Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.02.2017, 22:25
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:31
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Ich hab mich bei den EC werten erstmal an das Schema von Mills gehalten, die in der 6. BW einen EC von 2,3 angeben. Den hab ich wie gesagt durch CalMag auf 2,5 erhöht.

Durch den Drain werden ja immer wieder alte Salze auch rausgespült. Allerdingdings stimmt es, dass es an einigen Blattspitzen etwas derbe aussieht. Für BW 7 setzt Mills 2,1 an. Da habe ich mich auch erstmal drann gehalten, Drain ist gerade bei 2,0.

Also da musste ich jetzt auch kein CalMag mehr hinzu fügen, der EC Wert von 2,1 hat sich allein schon durch das Schema ergeben.


Nun kann ich es natürlich verstehen wenn LEute sagen, dass man auf das Schema scheißen sollte und man gucken muss was der Pflanze fehlt. Das ist prinzipiell erstmal richtig, aber darum geht es mir bei diesem Report doch gar nicht. Ich will gucken wo mich die Reise mit den Vorgaben der Hersteller hinführt um einen Report als Referenz für andere Nutzer zu liefern. Da macht es dann durchaus sinn sich an den Leitfaden zu halten, auch wenn jede Genetik unterschiedlich auf Dünger reagiert.

Bisher spricht das Ergebnis jedenfalls für sich, ich bin positiv überrascht. Natürlich kann ich jetzt nicht sagen, welche Komponente den entscheidensten Unterschied macht, immerhin sind LED, Dünger und Substrat für mich neu und daher unvergleichbar. Trotzdem zeichnet sich jetzt schon ab, dass die Greenception LED ein sehr hochwertiges Produkt ist. Da entwickeln sich sogar entfernte Buds am Rande sehr gut, so eine Tiefenwirkung hab ich bei LED bisher noch nicht gesehen.

Noch eine Sache zum Sativa-Phäno der Glueberry: Die hat ein extra starkes Zitrus-Aroma. Also wiklich sehr sehr krass. Ich hatte mal von DNA den Lemon Skunk, das ist ja überhaupt kein vergleich dazu. Also wirklich sehr zitronik und intensiv. Ich bekomm sogar Probleme mit dem Filter obwohl der neu ist. Der Main-Pheno riecht wie gesagt sehr Kush-Lastig. Also eine Mischung aus Petrolium, Limette und Bubblegum. Allerdings würde ich vom Geruch her den Sativa-Phäno als intensiver einschätzen.

Die Serious Kush fällt dagegen vom Aroma her noch nicht so sehr auf, da warte ich noch ab.


Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 20:16
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:32
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Wir nähern uns dem Ende der 7. BW und jetzt ist ziemlich deutlich eine Überdüngung erkennbar.

Zum Glück kann man beim Drain to Waste Coco sehr schnell überschüssige Salze raus spülen, das heißt erstmal ne kleine Diät für die Mädels.

Hier nochmal der Glueberry Bud den ich letzte Woche schon fotografiert hatte. Der ist jedenfalls gewachsen, auch ist die Harzproduktion jetzt spürbar stärker.



Hier nochmal der Sativa Phäno:



Und hier mal etwas von der Serious Kush. Das sind jetzt nicht die Headbuds, aber ich finde es krass wie weit sich das Harz auf den Laubblättern ausdehnt:



Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 14:46
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:33
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Ab morgen beginnt dann die 8. Blütenwoche, bis zur 9. werden sie wohl machen. Kann durchaus sein, dass ich sie ab jetzt überhaupt nicht mehr dünge oder nur noch einmal ganz leicht.

Da noch etwa 2 Wochen bis zur Ernte sind, hab ich überlegt die Laubblätter wegzuschneiden, um den unteren Blüten mehr Licht zu geben. Prinzipiell ist das ja schon etwas spät dafür, aber ich wollte abwarten, weil das nicht jeder Strain gut verträgt. Ich bin jedenfalls von der Tiefenwirkung der LED sehr beeindruckt, auch Buds die weit am Rand sind sehen echt gut aus. Deswegen denke ich, dass da noch einiges raus zu holen wäre.

Was meint ihr?


Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 16:25
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:34
AntiPathetic
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.05.2016
Ort:
Hanfburg
AntiPathetic ist gerade online  

Zitat:
Zitat von Blackflash
weil das nicht jeder Strain gut verträgt.
Das Beschneiden der Triebe vielleicht. Aber ein paar beschattende Sonnensegel entfernen ist unprobelmatisch denke ich. Mach ich auch und es kommt merklich mehr Licht und Luft in die unteren Partien. LG

__________________
Medical Cannabis Grower 420
Wald-, Planzen-, Tier- und Menschenfreund
Legalize It! Its my Medicine!

In freier Wildbahn 2016 *Outdoor Report* Abgeschlossen
China Zelt Deluxe *Indoor Report* Aktiv

Geändert von AntiPathetic (19.02.2017 um 20:21 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2017, 20:15
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:35
Graf-Grow
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 13.01.2010
Ort:
Erde-Bio
Graf-Grow ist offline  

Danke Blackflash, sehr interessanter Bericht!

Wie hoch ist denn deine Zulufttemperatur, b.z.w. deine Temperaturen bei Nacht? Erwärmt die LED den Raum überhaupt merkbar?

__________________
Wir sind viele, wir vergeben, aber wir vergessen nicht, erwartet uns.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 09:12
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:36
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Zitat:
Zitat von AntiPathetic
Das Beschneiden der Triebe vielleicht. Aber ein paar beschattende Sonnensegel entfernen ist unprobelmatisch denke ich. Mach ich auch und es kommt merklich mehr Licht und Luft in die unteren Partien. LG

Also ich denke, das massive Abschneiden von soviel Blattwerk bedeutet immer irgendwie Stress für die Pflanze. Je nachdem wie stabil die Genetik ist, denke ich schon dass das nicht immer gut geht. Hatte von DNA Genetics (bzw. Reserva Privada) mal die Sour Tangie und die hat erst sehr spät gezwittert. Allerdings habe ich hier nichts beschnitten, wer weiß woran das lag. War alles noch rauchbar und äußerst gut im Geschmack.

Jedenfalls hab ich mich jetzt am Sonntag zum entfernen der Sonnensegel durchgerungen und ich ärgere mich, dass ich das nicht früher gemacht habe. Da wäre sicherlich noch einiges an Ertrag mehr gegangen.

@Graf-Grow: Es ist ein sehr kleines Schlafzimmer wo das Zelt steht. Wenn man lange nicht lüftet und sich die Luft staut, dann können das schonmal 28 Grad werden. Ansonsten ist der Raum immer bei etwa bei 20-22 Grad. Also da entsteht schon wärme, nur merkt man das hauptsächlich auf voller Leistung der Lampe. Etwas mehr wärme für die Pflanzen finde ich gut (gegen Schimmel und wegen der RGT-Regel).

So, wie versprochen hier ein Update. Ist von Montan, dem 1. Tag der 8. BW:



Das Gesamtbild von oben, nur etwas näher:



Hier mal die beiden Main-Gluebrrys vorne und hinten. Oben rechts den Bud, das war der, den ich die letzten male zum Vergleich einzeln gepostet habe. Jetzt sieht man den mal in Relation zu den anderen:



Die Serious Kush im Vergleich dazu offenbart nun wirklich einen deutlich niedrigeren Ertrag. Hier wachsen keine großen Colas am Ender der Triebe, es sind eher immer mal wieder kleine Buds zwischendurch:



Heute wird ein letztes mal mit Dünger gegossen, da es sein könnte, dass die nun freigelegten Buds noch bissel was brauchen können. Allerdings wird die A+B Komponente um die Hälfte zurück gefahren um den EC-Wert weiterhin zu senken. Die letzten 1 1/2 Wochen wird ausschließlich mit pH 6 Wasser gegossen.


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 13:47
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:37
420er
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 30.12.2016
Ort:
Terra
420er ist offline  

Moinsen Blackflash,

Bei dem Setup und der Genetik habe ich um ehrlich zu sein schon etwas mehr erwartet. Ich finde auch deine Pflanzen sind ganz schön überdüngt (Phosphor +). Und vom Ertrag her, hast du ja selbst erkannt ist das nicht gerade der Hit bei der Lichtleistung. Ist nicht böse gemeint, ist du meine persönliche Einschätzung.

Aber ein paar schöne harzige Buds habe ich auch gesehen.

War auf jeden Fall ein interessanter Report sowas gab's ja hier auch noch nicht so oft in der Größenordnung mit LED.

Ich bin mit meinen LEDs auch mehr als zufrieden habe das erste mal die 1g/W Marke geknackt bei meinen ersten run mit den Sanlight. Zuvor habe ich mit einer 250W NDL gegrowt und habe immer so um die 210 bis 220g geerntet, habe aber die die 250 geschafft. Also ich für mein Teil....Nie wieder NDL!


Hau rein und lass dann mal was vondem fertig Zeug sehen.


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 16:52
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:38
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Ich glaube wir haben da etwas unterschiedliche Auffassungen.

Mal abgesehen davon, dass die noch 2 Wochen wachsen, geht es mir nicht um ein Growing-Schwanzvergleich. Bei der Serious Kush war mir von vorne rein klar, dass das kein Ertragsmonster wird. Dass es einen Phäno mit viel weniger Ertrag gibt wusste ich auch nicht, aber darum geht es mir doch nicht.

Das sind Genetiken die noch keiner kennt und die das erste mal in einem Versuch vorgestellt werden. Sogar Dutch Passion sagt, dass man hier kein XLL Ertrag erwarten sollte. Bei beiden Strains interessiert nur wie das bekannte Erbgut der Eltern umgesetzt wurde. Sprich ü30% THC der Gorilla Glue.


Was den Ertrag angeht bin ich zumindest mit den 2 Mainphenos der Glueberry rein optisch bisher zufrieden. Ich werde aber das endgültige Ergebnis für jede Pflanze dann posten. Aber wie gesagt, Ertrag ist so ziehmlich die letzte Eigenschaft nach der ich wähle.


Ich kann gerne das gleiche setup mit einer Critical Jack von Dinafem probieren, da ist 1g/w keine Herausforderung.


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 17:58
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:39
Graf-Grow
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 13.01.2010
Ort:
Erde-Bio
Graf-Grow ist offline  

Also den Schw...vergleich verliere ich gerne, wenn ich dafür den Phäno der Dr. Grinspoon bekomme, der mit den kleinen Perlen nur leider ist er zur Zeit ausverkauft hoffe das die nicht ganz vom Markt verschwinden, jetzt wo ich mich so langsam daran traue.

Ich finde deine Pflänzchen sehen doch schon ganz gut auch , nur bekommen die Blätter überhaupt noch Licht durch das ganze Hartz

Die Led scheinen recht gut zu funktionieren, habe selber drüber nachgedacht auf S4W umzurüsten, nur denke ich, daß bei einer Zuglufttemperatur von 16-18c°, die Temperatur Probleme bereitet. Und wenn man noch zusätzlich heizen muss, lohnt die Investition nicht.

Wie ist dein dein Eindruck, verdunstet mit der Led, weniger Wasser von der oberen Erdschicht, b.z.w. verbrauchen sie merkbar weniger Wasser? Ein Bekannter von mir hat eine Mutter unter einer M30 stehen, er ist damit super zufrieden, ausser das sich jetzt langsam Moos auf der oberen Erdschicht bildet. Ok ist jetzt nicht ganz miteinander zu vergleichen, würde mich aber echt mal interessieren.

__________________
Wir sind viele, wir vergeben, aber wir vergessen nicht, erwartet uns.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 19:34
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:40
420er
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 30.12.2016
Ort:
Terra
420er ist offline  

Ich war nie auf einen Schwanzvergleich aus, da hast du mich falsch verstanden. Ausserdem haben wir zwei völlig unterschiedliche Systeme. Aber etwas schade das du gleich so reagierst. Mir ist halt gleich aufgefallen das deine Pflanzen ziemlich überdüngt aussehen...sagt ja keiner was über ein paar aufgestelle Blattzacken aber bei dir rollen sich die Blätter ja schon ein.

Qualität geht auch bei mir über Quantität keine Frage aber beides im Einklang ist doch noch besser oder etwa nicht?

Und bei einer Blueberry-Kreuzung & Kush-strains habe ich halt etwas mehr erwartet was den Ertrag angeht. Ist ja jetzt auch egal wollte deinen Report nicht Schlecht reden oder der gleichen aber wenn man nicht mal seine persönliche Meinung äußern kann ist das schon etwas schade.

Ich werde dich auch nicht weiter belästigen...wünsche dir auf jeden Fall noch viel Erfolg.


@Graf-Grow, ich habe 3xM30 in einen unbeheitzten Raum und keine Temperaturprobleme immer so 24-26 Grad. Die Sanlight geben schon etwas Wärme ab aber bei weiten nicht soviel wie eine NDL.

Ich bin sowas von begeistert von diesen Lampen!


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 19:50
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:41
Blackflash
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.11.2012
Blackflash ist offline  

Ach hehe, so war das nun wirklich nicht gemeint

Mag durchaus stimmen dass die mehr tragen könnten wegen der Überdüngung. Wie ich schon geschrieben habe, steht das Zelt im "Exil" bei einem Kumpel. Der macht das komplett um ersten mal und ich komme nur 1 bis 2 mal die Woche vorbei um kurz nach dem Rechten zu sehen. Dass der sowas nicht erkennt ist natürlich schade. Ich hab bei mir immer 2x am Tag rein geguckt um alles zu checken, das ärgert mich auch total, dass ich da nicht die komplette Kontrolle habe.

Naja, es wird aber ein halbwegs brauchbares Ergebnis geben denk ich.


Wusste ja nicht dass du so zart besaitet bist

@graf: wenn alle Cluster an sind, wäre das denke ich eine gute Temperatur. Nur wenn halt zB nur die 2 Wuchscluster am Anfang alleine an sind, das wäre etwas zu wenig wärme.


Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 20:31
AW: Glueberry O.G. vs Serious Kush mit COB-LED   C  No.:42
Graf-Grow
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 13.01.2010
Ort:
Erde-Bio
Graf-Grow ist offline  

Bin halt am überlegen etwas aufzurüsten, wo jetzt noch 5 S4w im Rennen mit einer DimLux 1000W Nanotube(1200W SL) sind. Habe mich erst seit kurzen mit deiner LED befasst, die aber anscheinend auch recht gut ist.

Wo ich aber sagen muß, daß ich doch schwer zu der DimLux tendiere, da sie, für eine NDL, eine super Effizienz hat und mir weniger sorgen mit der Temperatur bereitet. Muß dazu aber sagen das ich nur für eigene Zwecke growe und somit die heißen Sommertage locker pausieren kann. Mit der DimLux würde es wahrscheinlich auch reichen wenn ich nur ein mal im Jahr growe selbst wenn ich mir die Dr. Grinspoon hole (hoffentlich ist sie nicht für immer ausverkauft), die, trotz enorm langer Blüte, relativ wenig abwirft.

Wenn ich jetzt noch die Investitionen betrachte, komme ich mit der DimLux doch günstiger weg, selbst wenn ich mir den Controller samt Lüfter und Verdampfer Steuerung, mit allen Sensoren hole. Sicherlich kommt da natürlich auch die Stromkosten ins Spiel, nur würde ich die Lampe im Grow auch langsam hoch und zum ende der Blüte wieder herunterfahren, so würde ich auf einen durchschnittlichen verbrauch von 900-1000W/h kommen und bei einer LED müsste ich sehr wahrscheinlich zusätzlich heizen, was am Ende wohl mehr Strom zieht.

__________________
Wir sind viele, wir vergeben, aber wir vergessen nicht, erwartet uns.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
China 7-Band/Multiband/Full Spectrum COB LEDs neel Growing Equipment 73 16.08.2016 02:42
Mangel ? (Skunk XL & O.G Kush RQS) tappo Krankheiten / Schaedlinge 16 12.09.2014 20:31
Neue Serious Sorte (Serious #6) telievision Sorten, Samen und Wirkungen 12 03.12.2010 13:20
Genetikliste Mompere Sorten, Samen und Wirkungen 18 11.09.2007 18:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:31 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation