Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Krankheiten / Schaedlinge

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.03.2014, 00:43
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:16
gelöscht
 
 

Ok, Danke

Dachte eigentlich das mal gelesen zu haben das bei Eishash (Schimmel und Pflanzenreste würden oben schwimmen, Harz sinkt ab) und z.B. Alkohol ( hilft mir pers.. gut bei Schimmelentfernung in der Wohnung), oder andere Variantn der Extraktion, eben Schimmel vom Harz getrennt werden, oder so.

Aber ichbschlaf und les nochmal drüber.


Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 01:06
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:17
Icerman
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 02.11.2012
Ort:
Erde
Icerman ist offline  

Zitat:
Zitat von RootPinguin
jo icerman,

nicht rumrätseln, abwegen, ausschließen und verstehen

ich sehe mit bloßem Auge und dem Mikroskop auch nichts was für mich nach Schimmel aussieht, habe aber 'toi toi toi' auch sehr wenig Erfahrung mit Schimmel. aber irgendwas sagt mir, dass ich das weder rauchen noch verdampfen möchte. denn es gibt keine sinnvolle Erklärung, warum ein Bud an der lebenden Pflanze einfach so trocknet. Eine gesunde Pflanze würde das nicht machen. Also ist etwas faul...

Es gibt schon eine, nur kennste sie halt nicht. Am Ende der Reife kommt es manchmal vor, das einige Zweige der Pflanze nicht mehr richtig versorgt werden. Mikroskop brauchste keines für Schimmel, der ist gut erkenn, fühl - und riechbar. Und wenn die Plant so aussieht, wie deine und es ist vom Schimmel, dann solltest du auf jeden Fall alles wegwerfen, weil dann innen an den außen noch grünen Stellen wahrscheinlich auch alles befallen ist.
Zitat:
Zitat von RootPinguin
Und fermentiert, ähm... Die Pflanze bekommt die ganze Zeit Nährlösung, plötzlich stirbt das pflanzengewebe und trocknet aus. das wäre ja so, als düngst du bist zum letzen tag und lässt dann einfach etwas länger fermentieren. für ein top Endergebnis - Menge UND Qualität
Ich meine was ist mit den Salzen? Warum ist für qualitatives gras spülen so wichtig, wenn es auch anders ginge. daher sehe ich das mit dem "top fermentierten gras" etwas anders. es gibt keinen Grund, warum eine gesunde pflanze das machen sollte. daher tendiere ich dazu es nicht zu verwerten.
Es kommt wohl auch schon mal vor, das Triebe eintrocknen kann auch sein, das das ein Schädling war (auch dann kannste es bedenkenlos rauchen !) Fermentieren hat nur den Sinn das Chlorophyll sich zersetzen zu lassen, dazu muss die Plant nicht unbedingt tot sein. Siehste ja im Herbst . Ich frage mich nur, warum du nach ner Meinung fragst, wenn deine Entscheidung eh feststeht ? Schmeiß halt weg und gut ist Dann kannst dir das ganze hier sparen (und uns auch).

Gruß Icerman

__________________
Nichts ist wie es scheint.

Geändert von Icerman (11.03.2014 um 01:08 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 14:09
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:18
RootPinguin
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 29.07.2003
RootPinguin ist offline  

ey icerman,

hier ist ein fachforum, oder nicht! du kannst auch Baumrinde rauchen und es einfach nicht hinterfragen. ich tue das aber. ich frage nicht nach MEINUNGEN, sondern nach wissen, Erklärungen, Erfahrungen... also fühle dich nicht genötigt hier zu lesen, fall es dich so sehr streßt, das ich DEINE MEINUNG hinterfrage... was nen blöder Kommentar am ende

mir geht es weder jetzt noch zu beginn darum, die 4 Gramm auf Teufel komm raus zu verwerten. ich will wissen woher, warum, wieso und weshalb überhaupt. schon VOR meinem ersten post war ich mir ziemlich sicher, es NICHT zu rauchen. ich will wissen woher das kommt. da kannst du noch soviel von fermentieren erzählen... das an einer GESUNDEN Pflanze soetwas passiert ist nicht normal, auch NACH deiner fachlichen Erklärung nicht

Zitat:
Am Ende der Reife kommt es manchmal vor, das einige Zweige der Pflanze nicht mehr richtig versorgt werden.

aha. sorry nach dieser Erklärung leuchtet es mir natürlich ein... lol
du siehst, der wille zu verstehen siegt haushoch über das Interesse an Meinungen. und solange bleibt es ein problem mit einer NICHT GESUNDEN Pflanze, welche ich nicht zu mir nehmen möchte. das übertrage ich lückenlos auf alles, daher denke ich, haben wir beiden einfach eine VÖLLIG andere Auffassung vom verstehen. und mir liegt es fern auf dieses art und weise, wie du deine post beendet hast, über meine und deine Qualitätsansprüche zu reden.

__________________
_________________________________
"Die Kunst der Medizin besteht darin, dem Patienten die Zeit zu vertreiben, während die Natur die Krankheit heilt" Voltaire

I'm a criminal by law!!!

Geändert von RootPinguin (11.03.2014 um 14:47 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 14:13
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:19
gelöscht
 
 

ich erinnere mich grade, so 2010 etwa pure ak von female seeds... da war auch ein head total trocken ohne ersichtlichen grund. ahb mich erst total gefreut udn dachet mir was ein wudner, ahb kein weed mehr udn jetzt aufeinmal dich fertiges trockened weed and er lebenden plant. hab es abgeschnitten und bisschen konsumiert und es war ekelig udn hat mir die lunge zugeschnürrt(so ein pfeifen wie bei astma). eindeutig schimmel anders kann ich mir das nicht erklären.


Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 19:55
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:20
Icerman
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 02.11.2012
Ort:
Erde
Icerman ist offline  

Ja, deine Gründe sind gefühlsmäßig. Ist dann halt ehr ein Fall für den Therapeuten.

Nochmal vlt. wars nicht deutlich genug, Wenn du so eine braune Blüte an einigen Stellen aufbrichst und sie riecht überall ganz normal nach Cannabis und es kommen keine Sporenwölkchen beim Aufbrechen raus und die Blätter sitzen alle fest, kannst du es rauchen. Den Budrot siehst du dann auch, wenn du schlechte Augen hast. Woher willst du wissen, das die Plant nicht gesund ist ? Sie ist am Ende ihrer Blüte -und Lebenszeit angelangt, und da sterben schon mal Äste ab, genau so hab ich das auch schon erlebt. Was ich allerdings noch nie erlebt hab, war das eine Plant schimmelt, wenn die RLF immer korrekt (um 50%) war und sie immer in bewegter Luft stand (vorausgesetzt du hast PK nicht überdosiert). Nach deiner Beschreibung würd ich sagen, sie ist einfach teilweise eingetrocknet (zu wenig Wasser bei zuviel Wind) und da ist eh kein Nährboden mehr für Schimmel.

Natürlich kannst du auch Cannabis fürs Auge züchten und jede Plant die ein bischen komisch aussieht auf Verdacht wegwerfen - deine Sache (mir wär halt das Geld und meine Mühe zu schade, die dann umsonst war. Aber das ist nur meine bekloppte Meinung ). Schmeiß halt alles weg und gut ist. Du züchtest dann halt nur fürs Auge, ich weil ich Gras mag

Gruß Icerman

__________________
Nichts ist wie es scheint.

Geändert von Icerman (11.03.2014 um 20:11 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 23:28
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:21
RootPinguin
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 29.07.2003
RootPinguin ist offline  

Zitat:
... Nach deiner Beschreibung würd ich sagen, sie ist einfach teilweise eingetrocknet (zu wenig Wasser bei zuviel Wind) und da ist eh kein Nährboden mehr für Schimmel.

danke, habe ich verstanden. wäre ein Erklärung. hättest du es nicht einfach direkt so ausführlich schreiben können. dieses friß oder stirb Getue, wirkt einfach nur von oben herab! von deinen privaten Empfehlungen, ganz zu schweigen.

cannabis nur fürs auge? was redest du da?
was denn dein problem? habe ich oben schonmal erklärt, dass du deiner pflanze doch die ganze zeit weiter Nährstoffe gibst, also wird das Endprodukt NICHT so gut sein, als wenn du 10 tage klares wasser gibst... und da du meintest, dass es top fermentiert war, habe ich nur angemerkt, dass ich unter top fermentiertem gras etwas anderes verstehe als solches, was bis zum letzten tag voll gedüngt wurde und bei RLF unter 50% bei 12h licht AUSTROCKNET!!! wie sollen denn da noch fermentationsprozesse ablaufen, wenn das zeug so trocken ist, dass es zerspringt. 65 - 70% luftfeuchte und Dunkelheit ist das Zauberwort.

__________________
_________________________________
"Die Kunst der Medizin besteht darin, dem Patienten die Zeit zu vertreiben, während die Natur die Krankheit heilt" Voltaire

I'm a criminal by law!!!

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 23:44
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:22
gelöscht
 
 

Zitat:
Zitat von Icerman
Sie ist am Ende ihrer Blüte -und Lebenszeit angelangt, und da sterben schon mal Äste ab, genau so hab ich das auch schon erlebt.
Sorry, aber in ca. 25 jahren Indoor Erfahrung habe ich noch nie einen solchen Bud "einfach so" vertrocknen sehen, was sollte denn da gehen? Cannabis hat ein ziemlich unverwüstliches Leitungssystem, das ist doch kein Ficus Man kann mMn nicht wirklich aus den Fotos sicher die Ursache herleiten, aber Budrot im finalen Stadium (!) kann sehr wohl ziemlich so aussehen. Das fault eben möglicherweise nicht komplett weg, sondern schneidet nach unten hin die Versorgung ab, während sich oben das Gewebe so lange zersetzt, bis es zu trocken dazu wird. Und auf trockenem Gewebe siehst keine Fäden mehr vom Schimmel, das zeigt nur der frische.


Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 01:44
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:23
gelöscht
 
 

Keine Ahnung was es da überhaupt noch zu diskutieren gibt?
Es ist ganz klar Botrytis wie schon zuletzt erwähnt. Großzügig abschneiden und entsorgen.
Alles andere ist mehr als dämlich.
Wenn man es nicht frühzeitig erkennt ist doch klar, dass es vertrocknet, was soll auch sonst passieren wenn der Head im warsten Sinne des Wortes keinen Saft mehr bekommt.

Icerman hat sich doch mit diesem post längst disqualifiziert und versucht nun krampfhaft seinen Schwachsinn schön zu reden:
Zitat:
Zitat von Icerman
hatte ich letztes Jahr und 4 Jahre davor auch mal (letztes Jahr mit den Nevilles Haze) da waren sie seltsamerweise in der Mitte vertrocknet. Schimmel ist das auf keinen Fall. Ich tipp auch ehr auf zuviel Wind (bei mir liefen die Lüfter 24 Std.).
Aber die Braunen schmecken beim rauchen am besten . Schätze mal, weil das ganze Chlorophyll draussen ist. Und wirken mindestens genau so.
Gruß Icerman

Keine Ahnung was der sonst für Bullshit growt, doch wenn vertrocknete Botrytis buds das beste ist was er raucht, dann hat er entweder nicht alle Tassen im Schrank oder vom Growen schlichtweg keine Ahnung.
Aber klar, es sind bereits fermentierte buds.
Eigentlich sollte das Thema längst im Mülleimer landen, nicht dass auf solche Aussagen noch mehr Leute Schimmel rauchen und Icerman gehört dafür ordentlich eine gestrichen überhaupt in einem "Fachforum" sowas zu schreiben.
Dachte zuerst es wäre ein Witz, doch der meint das ernst. Vielleicht schon von zuviel Botrytis buds verblödet, wer weiß...
Ich würde es grob fahrlässig nennen sowas und eigentlich jeder mit etwas Verstand würde das großzügig abschneiden und entsorgen und ganz sicher nicht rauchen.

Wird ja immer besser hier...


Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 21:23
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:24
Icerman
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 02.11.2012
Ort:
Erde
Icerman ist offline  

wie gesagt , ist nicht so klar, das es ein Pilz ist. Ich hatte Buds, die ganz genauso aussahen und es war keiner. Die sind vertrocknet- hat er ja selber geschrieben. Oder was passiert sonst , wenn man vergißt zu gießen und die Buds dabei ständig im Wind stehen ?

@Ge.

Für mich hast du einfach keine Erfahrung, oder du urteilst nur nach dem ersten Augenschein. Ist ein Riesen-Quatsch was du schreibst. Letztlich kann nur der TE das wissen, nach seiner Beschreibung und meinen Erfahrungen (ich dachte auch zuerst das es Budrot ist!) ist es aber keiner.
Er hat ja auch selber geschrieben, das die eine Zeit ohne Wasser waren und ständig im Wind standen. Deinem aggressiven Geschreibsel nach kannst du sowieso nicht älter als 14 oder 15 sein. Dann hab ich schon gegrowt als du noch ein Samenfaden warst Da jetzt wohl wieder Kiddie-Time hier ist, wars das für mich hier.

Gruß Icerman

PS: Appropos gefährliche Tipps. "Großzügig abschneiden" ist auch so ein Schwachsinns-Tipp. Wenn ein Bud so aussieht (und es kommt vom Schimmel!) Dann solltest du den ganzen Bud komplett entsorgen, weil der Schimmel überall drin ist ! (auch da wos außen noch grün ist!!). Deine "Tipps", zeigen, das du mit Schimmel und Bortrytis überhaupt keine Erfahrung hast, und sind gefährlicher Unsinn.

__________________
Nichts ist wie es scheint.

Geändert von Icerman (12.03.2014 um 21:35 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 23:38
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:25
gelöscht
 
 

EINZELN vertrocknende Buds oder Zweige bei Cannabis, "wenn man vergißt zu gießen und die Buds dabei ständig im Wind stehen"? Nochmal: Wie? Soll? Das? Gehen? Es dauert tagelang, bis eine Pflanze auf Erde ohne gießen irreparabel vertrocknet, und dann vertrocknet alles, nicht bloß das, worauf der Ventilator bläst, höchstens vielleicht, wenn man einen Fön drauf hält..

PS: Die Erwähnung, wie alt du bist, gerade in Situationen, wo sie anstelle deiner mit unbekanntem Ziel verreisten Argumente geschieht, finde ich allmählich auffällig. Mal so von einem "Oldtimer" zum angeblich anderen...


Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 00:22
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:26
Icerman
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 02.11.2012
Ort:
Erde
Icerman ist offline  

Hat doch selbst geschrieben, wie total vertrocknet die Buds waren (so war das auch bei mir) wie soll da ein Pilz entstehen ohne Feuchtigkeit im ständigen Wind ? Denk doch mal logisch. Wenn du mal genau hinguckst, sind es nur die beiden OBERSTEN, also die, die am meisten Wind kriegen. Aber das alles sind nur Vermutungen und es ist müßig.

Obendrein hat der TE auch geschrieben, das er keinen Schimmel entdecken konnte (wie ich letztes Jahr auch!) - also was soll die Diskussion ? - Man sollte einen Fred ganz lesen, meine ich (vor allem das, was der Züchter selbst schreibt !).

Gruß Icerman

__________________
Nichts ist wie es scheint.

Geändert von Icerman (13.03.2014 um 00:26 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 00:43
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:27
gelöscht
 
 

Lass ihn doch reden und rauchen was er will.
Gegen solche beratungsresistenten user gibt es kein Mittel außer Ignoranz.

Wer hier null Plan hat bestätigt er ja mit jedem post auf's Neue.
Klar, es ist der böse Ventilator und das vergessene Gießen dass nur die Headbuds vertrocknen, die Blätter aber OK sind... aber hey dafür hast Du leckeres, fermentiertes Gras.

Wenigstens ist der TE so schlau und schmeißt es weg anstatt es zu rauchen. Alleine dafür schon komplett disqualifiziert nach der Aussage sowas auch noch zu rauchen, dafür fliegen andere oder der thread wäre zum Schutz unwissender längst im Müll.

Ich denke dies haben nun alle ausgiebig bestätigt, nur eben einer nicht aber dafür ja das probate Mittel ab jetzt.


Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 01:02
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:28
gelöscht
 
 

Ist budrot,


man erkennt es an den gelben Blättern, die erst weich waren, bevor sie angetrocknet sind.
Ursache kann auch Wärme der Lampe, und somit Zerstörung des Gewebes gewesen sein. Aber auch eine Versalzung kann das "mit"-verursacht haben.
Eine starke Lüftung sorgt dann dafür das der Budrot austrocknet i.v.m der Wärme obenrum.


grob ausschneiden, wegschmeissen. Ist kein Drama die paar Gramm, bei den Keulen.
normaler Ausschuss halt


Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 01:18
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:29
gelöscht
 
 

Du kannst es aber auch Icerman schicken, der raucht das gerne und es taugt ihm am meisten.

Man sieht ja, was drauß wird wenn man zuviel Budrot raucht. und da komm nur noch einer und sagt dies wäre nicht ungesund


Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 04:08
AW: Vertrocknete Top Buds   C  No.:30
RootPinguin
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 29.07.2003
RootPinguin ist offline  

moin,

danke jedenfalls nochmal an alle, genauso hatte ich mir das erhofft.
kann alles gut sein, was du aufzählst CocodU. Die rechte, Grüne Hessin, ist schon recht groß geworden und sicher zu nah an der Lampe. und wie gesagt mit dem gießen war auch net optimal, daher kann das auch in frage kommen... naja das reicht jetzt dann aber auch mit der botrytis erfahrung, weiß alles, braucht in Zukunft nicht mehr vor kommen haha...

icerman,
kein plan was du da genau an deine pflanzen hattest, aber ggf achtest du in Zukunft auch nochmal etwas genauer drauf und im Zweifel eher weg damit. wie gesagt, eine -gesunde- pflanze würde das im Normalfall nicht machen. das war der ausgangsgedanke, warum ich hier überhaupt gepostet hatte.

__________________
_________________________________
"Die Kunst der Medizin besteht darin, dem Patienten die Zeit zu vertreiben, während die Natur die Krankheit heilt" Voltaire

I'm a criminal by law!!!

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Buds riechen nach "normalen" Gras Trouble Growing Grundlagen 19 28.05.2006 13:07
Aus frischen Buds TEE??? PsYcOfRoG Outdoor & Low-Budget Growing 14 04.10.2004 16:21
neemöl auch auf blüten?/langsame buds? mignon Growing Grundlagen 1 14.10.2002 23:52
Wie findet ihr meine Buds? Trunks Bilder Forum 4 07.09.2002 09:49
Buds von Super Haze Polizei Sorten, Samen und Wirkungen 1 01.04.2001 00:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation