Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Sorten, Samen und Wirkungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.07.2017, 16:37
AW: Erfahrungen mit verschiedenen Strains   C  No.:31
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

@Dichter_Denker:
Was spricht für dich für die female-C99 und gegen die mandala-Satori?
Zur White Widow: SpaceTribe war seinerzeit Anhänger der Dutch-Passion WW. Wäre das nichts für dich? Schmeckt und riecht intensiv nach Kräutern. Kompakte Buds - wenn du dir eine kompakte selektierst - guter Ertrag und nach 10 Wochen fertig. Tannenwuchs.


Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 20:08
AW: Erfahrungen mit verschiedenen Strains   C  No.:32
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Zitat:
Zitat von Möhre
Was spricht für dich für die female-C99 und gegen die mandala-Satori?

Für mich spricht dagegen, dass ich schon ne gescheite Satori-Mutti rumstehen habe
Ganz abgeneigt bin ich aber nicht, da nochmal ein 10er Pack (oder gleich 2) zu holen, um vielleicht noch nen etwas besseren Pheno zu erwischen. Da war bei der Selektion nen gewisser Kompromiss dabei. Eine hat besonders lecker gerochen, aber war dafür sonst nicht so toll (Ertrag, Wirkung, Blütenstruktur) und den (eindeutigen) high-yielder hab ich wegen Zwitterei aussortiert.

Die verbleibende Mutti ist wohl nicht ganz das Optimum, was die Genetik hergibt, aber immer noch herausragend im Vergleich zu meinen anderen Muttis. Ertragsmäßig wohl das beste Pferd in meinem Stall und braucht sich auch sonst nicht zu verstecken.
Ist somit mein stärkstes Kraut ... Nur nicht so ne Geschmacksbombe - eher typisch Gras ... aber sowas braucht man imo auch im Sortiment. Also der Grasgeruch ist schon äußerst intensiv und nicht ungefährlich. Mit Geschmacksbomben meine ich jetzt besonders fruchtige, süße, saure , ... Einschläge.

White Widow gibt's eigentlich fast bei jedem Anbieter, daher ist's natürlich keine leichte Entscheidung, welche es denn werden soll.

Der Ursprung liegt wohl bei "De Sjamaan" und die meisten Widows stammen davon ab. Die wurde wohl auch kräftig in Form von Clonen verteilt. Bei Clonen die verteilt werden , könnte man schonmal davon ausgehen, dass es sich um besonders tolle Phenos handelt.
Die White Label Variante geht (laut seedfinder) aus "Unknown White Widow" hervor, was für mich u.U. darauf hindeutet, dass es sich um einen (alten) Clon handelt. Bei den meisten anderen Anbietern wird dagegen direkt die Sjamaan-Variante als Vorfahr angegeben.
Hoffe möglichst nahe beim ursprünglichen Cup-Sieger zu sein und wenn nicht, dann fühle ich micht trotzdem auf der sicheren Seite...

Wenn ich so bei seedfinder vergleiche, dann hat die White Label Variante mit abstand die besten Bewertungen (und das beruht sogar auf ner halbwegs soliden Anzahl von Bewertungen). "Das Original" von de Sjamaan dagegen hat nur eine ziemlich vernichtende...


Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 00:33
AW: Erfahrungen mit verschiedenen Strains   C  No.:33
Jaschus
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 09.08.2002
Jaschus ist offline  

Bitte vorsichtig sein mit Infos aus dem Seedfinder.

Zitat:
Zitat von https://blog.seedsman.com/the-origins-of-white-widow-marijuana-strain/
Shantibaba on the other hand has been quite open about the origin of this wonderful plant. He also seems very familiar with both the Widow and its parents. Going by the line of reasoning that I have chosen here, one thing seems to remain undisputable, and that is that Shantibaba is in possession of the only true parents of the White Widow strain now in existence. This would make sense if he also discovered the strain. The parents of his creation are safely tucked away in the MNS clone library.This also indicates that he alone is capable of reproducing the hybrid that was initially released some 15 years ago. In other words, most other Widows must be founded on progeny that originates further down the line and they are also most likely out crossed with something else. Further evidence to support this theory comes from the plant itself. The plant from The Mr Nice Seedbank seems to have the most in common with the White Widow that the Green House Seeds Company entered into the Cannabis Cup in 1995. Ingemar offers his own version of the White Widow and several White Widow hybrids, like the notoriously potent Ingemar’s Punch, through the DeSjamaan seed bank and the White Widow Web. He is also working closely with Arjan over at Green House Seeds, supplying him with genetic material which include the allegedly one and only true White Widow strain. As wonderfully potent as it might be, the authenticity and genetic makeup of this parallel version of the Widow will remain a mystery until we are enlightened by Ingemar himself. His substantial contribution to the varieties offered by the Green House Seed Company should, however, not go unnoticed.

Ich hab jetzt mal das genommen (google), die Story steht sicher auch hier im Forum.

Gruß
Jaschus


Geändert von Jaschus (17.07.2017 um 00:36 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu New zealand und Clone Only Strains! schlafmütze Sorten, Samen und Wirkungen 2 06.03.2015 01:11
Sack's Indoor-Straintest - 400W, 6 Strains & viel Hingabe H!ghlandSack Indoor Growing Reports 103 20.08.2011 13:39
Erfahrungen mit Seedsman (pic) typhoon_hh Sorten, Samen und Wirkungen 2 18.01.2004 10:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation