Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.02.2017, 15:16
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:46
prof_fäzes
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.11.2013
prof_fäzes ist offline  

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
Bei mir ist alles noch grün, bis auf die merkwürdigen Sprenkel, die ich zu einem bestimmten Zeitpunkt plötzlich bekommen habe aber jetzt scheinbar auch nicht mehr werden.
fürs nächste mal. ist mg mangel, oder rostpilz. bei deiner pflege eher mg-.

Zitat:
deutlich die Pflanze gestutzt habe
kommt schonmal vor das die dann ein-eineinhalb wochen in schockstarre verharrren. buds betreiben keine photosynthese.

Zitat:
dass die Pflanze schneller altert, bzw. "verdirbt", bevor genug Trichome braun geworden sind...
das harz reift noch. wenn alles zu schnarchgras geworden ist. ist der lebenszyklus geschlossen. die gefahr des "verderbens" hast in der form. je älter se geworden ist, steigt die wahrscheinlichkeit, das budrot sich einnistet .

geduldt ist des growers beste tugend,

viel glück auf der zielgeraden


Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 16:52
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:47
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Kann der MG Mangel durch generell zu wenig Dünger kommen? Vieleicht war es auch wegen der kurzen Zeit wo ich den Dünger zusammen mit hauptsächlich destilliertem Wasser gegeben habe, weil ich den EC und PH Wert meines Wassers zu dem Zeitpunkt nicht kannte.
Muss man in einem Fall von Magnesium Mangel diesen einzeln geben?

Nun gut, dann gieße ich sie nochmal und warte noch ein wenig. War wol keine gute Idee so kurz vorm Ende der Ernte die Blätter zu stutzen. Hatte mir nur gedacht, wenn ich mir eh schon den Aufwand mache, sie in die Dusche zu schleppen, schnibbel ich auch gleich drann rum. Kommt man in dem Moment ja schön von allen Seiten ran.

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 17:39
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:48
fruchtfolge
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 06.02.2012
fruchtfolge ist offline  

Ich hab' bei den braunen Sprenkeln eher an Calclium-Mangel gedacht.

Kann u.a. durch 1.) tatsächlich zu wenig Calzium kommen oder auch durch 2.) zwar genug vorhandenes aber aufgrund eines ungünstigen Mg-Ca-Verhältnis nicht verfügbares Calzium.

Ich las mal irgendwo dass insbesondere in der Blüte der Ca-Bedarf steigt...

edit/P.S.: Schöne fette Kolben


Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2017, 22:10
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:49
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Würd auch eher Ca- Mangel diagnostizieren, aber Mg ist auch kein schlechter Hinweis.
Ca-Mangel kann auch durch ungünstigen pH oder (eher unwahrscheinlich) durch ein sehr niedriges Ca/Mg Verhältnis hervorgerufen werden. Die Spülerei mit Leitungswasser ist vermutlich Schuld.

Hast da zwar einen guten Grund-EC im Lw, aber der pH wird trotzdem ungünstig sein - beim normalen Gießen kein Problem, aber minutenlanges Durspülen kommt da bestimmt nicht gut.

Danach hast einen beschissenen pH in der Erde, eventuell ein ungünstiges Ca/Mg Verhältnis, zuviel Chlor drin oder auch einfach zu wenig Ca (unwahrscheinlich bei nem EC von 0,3 , aber weiß ja nicht woraus sich das zusammensetzt). Und bestimmt hat das Bodenleben davon auch nicht gerade profitiert, was ne Selbstregulation im Substrat erschwert.

2l Wasser in der Woche ist echt nicht viel. Die hatten bestimmt schon mal mehr Durst?
Ein untrügliches Zeichen dafür, dass da nicht mehr viel kommt.
Würde das einfach ernten oder zumindest nicht mehr lange stehen lassen. 80-90% milchig ergibt auch schon nen ziemlich gutes stoned. Steh aber auch nicht so auf hohen Bernsteinanteil (wie eigentlich die meisten die ich so kenne)


Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 02:29
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:50
hannomann
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 25.10.2013
hannomann ist offline  

5 tage jeden tag 200ml wasser direckt um den stamm einsickern....letzte 5 tage kein wasser mehr umhauen fertig......in 10 tagen sind die gut gereift


Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 08:24
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:51
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Zitat:
Hast da zwar einen guten Grund-EC im Lw, aber der pH wird trotzdem ungünstig sein - beim normalen Gießen kein Problem, aber minutenlanges Durspülen kommt da bestimmt nicht gut.
imho kann man zusammenfassen, Spülen mit Leitungswasser ist immer eine Blöde Idee
das läuft auf Hydro genauso gegen den Baum.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 11:01
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:52
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Habe ich nur gemacht, da ich den Dünger zum Schluss raus haben wollte und dachte, 2 Wochen nur Wasser gießen reicht nicht. Überhaupt ist überall immer von Spülen die Rede. Aber scheinbar ist damit einfach nur Wasser ohne Dünger gießen gemeint. Also reicht es volkommen aus, 2 Wochen vorher einfach nur den Dünger weg zu lassen?
Mir geht das Spülen eh auf die Nüsse, weil ich meinen Topf nur sehr schwer aus mein Minizelt bekomme und genauso schwer wieder herein (sieht man ja schon auf den Bildern, wie passig das Ding ist).

Erde ist ausgetrocknet. Werde jetzt ohne zu gießen noch 2 Tage ohne Licht fahren und haue das Ding dann um. Habe nochmal geschaut, insgesamt gute 10% der Trichome sind braun und klare Trichome finde ich kaum welche (auch an den untersten Buds alles mindestens milchig). Glaube damit kann man vollkommen zufrieden sein.

Mal gucken wie die Qualität am Ende ist, nach den Quälereien, denen die Pflanze stand halten musste...
Für den ganzen Delentantismus, ist sie eigentlich am Ende recht gut geworden, meine ich.

Hier nochmal Nahaufnahmen, von der Albinofizierung, von der ich vor nem Monat oder so berichtet habe.

(links Mainbud, rechts ein anderer)
Sind eindeutig die Calyxen die so weiß geworden sind. Keine Ahnung wieso. Licht denke ich nicht, dafür sind sie zu ungleichmäßig verteilt und zu einzeln vertreten. War wol ein kurzzeitiger Nährstoffmangel, wie hier auch schon jemand vermutet hatte. Ich erkenne nur nicht richtig ob die Calyxen selber weiß sind oder ob die an der Stelle einfach nur besonders stark von Trichomen zugewuchert sind. Oder beides...

Noch ein par Impressionen:

(das ganz rechte Bild wirkt irgendwie wie der Mount Everest eines Alienplaneten)


Der Headbud mutiert zum Korallenriff. Da wuchern immernoch so viele neue Stigmen raus, das ist doch nicht normal? Der Potenz wird es wol aber nicht zuträglich sein.

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (19.02.2017 um 11:25 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 11:58
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:53
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Das mit den neu kommenden Stigmen zum Reifehöhepunkt kommt bei einigen Genetiken mehr oder weniger stark vor. Stichwort Foxtails.

Zitat:
Aber scheinbar ist damit einfach nur Wasser ohne Dünger gießen gemeint. Also reicht es volkommen aus, 2 Wochen vorher einfach nur den Dünger weg zu lassen?



Zitat:
Erde ist ausgetrocknet. Werde jetzt ohne zu gießen noch 2 Tage ohne Licht fahren und haue das Ding dann um.

Lass das mal sein mit der Dunkelheit in den letzten Tagen. Scheint eher ein Mythos zu sein, dass das was bringt. Austrocknen lassen würd ich die auch nicht vor der Ernte.
Finde das eigentlich besser, wenn die Pflanzen da schön saftig sind und die Trockenphase so länger rausgezögert werden kann (dabei direkt Buds zerteilen, keine zu großen Knollen lassen). Würd da nochmal gut angießen, ein paar Tage Licht geben und den Foxtails beim wachsen zuschauen oder gleich umhauen.

Hab aber auch schon gesehen, dass die Plant trocken stehen blieb, um am Stück zu trocknen (über Wochen im Dunkeln). Könnte glatt noch besser sein bezüglich schonender Trocknung, aber mir wäre es zu viel Stress beim maniküren (macht sich trocken nicht so gut). Schimmel könnte da auch gefährlich werden.

Ach und Buds möglichst wenig berühren. Die sehen so schon kompakt genug aus - keine Sorge. Was du da gelesen hast, war vermutlich auf's fermentieren in Tüten bezogen. Ist eher was für fluffiges Gras.

__________________
Neu hier? Wer suchen kann ist klar im Vorteil. Hier etwas zum Forum (Regeln, Bilderupload)
Sehr ausführlicher Komplett-Growing-Guide - text only mit viel Inhalt
Beginners Guide (Linksammlung) - einige Links tot, Bilder rar - viel Lesenswertes - übersichtlich

Probleme beim Düngen? English only - (dafür) schön bebildert
Die Hauptpunkte hat schon jemand "übersetzt" - leider keine Bilder

Stecklinge günstig und luxuriös

Wie man Sonodec richtig befestigt (hier der ganze Thread

Grow-Reporte

Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 01:56
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:54
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Also sollte ich den Faustgroßen Headbud lieber nicht im ganzen trocknen?

Wollte einfach die komplette Pflanze, evtl, in 4-5 Stiele aufgeteilt kopfüber aufhängen, und wenn alles ausreichend trocken ist, budweise (ohne diese noch zu zerkleinern) in die Box zum curen tun. Allerdings auch den Headbud als ganzes. Aber das ist wol zu gefährlich?

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2017, 19:50
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:55
prof_fäzes
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.11.2013
prof_fäzes ist offline  

.
Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
eher Ca- Mangel diagnostizieren, aber Mg ist auch kein schlechter Hinweis.
fortgeschrittener mg- hatte so ähnlich en bild davon im kopf. wie bild vom igenieur

mittlerweile eh latte
Zitat:
fruchtfolge Ich hab' bei den braunen Sprenkeln eher an Calclium-Mangel gedacht.
ca-, ist imo wesentlich feiner gesprenkelt, die braunen punkte nicht so"großflächig" wie die beim ing. danke fürs korrigieren


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 00:46
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:56
fruchtfolge
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 06.02.2012
fruchtfolge ist offline  

Zitat:
Zitat von prof_fäzes
ca-, ist imo wesentlich feiner gesprenkelt, die braunen punkte nicht so"großflächig" wie die beim ing. danke fürs korrigieren
Wenn du das Einbringen einer anderen Sichtweise als korrigieren empfindest dann sei dem so Korrigieren ist für mich etwas anderes.

Aber um beim Thema Ca/Mg zu bleiben:

Mg-Mangel verbinde ich eher mit bleichen Blättern – ohne jegliche Sprenkelei.
Ich kenne braune Sprenkel bisher nur in Verbindung mit Ca-Mangel.

(siehe auch die Bilder und Erklärungen zu Ca- und Mg-Mängeln auf ICMag)

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
Wollte einfach die komplette Pflanze, evtl, in 4-5 Stiele aufgeteilt kopfüber aufhängen, und wenn alles ausreichend trocken ist, budweise (ohne diese noch zu zerkleinern) in die Box zum curen tun. Allerdings auch den Headbud als ganzes. Aber das ist wol zu gefährlich?

Kommt auf die Umgebung, Klima und Handling (letztlich Erfahrungswerte für dein Setting) an. Kann durchaus klappen, dass nix schimmelt wenn du die großen Buds nicht teilst. Kann aber auch daneben gehen. Sicherer wäre das Teilen. Mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen, finde ich. Letztlich mußt du wissen, wie du Ästhetik vs. Sicherheit abwägst.

So, und jetzt genug meiner Sichtweise


Geändert von fruchtfolge (21.02.2017 um 00:49 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 01:08
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:57
AntiPathetic
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.05.2016
Ort:
Es ist alles nur ein Traum...
AntiPathetic ist offline  

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
Also sollte ich den Faustgroßen Headbud lieber nicht im ganzen trocknen?

Wollte einfach die komplette Pflanze, evtl, in 4-5 Stiele aufgeteilt kopfüber aufhängen, und wenn alles ausreichend trocken ist, budweise (ohne diese noch zu zerkleinern) in die Box zum curen tun. Allerdings auch den Headbud als ganzes. Aber das ist wol zu gefährlich?
Wie waers die Buds abzuzwacken und dann manikueren, um Sie dann Einzeln zu trocken? LG

__________________
Medical Cannabis Grower 420
Wald-, Planzen-, Tier- und Menschenfreund
Legalize It! Its my Medicine!

In freier Wildbahn 2016 *Outdoor Report* Abgeschlossen
China Zelt Deluxe *Indoor Report* Aktiv

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 11:53
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:58
Der Ingenieur
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.10.2016
Der Ingenieur ist offline  

Dann müsste ich mir erstmal Netze bauen... Das wollte ich während der Trocknung machen.
(Die es zu kaufen gibt, sind für mich zu groß, ich hab nur 30x30 cm Platz)

In ein par Tagen ist es so weit und ich bin mir noch uneins, wie ich es überhaupt anstelle.
In meinem Growroom kann ich so starken Luftzug erzeugen, dass da garantiert nichts schimmelt. Allerdings vertrocknet die Pflanze dann sicherlich zu schnell. Also werde ich den Lüfter wol auf niedrigste Stufe lassen. (die Zuluft hat 50% RLF und 17-22 Grad, je nach dem, wie ich den Heizkörper regel, wollte die Temperaturen so auf 18 Grad setzen, damit es nicht zu schnell trocknet, evtl. dann mit mehr Luftzug)

Habe nochmal drüber nachgedacht, die Pflanze einfach stehen und ohne gießen einfach schonmal antrocknen zu lassen. Keine Ahnung ob sie dann vieleicht schon wieder zu langsam trocknet und dadurch nur die Gammelgefahr steigt. Möchte das eigentlich schon so schonend wie möglich machen, ich hab ja genug Zeit.


Generell sieht mein vorläufiger Plan so aus:
Pflanze umhacken, in 4-5 Äste aufteilen, in den Growroom hängen und dort im Dunkeln mit permanenten Luftzug trocknen lassen, bis die Äste fast knacken.
Dann die Buds einzeln aufteilen (die großen zerschneiden), maniküren (so viel kommt bei mir nicht rum, da mache ich mir die Mühe, es trocken zu machen) und einzeln auf Netzen gelegt in eine Tupperbox mit nem 72% Boveda curen lassen, bzw. inkl. täglichem Lüften. Und dann nach ein par Tagen oder Wochen (weiß ich noch nicht) wechsel ich auf 62% Bovedas. Weiterhin mit regelmäßigen Lüften, alle par Tage, bzw. anfangs jeden Tag. Und ca. nen Monat oder 2 später kommen sie dann in mehrere kleine Einmachgläser, samt 62% Boveda zum lagern und verbrauchen.

Zitat:
Zitat von AntiPathetic
Wie waers die Buds abzuzwacken und dann manikueren, um Sie dann Einzeln zu trocken? LG
Da hab ich dann wieder die Sorge, dass sie mir zu schnell trocknen. Möchte das so langsam und schonend wie möglich machen. Wollte daher auch die Blätter dranne lassen, damit die Buds noch drann zehren können.

Wie würdet ihr die Buds zerkleinern? Einfach wie ne Putenbrust vierteln oder entlang des Stiels quasi in Scheiben schneiden? (also nur den Stiel durchschneiden, damit sonst nichts weiter auseinander fällt)


Wenn die Teile für meinen Cure-Apperat da sind, werd ich das DIng hier mal zusammengebaut präsentieren, dann habt ihr wieder was zum totlachen und kopfschütteln...

__________________
"Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht" Albert Einstein

Nuklearsprengköpfe sind am Ende auch nur Naturprodukte!

Geändert von Der Ingenieur (21.02.2017 um 12:05 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 13:35
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:59
.bQ
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.10.2009
.bQ ist offline  

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
Wenn die Teile für meinen Cure-Apperat da sind, werd ich das DIng hier mal zusammengebaut präsentieren, dann habt ihr wieder was zum totlachen und kopfschütteln...

Jemand baut eine Maschine die einem Arbeit abnimmt? Da würde ich nie lachen oder den Kopf schütteln.
Ich bin gespannt. Ist immer interessant bei dir rein zu gucken.

Das mit dem Trocknen muss man erstmal lernen. Man kann da noch so viel lesen. Im Endeffekt muss man selber ein Gefühl dafür bekommen.

Ich hänge die Buds immer zum trocknen auf. Wenn sie merklich trockener sind, kommen sie in Tupperdosen oder Zipper.
Wenn die Buds außen wieder feuchter sind, hänge ich sie wieder auf.
Das ganze wird wiederholt, bis die Buds in den Zippern nicht merklich feuchter werden.
Danach kann alles in den Zippern oder Dosen bleiben. Der richtige Geschmack entwickelt sich dann mit der Zeit.

Gruß bQ

__________________
Zitat:
Zitat von shivasjoy
Auf jemanden einzugehen der irgendwas von "schwarzen Chinesen" faselt hat sicher auch nichts mit höherer Intelligenz zu tun.
Zitat:
Zitat von schwanzuslongus
Da kann man sich im Gottsylemodus seine eigene kleine Welt schaffen: "Und am siebten Tage zündete der Grower die Evg's und die CDM wurd hell. Und er sah das es gut war!
Zitat:
Zitat von wastedgirl
irgendwas muss weggebomt werden

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 20:05
AW: " Der Gerät " (mein erster Growreport / erster Grow)   C  No.:60
Graf-Grow
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 13.01.2010
Ort:
Erde-Bio
Graf-Grow ist offline  

Zitat:
Zitat von Der Ingenieur
.
Da hab ich dann wieder die Sorge, dass sie mir zu schnell trocknen. Möchte das so langsam und schonend wie möglich machen. Wollte daher auch die Blätter dranne lassen, damit die Buds noch drann zehren können.

Wie würdet ihr die Buds zerkleinern? Einfach wie ne Putenbrust vierteln oder entlang des Stiels quasi in Scheiben schneiden? (also nur den Stiel durchschneiden, damit sonst nichts weiter auseinander fällt)

Das mit blättern dran lassen macht Sinn, zumindest wenn man langsam trocknen möchte und den Pflanzen die Möglichgeit geben, noch Energie aus der Pflanzen zu holen. Ich würde immer nur die großen Blätter abschneiden, die Gelb werden, b.z.w nach ca 7 Tagen alle Sonnensegel. Solltest dabei aber immer eine adäquate Belüftung haben, da mehr Pflanzenmasse auch schneller schimmelt. Bei großen und dicken "Mainbut`s" macht es auch Sinn, die Knollen vor den auf dem Kopf hängen, etwas auseinander zu ziehen, ggf. sollte man an einigen Stellen auch einzelne Blüten entfernen, um den "Mainbud" besser zu trocknen, um zu verhindern das sie von innen schimmeln.

Nach ca. 2 Wochen kann man die Blüten, samt noch vorhandener Blätter, von den Stängeln schneiden und dann behutsam alle Blätter entfernen. Ich finde es ist bei fast getrockneten Knollen einfacher als sie vorher abzuschneiden und so erwischt man auch fast alle Blätter. Sicherlich sind viele Pollen und Hartz an diesen Blättern, was man auch problemlos mitrauchen kann, nur schmeckt es ohne einfach besser und die Blätter kann man ja auch noch weiterverwenden.

Ich würde alle Knollen möglichst am Stendel abschneiden und nicht vermeintlich dicke Buds haben, die eigentlich aus vielen kleineren besteht. So ist das Risiko geringer das es schimmelt und so erwischt du auch fast alle Blätter direkt am Ansatz. Ich bin vielleicht etwas über pingelig, wenns um die Maniküre geht, ich finde aber es lohnt sich. Ich verwende immer die Nagelschere von Wilkinson manicure, mit Manikürespitze, die ist robust,scharf und lässt es durch ihrer schmalen Spitze zu, an alle Blatt und Blütenstängel zu kommen.

__________________
Wir sind viele, wir vergeben, aber wir vergessen nicht, erwartet uns.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Geändert von Graf-Grow (21.02.2017 um 20:43 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
newbie-mini-box-low-budget grow unterm schreibtisch (Top 44, chexx Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 37 09.06.2010 20:07
Zur Hilfe,sonst geht ein weiterer grow kaputt Ongbak76 Krankheiten / Schaedlinge 87 07.07.2009 17:04
Indoor Hanf Grow Report 2003 KSergio Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 4 02.04.2009 23:51
Zur Hilfe,sonst geht ein weiterer grow kaputt Ongbak76 Krankheiten / Schaedlinge 5 25.07.2008 16:20
Mein Erster (geplanter) Grow - Vorstellung & Ein par Fragen tasty_smoke Growing Grundlagen 18 29.07.2007 19:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation