschenkel brenne, fast wie Napalm."

Alt 01.08.2006, 17:14
AW: Grower Gilde   C  No.:43
koile
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 07.04.2005
koile ist offline  

bin schon dabei!

__________________
Es ist nicht deine Schuld, wenn die Welt ist, wie sie ist.
Es ist nur deine Schuld, wenn sie so bleibt!

heute schon gespendet?
www.hanfverband.de

nuff respect, knospe.

Alt 01.08.2006, 17:26
AW: Grower Gilde   C  No.:44
gelöscht
 
 

Zitat:
Zitat von GROW IT
ich fänds gar nicht schlecht wenn wir das thema wieder aufnehmen würden um damit knospes "projekt" realisierbar zu machen... allein schon ihm zu ehren
peace

Ja, die Idee ist gut.
Seit ein paar Tagen geht mir Knospes Idee auch nicht mehr aus dem Kopf.
Allerdings denke ich vor einer (utopischen) Legalisierung wird das nichts.
Danach hingegen wäre eine solche Gilde bzw. ein Zusammenschluss wunderbar. Jeder könnte heimisch anbauen und das Endprodukt wird durch die Gilde zentral vermarktet. Die deutschen Legalisierungstheorien haben ja generell einen Haken: Entweder es gibt 1-2 Grossproduzenten die ganz Deutschland versorgen (dürfen) und/oder Anbau bliebe eine extreme Grau- bis Schwarzzone wie in den Niederlanden.
Funktion einer Gilde könnte es sein, das Produkt deutschlandweit von seinen Bauern einzukaufen um es dann weiterzuverkaufen.

Aber na ja.. Legalisierung ist wieder ein anderes Thema.. und vorher wirds wohl nix..


Alt 01.08.2006, 17:33
AW: Grower Gilde   C  No.:45
Zeeerow
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Zeeerow ist offline  

moin,

was knospe oben geschrieben hat müsste man noch mal weiter ausfeilen, dass hanf nicht einfach so verboten wurde sondern wegen wirtschaftlichen aspekten. das ist sicehr mal n ansatzpunkt. im hanfmuseum in amsterdam hab ich zB gelernt, dass man in den USA hanf aus rassistischen gründen verboten hat (ist etwas kompliziert, hat mit dem mexikaner Pancho Villa etwas zu tun) und um die leute zu verwirren. das wär doch mal n geiles eröffnungsargument unserer gilde


 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation