Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Advanced Growing > Growing hydroponisch

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.08.2013, 11:46
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:31
Flash_Gordon
 
 

Schön zu lesen das es nun wieder klappt bei dir .

Zitat:
Zitat von Ge.
P.P.S. @Flash_Gordon
Gibt es die Kisten eigentlich auch doppelt so groß, sprich Deine Box als eine große?

Könntest hier mal schauen, 80x60cm und einen Deckel gibt es auch dafür.

auer-packaging.de/de/esd-behaelter_34.html


Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 16:21
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:33
majortom
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 09.12.2003
Ort:
Erde
majortom ist offline  

Bei Hornbach und Toom gibt es schöne graue PP Stapelkisten in 60x40xHöhe und halb so groß in 30x40xHöhe. Passende Deckel gibt es auch.

Die Hornbach Kisten sind unterm Boden verstärkt, Bei Toom sind sie glatt. Allerdings nur relevant, falls man auch was mit Ebbe & Flut basteln möchte.

-Tom

__________________
Ich hasse Billig!

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 16:10
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:35
UnbekannterEins
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 20.10.2012
UnbekannterEins ist offline  

Is das ne Box von Auer? Das is aber nich der original Deckel sondern ne Corex Platte, oder?
Sehr schick

__________________
ERROR 404 – Strain nicht gefunden

Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 20:31
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:36
Flash_Gordon
 
 

Jau, ist der Originaldeckel, aber als Verstärkung noch eine 3mm PVC Platte (massiv) darauf.
Im Post 15/27 sieht man es. .


Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 03:24
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:37
johndude
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.06.2001
johndude ist offline  

Hier mal meine Version des "Aerocloners".
1 Sprühdüse (Gardena "Rotor-Sprühregner 360") auf einem 16mm Rohr mit Endkappe, das direkt in die Pumpe (bei mit 800l/h) geschraubt wird - reicht völlig.
Sonst noch drin: 100W Stabheizung und 200l/h Teichlüfter/Sprudelstein.
Euro-Behälter von Auer, die PVC-Verstärkung habe ich bei Flash_Gordon abgeguckt
8cm Körbe, da ich das Ding bis zum Schluss nutze (bau mir noch einen mit 20 oder mehr 5cm Neoprenringen ohne Körbe fürs Clonen)
Die Steckies sehn grad ziemlich bescheiden aus nach paar Tagen meiner Abwesenheit bei 30 grad Ich hoffe, sie erholen sich jetzt schnell.
ps: die Heizung habe ich auf 22 Grad wg "Konstanz". Sonst nachts 17-18, tags 25-26 Grad im Schrank, entsprechend dann die NL. Gut so oder soll ich das Ding einfach raustun?






__________________
Mein erster Grow :)
http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?t=139671

Geändert von johndude (07.03.2014 um 14:22 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 09:16
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:38
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Sprudelstein und Düse? und Heizung?
macht die Umwälzpumpe nicht genug Wärme, wenn du keine kalte Luft in das Wasser bringst?

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 10:05
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:39
Backfire
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 06.11.2012
Ort:
Coco - drain to waste
Backfire ist offline  

Sprudelsteine brauchste doch nich bei ner Sprühdüse und bzgl Heizstab kann ich Bistje nur zustimmen, außer du Heizt nich in dem Raum und hast das Fenster 24/7 offen

Woher hast du denn die Pflanzen? Sehen nicht gerade optimal aus

__________________
Aktuell:
Cocos in 3,5L Töpfen! Euforia, Wappa, WhiteRussian & C99xNl
Klick mich!

How to get a happy Mother!
Klick mich!

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2014, 14:01
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:40
johndude
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.06.2001
johndude ist offline  

OK, ich lass also den Heizstab weg.
Aber den Sprudelstein lasse ich drin. Die Sprühdüse "zieht" doch keinen Sauerstoff in die NL und sonst ist das System ja geschlossen.
Die Pflanzen sind Super Silver Haze Steckreis, die eigentlich (in Steinwolle) gut durchwurzelt sind, aber wie gesagt die letzten Tage etwas leiden mussten. Hatte ne Heizmatte unter dem Mini-Gewächshaus für ein paar Tage, wo sie vorher waren :(

__________________
Mein erster Grow :)
http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?t=139671

Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2014, 02:27
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:41
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Ich hab grad folgendes gelesen (post nr 62 aus diesem thread):

Zitat:
Zitat von nagro
Ohne Bild kann ich mir das sowieso nicht vorstellen wie man 360° Sprenkler beim Zulauf verbauen kann, doch die haben einen gravierenden Nachteil. Sobald sich Wurzelhaare oder sonst was darin verfängt, funktionieren sie nicht mehr und wären mir viel zu unsicher im Blütetank.
Im Aerocloner habe ich sie auch verbaut, einfach weil sie dort eine gleichmässigere Verteilung schaffen wie z.b. die Originalen von Nutriculture. Aber da schaut man ja auch öfter mal nach und hat vorallem anfangs wenig Wurzeln.
Später machen die also wenig Sinn und ich würde dringend davon abraten.

Dachte mir das wäre an dieser Stelle auch ganz passend.


Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 03:26
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:42
gelöscht
 
 

Genau andersrum macht Sinn.

Sprudelstein raus, den braucht man nicht bei Aeroclonern und macht nur die Werte instabil.
Den Heizstab, sofern temp. gesteuert auf jedenfall drin lassen und auf 20°C stellen.
So hast Du immer eine geregelte Wasser Temp.

Paar Tage auf 30°C? Dann kannst gleich neu anfangen, denn die Stecklinge werden sich nicht mehr erholen und Bakterien und Pilze sind auf dem Vormarsch und bereits im Stamm.

Verwendest Du überhaupt Chlor?

Mein Tipp: Setz neu an. Nur LW sonst nichts. Wassertemp. mittels Heizstab auf 20°C, abwarten...
Was für ne Lampe hängt drüber (max. 36W), Venti aus und warten bis sie wurzeln.

Sprenkler ist im Cloner OK, verstehe das Zitat nicht ganz denkender Dichter.


Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 23:19
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:43
johndude
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.06.2001
johndude ist offline  

Zitat:
Zitat von Ge.
Genau andersrum macht Sinn.

Sprudelstein raus, den braucht man nicht bei Aeroclonern und macht nur die Werte instabil.
Den Heizstab, sofern temp. gesteuert auf jedenfall drin lassen und auf 20°C stellen.
So hast Du immer eine geregelte Wasser Temp.

Paar Tage auf 30°C? Dann kannst gleich neu anfangen, denn die Stecklinge werden sich nicht mehr erholen und Bakterien und Pilze sind auf dem Vormarsch und bereits im Stamm.

Verwendest Du überhaupt Chlor?

Mein Tipp: Setz neu an. Nur LW sonst nichts. Wassertemp. mittels Heizstab auf 20°C, abwarten...
Was für ne Lampe hängt drüber (max. 36W), Venti aus und warten bis sie wurzeln.

Sprenkler ist im Cloner OK, verstehe das Zitat nicht ganz denkender Dichter.

Danke für deine Anregungen! Aber du hast glaube ich übersehen, dass ich das Ding nicht zum clonen, sondern komplett bis zum Schluss nutzen möchte. Und da ist nach allem was ich gelesen habe ein Sprudler ne gute Sache (?)

Jedenfalls haben sich die Kleinen schon nach paar Tagen ganz gut erholt denke ich:





Wenn ich aber wie gesagt den nächsten zum reinen Clonen baue werde ich deine Tips befolgen - wobei ich ehrlich gesagt noch nie was von Chlor beimischen (?) gehört habe.. muss ich mich mal einlesen.

Viele Grüsse, John

ps: denke, Dichter meinte, dass der 360er Sprenkler verstopfen kann, wenn man den Cloner bis zur Blüte weiternutz, da die Wurzeln dann reinhängen können. Da hat er sicher auch Recht, aber da ich mein System in der Wohnung habe, öfter reinschaue und raushören kann, ob er sich dreht oder nicht, ist das bei mir kein Problem. Aber unbeaufsichtigt würde ich einen einzelnen 360 Sprenkler auch nicht einige Tage am Stück lassen. Dann lieber mehrere benutzen, dass ein einzelner Ausfall nicht so viel ausmacht.

__________________
Mein erster Grow :)
http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?t=139671

Geändert von johndude (10.03.2014 um 23:22 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 01:49
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:44
gelöscht
 
 

Jetzt bin ich im Bilde.
Aber dann macht das ganze ja noch weniger Sinn bei dem kleinen Behälter.
Wieviel Liter hat der überhaupt gesamt? Mit Sprenkler verlierst Du ja noch mehr Inhalt so wie ich das sehe.

Sprudler lässt die Werte bei so wenig NL nur springen und Du bist ständig am nachregulieren was die Pflanzen nur stresst. Ganz schlechte Idee den drinnen zu lassen.

Man sieht ja deutlich wie übel die aussehen. Sorry, dass ich das so krass sage, aber es ist so. Du meinst die hätten sich erholt? Für mich sieht die komplett fertig aus. Die gammelt bei genauem Hinsehen doch bereits beim neuen Austrieb.
Mehrere Tage 30°C bei so einem System ist der absolute Overkill und Bakterien und co. haben die Pflanzen verseucht, irreparabel.

Ja, lies dich mal über Chlor ein. Nagro hat doch erst gestern seinen thread mit einem link geupdatet. Unverzichtbar bei Aero und mehr als empfehlenswert sich da einzulesen.
Genau wie ein großer Tank unverzichtbar.
Alles andere macht wenig Sinn, außer Du growst damit nur 1-2 Pflanzen oder willst Du täglich auffüllen und kontrollieren?

Jetzt verstehe ich auch die Einwände vom Denker und das Zitat das so natürlich wieder voll Sinn gibt. Kommt ein Wurzelhärchen rein steht der Sprenkler still und es ist Stillstand in der Zirkulation.

Das einzige was zum kompletten growen funktionieren könnte.
1. Sprudler raus
2. Heizstab temperaturgesteuert auf konstant 20°C
3. Sprenkler raus und als reinen Bubbler laufen lassen mit max. Füllmenge.
4. Maximal 2 Pflanzen (oder 4 Bonzais was aber wenig Sinn macht) bei dem mini Tank und oft kontrollieren und später auffüllen.
5. Unbedingt Chlor zugeben, zumindest anfangs.

Klingt recht hart, aber ehrlich :-)

Ganz ehrlich:
Nimm den lieber als Cloner und growe vernünftig mit einem gescheiten System. Das ist nichts halbes und ganzes.

Neu anfangen musst Du eh...


Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2014, 21:21
AW: Aerocloner Bauanleitungen   C  No.:45
Querkle
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 19.01.2014
Ort:
Total Projektiert :-)
Querkle ist offline  

Zitat:
Zitat von Ge.

Ganz ehrlich:
Nimm den lieber als Cloner und growe vernünftig mit einem gescheiten System. Das ist nichts halbes und ganzes.

Neu anfangen musst Du eh...

Da bin ich mit GE gleicher Meinung!!! Bei dem kleinen Behälter wirst du nie und nimmer etwas stabil halten und wenn die Pflanzen grösser werden verbrauchen die so viel Wasser das der Behälter kaum 12h Wasser hat denke ich bei 6 Pflanzen.
Schau dir doch mal die NFT Systeme von Richard Corben an hier im Forum!! Vielleicht wäre das etwas wenn du gerne selber ein System machen willst.

Aber wenn du auf dem System beharrst wirst du deine Erfahrungen selber machen ;-) und dann an die Worte von GE denken.

Wünsche dir viel Erfolg Gruss Querkle

__________________
Der zu erwartende Ertrag ergibt sich aus dem Wechselspiel des genetischen Potentials der Pflanze und den Umgebungsbedingungen,denen die Pflanze Ausgesetzt ist

Geändert von Querkle (11.03.2014 um 22:00 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bubbler Anleitung anubis1605 Growing Grundlagen 12 25.08.2007 22:44
NL Temperatur im BUBBLER??? Hanf_George Growing hydroponisch 8 01.09.2006 08:15
Bubble-Trouble: Haze und Sweetooth Selektion im Bubbler Smoking Dog Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 15 26.11.2005 18:17
Frage zu Anleitung "Bubbler" von Bastelhanf! SuNLiGHT Growing Equipment 3 16.06.2005 18:50
bubbler Highbangalore Growing Equipment 1 26.12.2001 01:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation