Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.03.2017, 22:44
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:31
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

im Prinzip ist Sprit doof, wenn man Trockenes hat. weil sich das Harz sofort löst, ist der aufgesaugte Alkohol beladen.
ich bin mir nicht sicher ob man den rausschleudern und damit wenigstens noch kochen kann. bei dir wird da ja doch was zusammenkommen

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 10:27
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:32
Legion XIII
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 29.01.2013
Ort:
BiOCorben 2.0 NFT
Legion XIII ist offline  


Ahhh, jetzt verstehe ich erst richtig, was Du mit dem "Viel Spaß" Kommentar in dem anderen Thread gemeint hast - hab dieses Update jetzt erst gelesen DD. Haha, ja dann hat's ja gepasst.

Das sieht schon wesentlich professioneller aus als bei mir. Gut und fast ein Kilo Clippings ist ja auch schon 'ne Nummer da bringt so 'ne Maschine sicher was.

Die "VanilleStangen" im vorherigen Post sehen aber auch lecker aus!

Gruß,
13


Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 21:26
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:33
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@13: Danke - ja das war schon etwas unheimlich mit dem Timing... Muss ich mir etwa Sorgen machen?

So ewig hat das nicht gedauert, bis sich das angesammelt hat und 1-2 mal im Jahr kann man sich schon durch so ne Aktion quälen. Vielleicht siehst du's ja dann auch bald anders.

@bistje: Hab erstmal ein Weilchen gebraucht... Wenn ich dich richtig verstehe, stört dich nur der aufgsaugte Alkohol, der im Filter hängenbleibt? Da sollte doch leichtes auspressen, nachspülen, auspressen,.... das Problem schnell beseitigen. Hab mir einen 3l Kannister Alkohol gegönnt und muss daher nicht sparsam sein.

Ansonsten ist beim Ausgangsmaterial auch ziemlich wenig Grünzeug dabei, sodass sich auch ziemlich viel auflösen sollte. Schätze mal, da bleibt gar nicht so viel im Filter hängen.

Dann würde ich ja eigentlich beim Plan bleiben, falls da nicht noch weitere Probleme bei sind.

Rosin wäre auch noch einen Versuch wert, aber weiß nicht ob ich da mit Herd, Kochgeschirr und nem Bügeleisen weiterkomme. Klingt nach einem Fall für MacGyver


Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:42
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:34
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

beide Wege führen schonmal dazu, das genau die lange Kontaktzeit hattest, die du ja eigentlich vermeiden willst.
wie gesagt erzeugt dieses auspressen ein verunreinigtes Exrakt. zudem bringt das händische auspressen nicht mal annähernd alles raus.
Ausspülen ist imho ungünstig weil es dich mit einer ziemlich großen Menge Lösemittel zurücklässt in der fast nichts drin ist.


die nutzbringenste Behandlung für den Rückstand, war bisher das auskochen(also siedender Alkohol und das über mehrere Minuten). da bekommste dann ziemlich krudes Zeug, das garantiert gut gegen Warzen ist

irgendwas zum Ausschleudern würde echt punkten

bei dem Thema mit dem Frost sehe ich keinen Vorteil.
die Lösekraft des Ethanols ist herabgesetzt. das Harz löst sich ebenfalls schlechter.
schließlich nutzt man genau diesen Effekt später fürs Winterrizing.
ich weiß echt nicht wer das warum angefangen hat

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (20.03.2017 um 22:54 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 22:00
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:35
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@bistje: Ok das klingt plausibel, macht vieles einfacher und spart Zeit. Danke dir
Probieren würd ich's dann wohl eher mit dem höhstqualitativen Kram um wenig Rückstände ins Extrakt zu bringen.

Bin mittlerweile auch immer mehr dazu geneigt, mich nochmal am rosin zu versuchen. Würd ich vor allem mit der 220µm Siebung machen.Die könnte ja in Richtung von ragnas Schnellsiebung gehen von der Qualität her - eher schlechter aber vermutlich noch mehr als genug zum ausölen.
Dann aber auch mal mit dem besten, wenn die ersten Versuche erfolgreich laufen. Würd ja gern mal solch absolut lösungsmittelfreies, hochpotentes Öl konsumieren. Bin bisher nur zu blöd für

__________________________________________________ ______________________________

Satori Ernte - BT 68


von links n. r. :besonders schöner, durchschnittlicher, sehr mieser Haupttrieb


Sieht gar nicht mal so wenig wie befürchtet aus, was da so im Zelt gewachsen ist. Trau mich aber erst zu ner Einschätzung wenn's fertig ist. Qualität scheint gut zu sein. Gibt zwar kein dicken Headbuds, aber dafür war es sehr gleichmäßig. Die Spitzen sahen scho deutlich leckerer aus, aber die Buds waren durchweg ziemlich kompakt bis auf wenige Ausnahmen. Ist eher die Farbe.


Schon übel wie überreif das aussieht, aber die Trichomfärbung sagt was anderes. Könnt man eigentlich auch glatt noch ne Woche stehen lassen, falls man drauf steht.



Hab mir diesmal sogar die Mühe gemacht, alles mit der Hautschere zu schnippeln. Ging eigentlich recht gut und nicht viel langsamer als bei meiner üblichen peniblen Technik. Dabei werden deutlich weniger Trichome verloren gegangen sein, was sich auch darin äußert, dass es kein Scherenhasch gibt. An den filigranen Klingen bleibt "leider" nicht so richtig was hängen.
Das war schon ziemlich an der Kotzgrenze. Hab schon alle 3 möglich möglichen Scherenhaltefinger mit Druckstellen verschlissen und zum Ende hin hat auch die Hand mal angefangen zu krampfen.

Beim neuen Run hab ich mich wohl bei der Blüteeinleitung verschätzt. Irgendwie wollen die sich auch einfach nicht so recht in die Höhe zwingen lassen. Bin fast am überlegen nochmal ein paar Tage 18/6 auf Gut Glück zu geben - wer weiß was dabei rauskommt.
Aber vorher messe ich definitiv morgen nochmal wie viel Zuwachs gekommen ist. Hoffentlich reichts...

Bt 10 (oder 11? kp)


Ich versuch mal das Licht etwas mehr in der Mitte zu konzentrieren. Hat den Lichtkegel an den Wänden schon deutlich verringert. Bei extra großem Abstand von derzeit 70-80cm äußerst sinnvoll.
(die Reflektoren hatten vorher etwas Platz dazwischen)



Die Umstellung auf Hesi läuft bisher weitesgehend problemlos (zumindest in der Blütekammer...).
Das Klima hat mehr Probleme gemacht. Hatte bis Anfang zweiter Blütewoche nur 2x400W laufen.
Ganz am Anfang waren es in der Lichtphase 30% rlf, was dann allmählich auf 50% anstieg. Auf 440W hochgeschalten und schon war's wieder bei 45%.
Seit der Ernte bläst die Abluft zurück in die Wohnung und die 600er sind an. Die Feuchte steigt seitdem kontinuierlich, aber dauert leider ziemlich lange. Da muss wohl die ganze Wohnung erstmal wieder angefeuchtet werden, nachdem die wochenlang bei 30% rumgedümpelt ist


Geändert von Dichter_Denker (21.03.2017 um 22:11 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2017, 23:13
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:36
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

wenn du eine BHO Tube hast, kannste gerne mal testweise heißen Sprit durchlaufen lassen.
ich hab hatte noch keine Gelegenheit dazu.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:33
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:37
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@bistje: Meine Tubes wären da wohl zu groß für das aktuelle Vorhaben, aber an sich gefällt mir die Idee. Nur müsst man den Alkohol auch noch rauspressen können imo. Vielleicht könnte man da was basteln, sodass man nach dem reinkippen des Alkohols ein Ventil anschraubt und Luft reinpumpt.

Aber generell gefällt mir das heiß durchlaufen lassen ganz gut. Würde das aber eher offen machen. Zum beispiel einfach das Material in einen Kaffeefilter und dann heißen Alkohol langsam drüber gießen.
Werd ich mich wohl heute Abend dran machen.
Wird bestimmt in verschiedene Qualitätsstufen aufgeteilt.

Aufs Winterizing werde ich (erstmal) verzichten. Hab vor das Ausgangsmaterial zu halbieren (leider ohne genaue Waage - leih mir sowas immer nur aus und das passt heut nicht) und die andere Hälfte für Rosin zu verwenden. Interessiert mich natürlich wie da so die Unterschiede in Qualität und Quanität ausfallen.

Zitat:
Beim neuen Run hab ich mich wohl bei der Blüteeinleitung verschätzt. Irgendwie wollen die sich auch einfach nicht so recht in die Höhe zwingen lassen. Bin fast am überlegen nochmal ein paar Tage 18/6 auf Gut Glück zu geben - wer weiß was dabei rauskommt.

Hab heute einfach mal auf 15 Stunden Licht hochgedreht. Gefällt mir gar nicht, was da so an Endhöhe zu erwarten ist. Wird zwar kein/kaum Licht durchs Bläterdach dringen, aber 40cm Pflanzenhöhe bei 600W sind einfach nicht so fein imo.
Weiß auch nicht so ganz, was ich da noch machen kann und hoffe die paar zusätzlichen Lichtstunden bringen noch etwas mehr Stretch ohne die Ernte so lang hinauszuzögern, wie es vermutlich bei nem richtigen revegging der Fall wäre. Vielleicht kämen auch ein (paar) Tag(e) Dauerlicht oder 18/6 besser? Oder gleich das ganze vergessen und sich einfach mit der Höhe zufrieden geben?


Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 21:45
AW: Coco Chaos 1200W   C  No.:38
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Hab mich entschieden, auch die 2/3te Siebung vom 70µm Kram zu pressen und als Hasch zu belassen.
Also 1. und 2/3te Siebung davon wird gepresst und dazu noch den Hauptteil vom <70µm Kram, den ich nicht als Klumpen belassen habe. Dazu nutze ich mal wieder meine erste Pressmethode.
Einfach den Skuff auf eine Frischhaltefolie bugsieren und nach und nach eine Tasche falten. Dabei immer wieder das Material in die Mitte bugsieren und möglichst luftfrei halten. Wenn 3 Seiten gefaltet sind, kann man das ganze wunderbar hochkant nehmen und durch schütteln/klopfen ein ziemlich dichtes Haschpaket erhalten.

Da kommen dann noch ne ganze Menge Frischhaltefolie rum (wickeln von allen Seiten und immer schön die Luft rauspressen) und dann geht's damit an die Presserei.
Könnte man theoretisch allerhand dazu nehmen. Schraubzwingen und Pressplatten z.b. Ich lauf damit einfach heute hier so mit rum und geh morgen nochmal mit spazieren. Ab und an mal wird der Schuh ausgezogen und das ganze umgepackt/gedreht, um keine Stellen auszulassen. Die Wärme vom Fuß hilft dem ganzen auch ein wenig.
Hab zum Glück keine Stinkefuß-Probleme und trag Einlagen wegen unterschiedlich langer Beine. Die sind recht stabil und dann hab ich zu den Socken und der Frischhaltefolie noch ne 3te Schutzschicht.
Klingt nicht so lecker, aber tut der Qualität keinen Abbruch.

Ein Glätteisen werde ich erst morgen besorgen und die Ethanolwaschung wurde auch erst heute durchgeführt. Dafür wurde die Hälfte der ersten 220µm Siebung verwendet. Hab 2 gleichartige Flyer befüllt und am Ende hat die Küchenwaage bei beiden 9-10g angezeigt. Schätze mal so jeweils 7-8g ohne Flyer.



Hab gleich ca 4 mal das Kaffeefiltersieb mit (siedendem) Alkohol aufgefüllt und durchtropfen lassen für die erste Qualitätsstufe (kleiner Topf). Hätte das wohl lieber nur einmal machen sollen.
Beim Rest hab ich dann noch ein paar mal öfter aufgefüllt und mit einem Löffel rumgerührt. Das war wohl ziemlich übertrieben.
Funktioniert echt gut aber löst schnell /viel Chlorophyll. Waren beides ziemlich grüne Brühen.
Der Hauptteil sieht nach dem Eindampfen aber recht nett aus (hätte sicherlich reiner und dafür etwas weniger sein können...). Davon werd ich heute mal ein wenig testen, aber das meiste fürs Wiegen aufheben.
Soll ja dann mit dem Rosin verglichen werden.



Den Kaffefilter hab ich nochmal eingepackt in einen neuen und das ganze wird über den Abend geköchelt/ziehen lassen (drehe immer mal wieder bei Gelegenheit kurz auf bis es sprudelt). Werd mir den grünen Drachen wohl heute als Gutenachtschnaps einschenken
Morgen vielleicht nochmal...

Für Rosin gibts dann noch die restliche Hälfte, die 2/3te 220µm Siebung und einen kleinen Teil vom <70µm Hasch wo ein bisschen "Schmodder" mit bei ist (war zu gierig).


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Acid, Blue Rhino, Satori & SilverHaze @ 1200W - Coco Dichter_Denker Indoor Growing Reports 14 26.06.2015 10:05
Back und seine Kammer, schon wieder! 1200W SuperSkunk - Coco Backfire Indoor Growing Reports 116 28.03.2015 16:11
Hallo erst mal - 25x 11l coco hesi 1200W SS Amnezia WW wanja^^ Indoor Growing Reports 20 15.09.2014 14:40
Coco Grow Probleme cocoloco Growing hydroponisch 60 03.06.2010 12:17
[Amnesia Haze x HDF, Alpha Delight x HDF] auf Coco mit 1200W Dreamvision Bilder Forum 15 11.02.2010 21:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation