Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.12.2017, 15:20
1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   Collection  No.:1
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Vorbereitungen - Stecklinge

Tja eigentlich sollte es schon viel früher losgehen, aber die Verzögerungen nehmen kein Ende.
Stecklingsmangel war der Hauptgrund, aber ansonsten hätte es vermutlich auch an Zeit und Geld zur Umsetzung gemangelt. Naja so langsam lohnt es sich wohl anzufangen.

Die ersten 20 Stecklinge sind mir größtenteils weggefault.


Hab da dummerweise einfach angenommen, dass es schon nicht zu warm werden wird im Cloner und mein Thermometer lieber andernorts genutzt. Hab dann auch nicht allzu sehr drauf geachtet und erst ziemlich spät bemerkt, dass die Kacke schon kräftig am Dampfen war.

Bei den meisten gab's matschige Stiele, die dann entfernt wurden.


Hatten dabei auch schon gewurzelt (braun, sterbend), was besonders traurig waren. Mataro Blue und einen Bagseed (U#3) hat's vollständig erwischt und Satori auch so ziemlich.

Nur einige wenige sahen frisch aus - hauptsächlich Silverhaze (#9).


Waren jeweils 5 Stecklinge. Ist vielleicht ein ganz interessantes Folter-Experiment gewesen

Die Fotos sind dann erst später nach der Temperatur-Korrektur entstanden, als sich schon alle wieder erholt haben.


Haben trotz der Behandlung noch gewurzelt oder wurzeln wollen, als alles wieder stimmte. Aber die sahen mir größtenteils zu krüpplig aus. Also weg damit.

Leider hat die Vegikammer erstmal nichts neues hergegeben.


Na dann erstmal andersrum. Geben und nehmen...

Folgender Abschnitt könnte Werbung enthalten

Hab mein Sanlight-Sortiment passend zur Geschenkzeit vervollständigt. Hier mal alle Varianten "im Vergleich".


Nach >=5 Jahren ist wohl die erste LSR-Amatur dahin. Wenn mich nicht alles täuscht, hat das Vorschaltgerät den Geist aufgegeben. Naja die alten Teile wollte ich eh mal ausmisten und eher anderweitig nutzen (Zimmerbeleuchtung, Zusatzbeleuchtung, Notfallersatz). Da war also sowieso Ersatz nötig und die Flex-Teile wollte ich mir auch mal anschauen. Bin mal gespannt, wie die sich machen. (Flex unten vs S2/4W Modul oben vs M30 mitte)


Sind wohl dieselben Linsen wie bei der S2/4W. Die Leds sind etwas anders und nur in 2 Varianten verbaut. Farbeindruck ist aber ähnlich. Was mir besonders gefällt ist die Komplettverkapselung -> IP68
Damit kann man die imo glatt sauberduschen, was bei den Staubfänger-Kühlelementen ganz praktisch sein könnte. Macht sich auch gut für's Gewissen (Paranoia), wenn Wasser im Spiel ist.

Als alleinige Vegibeleuchtung werden die Flex-Teile wohl nicht ganz so begeistern. Der Plan sieht vor die Vegi mal ordentlich zu machen und den ganzen Platz da drin zu nutzen. Gibt dann noch ne 3te Etage mit ordentlicher (vermutlich Cob led) Beleuchtung und die mittlere (Flex beleuchtete) dient für Safecuts und Stecklinge.

Mit den neuen Leuchten (2tes Bild zum Vergleich nochmal ohne led)


Man beachte die unterschiedliche Helligkeit außerhalb der Box (da hat sich nichts geändert). Da hat die Kamera kräftig an den Einstellungen gedreht und daher wirkt's innerhalb der Box nicht heller.

unten 2 x 10W dazu (vorher 6W Baumarkt LED)


oben 2 x 20W dazu (vorher 4 x 36W LSR)


Zurück zum Thema - Werbeblock beendet

2 Pflanzen waren vielversprechend, aber brauchten noch ein paar Tage.


Also mussten die Safecuts vom Zelt noch ein paar Tage im Wasserglas warten. Wollte für die "2 Hanseln" nicht extra einen Cloner anschmeißen und den laufenden X-Stream Cloner noch säubern, bevor ich da neue Plants reingebe. Na da kann man ja schonmal die M30 rausholen.


Gestern war's dann soweit. Die Cloner wurden bestückt. CM#1 und PHH#1 haben sich gut gemausert und waren die Hauptlieferanten.


Gronest-Töpfe geben auch nen schönen Rootporn. Untenrum sieht's nicht ganz so lecker aus.


Auch ne Art der Wurzelbeschneidung - faulen halt weg, wenn die Töpfe nicht luftig stehen.
Da ist die Variante mit der (grobmaschigen Gitterrost oder einfach ein paar Stangen - weiß ich jetzt nicht mehr so genau)-Unterlage die hier mal gezeigt wurde, wohl sehr sinnvoll unter Umständen.
Naja stört bei mir auch nicht wirklich mit der dicken Correlschicht am Topfboden, würde ich mal schätzen.

Die alten Sh#9 Stecklinge im X-Stream, die noch gut aussahen, ergaben auch noch neue Cuts. Somit gab's da auch ne Hand voll. Im Free Space Cloner stehen:
8 x CM#1 (Critical Mass CBD)
4 x SH#9 (Silver Haze) , 2 x A (Acid), 1 x S (Satori)
9 x PHH#1 (Bagseed)

Beleuchtung per M30 , mit Deckel


War so noch etwas wackelig. So (Gepäckträgerspanner zwischen den Stützstäben) ist's nun schön stabil und kollabiert niht gleich, wenn ich mal beim vorbeilaufen dagegen komme.


Die komische grüne Luftöffnung-Verdeckung hat mir nicht so gefallen. Die Folie kam dann auch noch ab - bleibt auch so schön dunstig drunter.


Hab's den kleinen dann noch etwas wohnlicher gestaltet


Die M30 wollte ich eigentlich 24/0 bei hohem Abstand (mittlerweile 1m, vorher vermutlich nur ~50cm) laufen lassen, aber werd die wohl doch noch an eine ZSU hängen. Ist innerhalb eines Tages schon kräftig ausgeblichen - vor allem direkt im Zentrum. Dazu gibt's dann noch eine kleine Schreibtischlampe, die 24/0 für "Störlicht" sorgt. Hab ich über die Nacht schon mal testweise laufen lassen und sah ganz gut aus. Das Ausbleichen hat gestoppt und ansonsten sehen die Kleinen munter aus.

X-Stream Cloner


Beleuchtet wird da für's erste 24/0 mit den 6W Baumarkt-Led. Das reicht für's erste. Später kommen dann 10-20W Flex (20/4) dazu.

Der Cloner ist mit nem wilden Mix bestückt, um nochmal etwas mehr zur Sicherheit parat zu haben. Jeweils eine Blue Cheese und Kush der verschiedenen Muttis und was die Vegi sonst noch hergab (und mir dabei in den Kram passte).
Mal schauen was zum Zug kommt.

Erfahrungsgemäß ist da kein Deckel nötig und schlecht sahen die Stecklinge heute auch nicht aus. Allerdings nicht ganz so freudig wie die anderen mit Deckel. Also hab ich denen auch noch einen spendiert.

Beide Cloner wurden mit (Grund-)EC 0,3 befüllt. Dünger gibt's erst, wenn Wurzeln da sind. Bis dahin reicht UO/LW Mix.
Wenn's soweit ist gibt's nur wenig Dünger, um das Wurzelwachstum anzuregen. Die Beleuchtung wird dann nach und nach auf volle Leistung gebracht (bzw minimalen Abstand beim free-space diy-Cloner). Wenn das nicht mehr ausreicht, wird der X-Stream zum anderen Cloner dazu gestellt und 250W NDL drüber gehangen.
So soll's gut gestärkt in den Schrank und fast direkt in die Blüte gehen. Aber das wird noch ein wenig dauern, wie dem aufmerksamen Leser vielleicht schon aufgefallen ist.

Das gibt mir hoffentlich noch genug Zeit, den anderen Teil der Vorbereitung zu erledigen. Beim Schrank hat sich nämlich noch gar nichts getan

Naja ist vermutlich ganz gut so mit den Verzögerungen. Das gab mir genug Gelegenheit, den Plan noch drei dutzend mal zu ändern
Es wird wohl auf Stasis Ansatz hinauslaufen und ich werd einfach nutzen was schon da ist, statt weiteres Grow-Equipment anzuhäufen.

Kurze Vorschau zum aktuellen Plan
1 x 180l Tank , 1000l/h Eheim-Pumpe + Bewässerungsfilter
2 Duma-Tische (den einen flick ich einfach per Heißkleber) + 100 x 55 x 15cm Garlandschale

Abflüsse über Regenrinnen o.ä.. Bei der Schale schneid ich auf ganzer Breite eine "Abflussrinne" rein und lass das in eine Regenrinne münden. Da werd ich mir dann noch etwas einfallen lassen müssen, damit das Wasser auch nach unten fließt und nicht an der Schale entlang irgenwohin, wo es nicht hin soll.
An sich sollte da vermutlich das Wurzelvlies ausreichen, um den Wasserstrom in die richtige Bahn zu lenken. Wenn ich da ein Stück in die Regenrinne münden lasse, wird das vermutlich schon reichen. Wäre mir aber lieber da etwas schickeres zu basteln, was auch ohne sowas auskommt. Vielleicht finde ich ein passendes Formstück für - ansonsten kommt mir spontan in den Sinn, einfach ein bisschen Heißkleber zu verbraten, um da noch eine Randung um das Abflussloch(-rinne) zu erzeugen.

Bei den Dumatischen wird bei der Abflussvertiefung die Bodenplatte komplett ausgesägt und die Vertiefung dann in eine Rinne "eingehängt".
Oben drauf kommen passende Platten mit Löchern für die Töpfe und Kapillare. Werd da einfach in die Deckeplatten Kapillarverbinder einstecken an geeigneten Stellen.

Bewässerung vom Tank aus über Pe-Schlauch der in T-Form zwischen den Tischen und der Schale liegt. Von da aus geht's dann per Kapillaren zu den Tischen.

Als Halterung für die Tische könnte sich glatt die aktuelle Konstruktion eignen. Werd mir das mal anschauen. Schätze mal, da muss nur ein wenig umjustiert werden. Die Duma-Tische sind ausreichend stabil und die Garlandschale bekommt, dann noch eine Grundplatte, damit die sich nicht durchbiegen kann. Vielleicht reicht das schon.


Geändert von Dichter_Denker (26.12.2017 um 15:26 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2017, 15:39
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:2
420er
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 30.12.2016
Ort:
Terra
420er ist offline  

Wie geil ist das denn DD!

Bist jetzt auf den Geschmack gekommen oder was? So langsam verliere ich den Überblick, was haste denn jetzt schon alles von Sanlight...2x S4W 1xS2W und 1x M30 richtig?

Was sind denn das für schmale LED Leisten?

Da bleib ich doch mal dran und beobachte das ganze.


Viel Spaß mit dem neuen equipment!


Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2017, 16:46
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:3
Hänfchen-Klein
Knosperich
 
Registrierungsdatum: 16.11.2001
Hänfchen-Klein ist offline  



wo willst du das hinhaben?

__________________
das leben ist nicht immer eine happy rosa pony farm

Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2017, 17:41
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:4
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@Hänfchen-Klein: Ist mir eigentlich gleich - Indoor oder Hydroponisch würde wohl passen
Von mir aus auch low-level

@420er: Danke dir. Na den Überblick haste noch nicht verloren. Bist voll im Bilde
Die schmalen Leisten sind die erwähnten Sanlight Flex. Ist dem Datenblatt nach deutlich ineffizienter als die anderen Varianten (2,12 bei Flex vs. 2,5 bei M30 vs. 2,9µmol/J bei S2/4W), aber im "Branchenvergleich" auch nicht schlecht.
Als alleinige Beleuchtung wird's nicht beworben. Vermutlich ist das Spektrum auf Dauer ungeeignet, aber für die Bewurzelungs- Anwachsphase soll es sehr passend sein.

Das mit der Schutzklasse führ ich mal etwas aus. Die M30 ist nur für den Betrieb bis 80% RLF geeignet. Die S2/4W ist nochmal ne Klasse höher und bis 90% RLF geeignet. An der Flexserie darf dann sogar direkt Wasser dran kommen => keine RLF Begrenzung bzw bis 100%

Die M30 ist dann für den free-space Cloner gedacht und als Beleuchtung für den Erntetisch. Dann muss ich mich nicht mehr mit Schreibtisch- und Kopflampe rumärgern.
Die könnte aber auch das Flex-Spektrum gehörig aufwerten. Mal schauen, ob das auch alleine taugt.

Soll dann erstmal gut sein mit den teuren Sanlight-Dingern. Werd noch 60W von der Flexserie holen, um die Vegikammer voll damit auszurüsten und dann war's das wohl vermutlich.
Als nächstes sollen dann mal cobs oder led stripes ausgetestet werden. Ob (z.b. pro emit) käuflich erwerbbare oder komplett diy weiß ich noch nicht so recht. Vermutlich eher letzteres.

Find es immer ganz praktisch gleich alles mögliche zueinander passende zeitgleich zu erwerben. So muss ich mir bei den AKFs z.b. nur eine "Standzeit" merken und dann werden alle zeitgleich ersetzt.
Kann bei den Sanlights auch nicht schaden.

Bei meinen Leuchtmitteln hab ich da dummerweise komplett den Überblick verloren. Da hab ich das noch nicht so gehandhabt. Hab mir jetzt 2 neue 600er geholt und werd das System nun auch da einführen und noch mit Kennzeichnungen erweitern. Kann man ja auch auf die lm-Verpackungen drauf schreiben, statt sich was zu merken oder in den Reports rumzublättern, wie lange die Lampe schon gelaufen ist.


Geändert von Dichter_Denker (26.12.2017 um 17:51 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2017, 12:44
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:5
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

Wenn man von den Plants absieht - läuft bei dir Würd mir nochmal überlegen ob mir nen 400er NDL-Ersatz in Form von 2500€ Sanlights langfristig sinnvoll erscheint.
Samsung LED Stripes > Citizen COBs jeweils DIY würde dich soetwas wie 20% kosten.


Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 01:45
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:6
Faulibaer
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 22.09.2003
Ort:
fucking low budget
Faulibaer ist offline  

abo

__________________
Schaut in meinen NEUEN AKTUELLEN Report , 2017/2018
http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?t=303980

Zitat:
Ob gut oder schlecht hängt immer vom ´user´ ab. Drogen sind nicht scheisse. Sie machen nur mehr von dem was da ist. Das heisst, wenn jemand richtig scheisse ist, machen Drogen denjenigen noch beschissener! Peace bro.

Zitat:
Bad Trips mit psychotischen Gedanken? Da hilft nur eins, Dauerkonsum xD Habe das auch nach jeder Pause und am 2./3. Tag ist es dann weg.

Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2017, 03:21
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:7
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@Möhre: Nö die ndl's und Vorschalten wollen schon noch verbraten werden. Wär ja außerdem Schade wenn dann der Vergleich fehlt.

__________________________________________________ ____________________

Wasserschäden halten sich zum Glück in Grenzen - sah aber nicht lecker aus unter der Teichfolie...


2 x Schimmelvernichter gesprüht / abgewischt / trocknen lassen. Beim 2ten Durchgang hab ich auch noch die obersten angegriffenen Schichten an einigen Stellen entfernt. Sieht jetzt wieder halbwegs hübsch aus.
Werd da aber noch ein wenig dran rumschustern, bevor ich das wieder herzeige. Ist mir nicht ganz so geheuer mit dem gequollenen MDF - das wird äußerst instabil.

Den Stecks geht's gut. Wassertemperatur ist eher niedrig (21-22°C). Hätte nur einen passenden Heizstab und das wäre unfair (oder anstrengend).


Ne ZSU für die M30 hab ich irgendwie nicht finden können. Fällt mir bestimmt in nächster Zeit mal in die Hand. Läuft also einfach 24/0 bei hohem Abstand.

Beim "indoor-Cloner" kamen heute 10W Flex led dazu. Da muss auf die Art ein wenig zugeheizt werden (kalte Zuluft aus Bodenhöhe).


Auf dem Tisch ist's etwas wärmer - da liegt auch die Vorschalte drunter. So bleibt's anscheinend von allein zwischen 21-22°C.


Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 23:25
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:8
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Beim Schrank ist noch nicht so wirklich was passiert, aber die nötige Arbeit wird sich wohl auch in Grenzen halten.

Werd mir sogar Regenrinnen sparen können und einfach den Kanalböden und ein-zwei Librabänke für die Abflussleitung nutzen. Die sind auch ausreichend stabil und leicht, um die Tanks als Unterlage zu nutzen. Geben dann vermutlich auch gleich noch die schönere zusätzliche nft-Fläche ab (im Vergleich zu Regenrinnen).
90 + 160l Tank für 55x100 cm² Garlandschale + 2 Duma-Tische (je 75 x 100 cm²).
600er + 1000er Pumpe. 20-25 Plätze (muss ich mal ein wenig mit Skizzen spielen).

Großteil der Arbeit wird die neue Sono-freie Zuluft sein, die auch gleich als hintere Stütze dienen soll. Wird hoffentlich im Laufe der nächsten 1-2 Wochen fertig.

Lange brauchen die Pflanzen nicht mehr. Vor 2 Tagen hab ich erste Wurzeln gesichtet und ein wenig Dünger zugegeben (EC + 0,15) . pH leicht runter reguliert auf <=6,5 .... Erstmal nicht übertreiben

diy-Cloner (14/24 bisher Wurzeln/-ansätze vorhanden) (Tag 11)


X-Stream (8/20 bisher Wurzeln/-ansätze vorhanden) (Tag 11)


Wäre schön, wenn noch ein paar weitere wurzeln. Um die 2 Wochen dürfen die ersten Wurzeln schon auf sich warten lassen - ein wenig haben die kleinen also noch.
Jetzt gibt's aber keine Schonung mehr - die Deckel bleiben weg. Bald wird aussortiert, was zu langsam und überschüssig ist.
Abgestorbene (oder kurz davor befindliche) Blätter hab ich mal entfernt. Muss schon mal sein, wenn's etwas länger im Cloner bleiben soll und nicht optimal gelaufen ist.

Ist übrigens kein Wettstreit zwischen diy und x-stream. Der diy Cloner wurde zuerst bestückt und hat dementsprechend einfach die besseren Stecks abbekommen. In den X-Stream kam der Großteil von der 2ten Wahl rein.


Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 13:09
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:9
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Die Stecks in den Clonern wurden umsortiert.

DIY Cloner - vorher / nachher (Tag 16)


Wurzelquote bei Tag 16 immer noch 14/24 - dafür fast alle gut bewurzelt.
CM#1 : 1 (+3 schlecht bewurzelte) / 8
SH#9 : 1 / 4
A , S : 1/2 , 0/1
PH#1 : 8/9 (Top Bewurzelung ... Diese Bagseedgenetik gefällt mir immer mehr )
[Hab den Namen mal gekürzt PHH#X => PH#X]

XStream Cloner - vorher / nachher (Tag 16)


Bewurzelt waren nach 16 Tagen 14/20 - da haben immer mehr beim Wurzeln nachgezogen. Dafür waren da auch viele schlecht bewurzelte drin.

Gewurzelt haben alle Bagseeds (Am, ES , Ma , PH#3) [Umbenennung M8.2 => Ma].
Von den BC hat #4 gar nicht und #1+6 nur schlecht gewurzelt.
Kush ( K# 2,4,5 ) : 0/1 , 1 (+2 schlecht bewurzelte) / 4 , 0/1
Hier zeigt sich meine alte Genetik auch nicht so wurzelfreudig - MB hat noch nicht gewurzelt.
Weiterhin waren da noch 3 Safecuts für 2 Muttis drin, die heute oder morgen eingetopft werden und nicht ins Rennen kommen.

__________________________________________________ ______________________________

Bin nicht sonderlich zufrieden, aber die Quote sollte ausreichen. Schätze mal ich sollte der Vegi mehr Beachtung schenken für vitalere Stecks.

Die gut bewurzelten Stecks kamen in den DIY-Cloner und die M30 auf Minimalabstand. Dazu wurde der EC im Tank auf 0,6 angehoben (Aqua Vega + 0,1), während der pH auf 5,5 abgesenkt wurde. Die improvisierte Kammer hab ich noch besser auf die Maße zugeschnitten für bessere Reflektion - jetzt wollen die kleinen gebraten werden

In den XStream kamen schlecht und noch nicht bewurzelte Stecks. Deckel wieder drauf und weiterhin volle Beleuchtung (2 x 10W Flex + Dauerfunzel). In den Tank kam nur ein kleiner Schluck der Nährlösung vom anderen Cloner (hat da nicht mehr reingepasst) - sollte die Werte nicht merklich beeinflusst haben.

In beide Cloner kam dann noch Wurzelbooster nach Herstellerangabe. Was ich ganz vergessen hab beim letzten Post (zu Tag 11) - da kam schon eine Messerspitze Trichoderma zusätzlich zum Dünger in beide Cloner rein.


Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 03:00
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:10
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Da's beim Schrank noch nicht so recht weitergegangen ist, gibt's eigentlich nichts zu zeigen.
Die Stecks werden etwas gequält. Die hätten gerne Futter. Tja ich hätte aber gerne mehr Zeit
Also mach ich da erstmal nichts an den Tanks.

Beim X-Stream haben 3 weitere gewurzelt und die Nachzügler sind mittlerweile gut bewurzelt. Im anderen Cloner wird um's Licht gestritten und auch noch ordentlich weiter gewurzelt.

Muss mich leider erstmal um ein paar andere Sachen kümmern, bevor ich den Schrank fertig machen kann. Werd zumindest schonmal am Wochenende die Zuluft fertig machen. Und damit auch die Hauptarbeit an den Stützen für Tanks & co erledigt - gibt ne 50cm tiefe Stützbank hinten für die Garlandschale (Zuluft geht links & rechts davon raus). Dazu kommen später dann noch große Winkel an Stützbank und Seitenwände, um die Duma-Tische und Abflusskanäle zu stützen.

Was mir derzeit Kopfzerbrechen macht, sind fehlende Deckel für die Tische, aber da wird sich schon noch was auftreiben lassen. Ein paar unschöne Notlösungen hätte ich zumindest im petto. Vielleicht auch doch einfach per amazonas.

Um nicht bilderlos zu verbleiben, wird mal wieder ein Werbeblock geschalten.

Seit ner Weile ersetzen 2 x 20W Flex eine 2 x 36W LSR Amatur (hatte mittig zwischen den anderen gesessen)


Um's den Sanlight Led schwer zu machen, wurde sie eher am Rand der Lücke angebracht (nicht ganz symmetrisch, um die typische Schieflage meiner Amatur auszugleichen).
Naja gut die LSR geben dafür auch gut was Richtung Mitte ab. und die Leds brauchen ein wenig Abstand, wodurch ich mit den LSR nicht so nah wie gewohnt rangehen kann. Ist dadurch vielleicht auch ausgeglichen

Bin zufrieden mit dem Wachstum - Pflanzenzustand mangelhaft, aber sich bessernd
(wurden danach gegossen und hatten es teilweise schon bitter nötig)


Wächst auch in der Mitte gut. Ist mir schon recht früh aufgefallen, dass die Pflanzen gerade dort besonders hungrig sind und am Rand unter den LSR eher schön grün & saftig. Nahrung war bisher eher niedrig - war da jetzt etwas mutiger mit der Nährlösung.

Hab die Pflanzen nicht umgestellt und so muss ich den Abstand wegen einiger Ausreißer immer weiter erhöhen. Dadurch kommt das led-Licht auch besser an den Rand. Die Mangelei hat dann erst vor kurzem auch am Rand im unteren Bereich angefangen.

Spricht für mich bisher alles dafür, dass die 40W ordentlich Power haben

Der vermutete stärkere Höhenwuchs darunter bestätigt sich wohl. Könnte aber gar nicht mal so problematisch oder sogar vorteilhaft sein. Scheint mir als wäre davon selbst bei sehr haupttrieblastigen Plants auch die Nebentriebe ganz gut betroffen. Also auch die unteren Triebe bekommen etwas vom gesteigerten Höhenwuchs ab.
Um mehrere ähnlich starke Triebe zu nem hübschen nicht zu dicht verwachsenen Busch zu formen, ist's wohl gut geeignet.


Geändert von Dichter_Denker (13.01.2018 um 03:03 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 13:34
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:11
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Die (gut bewurzelten) diy-Cloner Stecks waren recht hungrig und hatten ihre anfängliche EC 0,65 Nährlösung gestern abend schon auf EC 0,5 runtergefuttert. Also gabs' nen kleinen Schuss Aqua Vega in den Tank (6ml). Ging dann auf EC 0,75 hoch. Scheint gut anzukommen, so wie's heute aussieht

Beim X-Stream gesellen sich wohl noch nach und nach ein paar Nachzügler dazu. Werd ich noch ein paar Tage so laufen lassen und dann die besten Stecks auf beide Cloner verteilen unter 250W ndl.
Werd wohl gleich probieren ausreichend Stecks zusammenzuhaben für die nächste Zelt-Füllung. Daher lohnt's auch, sich noch um die Nachzügler zu kümmern.

In der Vegi ist die EC 1,35 Nährlösung gut angekommen. Der Bedarf ist wohl wirklich gewachsen durch die neue Beleuchtung. Hätte ich ja nicht erwartet beim Ersatz von 72W durch 40W

Schrank Renovierung - Boden Vorbereitung (vorher)


Zitat:
Zitat von mir
2 x Schimmelvernichter gesprüht / abgewischt / trocknen lassen. Beim 2ten Durchgang hab ich auch noch die obersten angegriffenen Schichten an einigen Stellen entfernt. Sieht jetzt wieder halbwegs hübsch aus.
Werd da aber noch ein wenig dran rumschustern, bevor ich das wieder herzeige. Ist mir nicht ganz so geheuer mit dem gequollenen MDF - das wird äußerst instabil.

hinten links ist alles Tutti bei der Zuluftöffnung. Hab die noch etwas vergrößert.


Hier konnte wohl das überschüssige Wasser abfließen und hat damit den Bereich, um das vordere Zuluftloch kräftig angegriffen. Hab daher (möglichst) viel vom gequollenen mdf entfernt. Die Ecke ist eh nicht so schön lichtgeschützt wie die andere und so werde ich das vordere Loch zumachen und an der Stelle nur noch ~160mm Zuluftöffnung lassen.


Die Ecke wurde kräftig angegriffen, aber größtenteils nur oberflächlich und nah an den Seitenwänden. Nachdem kräftig was abgeschabt wurde, sah's wieder ganz schick aus.
Das Loch in der Bodenplatte ist mir beim Boxabbau vor einem Jahr schon reingekommen. Mir ist die Deckplatte beim Abbau aus der Hand gerutscht und hat da ein Loch in die Bodeplatte geschlagen


nachher


Eine Lage neuer 16mm Bodenplatten wurde spendiert. Erstmal ohne Zuluftlöcher - so hab ich ne schöne belüftete Box für's Werkeln und muss die Wohnung nicht so zusauen. Ein wenig muss noch zurecht gesägt werden, aber das heb ich mir dann mal für die Woche auf. Werd mich mal den Nachbarn zuliebe an die Ruhezeiten halten

Erstmal wird alles zurechtgesägt und vorab mal zusammengesetzt, bevor's ans Abdichten mit Acryl geht. Werd dann die neuen Bodenplatten auch noch per Winkel mit den Seitenwänden verbinden für mehr Stabilität.
Da hat sich wohl schon ein wenig verzogen bzw ein Teil der Seitenwände ist an der aufgequollenen Seite schon ein paar mm nach unten gerutscht. Die Ecke wird auch besonders gern belastet (stell mich in die Türöffnungen, um in der Box rumzufummeln). Also besser gut absichern

Die geplante Zuluftführung kann man sich jetzt vielleicht besser vorstellen...
Fehlen in der Deckplatte noch Aussparungen links/rechts für die zuluft, sowie noch 2 Erhöhungen, die die Garland-Schale (mittig) einrahmen.
Vorne kommt am Ende eine Frontplatte drauf, die alles Dicht macht. Im vorderen Bereich bleiben dann 1 x 1,6m für Tanks. Mit den rechteckigen Grundflächen wird die Teichfolienanbringung dann auch mal stressfrei.

Tragende Platten 16-18mm MDF. Ansonsten nur 5mm MDF. Stützen säge ich mir aus den alten 8x4cm Balken zurecht. Die sind erstmal nur mit den Platten (oben durch die Platte durch) verschraubt und werden bei der endgültigen Anbringung noch an die Seitenwände geschraubt.


Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:37
AW: 1200W (Greenpower NDL) NFT Grow   C  No.:12
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Offtopic - Muttihaltung (Achtung könnte mal wieder Werbung enthalten)

Mit mehr Dünger werden die Kleinen langsam hübsch


FSK 18



Die Stecklingsfrage wird geklärt



Brauch dann doch nichts aus'm Cloner, um die Zelte zu befüllen. Links werden die 6 Blue Cheese Muttis jeweils einen Cut für den DR90 Aero liefern und rechts die 6 Muttis (die's schon in die Stammfrauschaft geschafft haben) werden für den DR150W Coco Grow ordentlich vorgezogen.

Blue Cheese Muttis (da wird bis zum Cut nicht dran rumgedoktort - ausreichend Triebe sind schon da)


Wie das mit den Cuts laufen soll, weiß ich nicht so recht. Etwas Zeit ist noch, bis geschnitten werden muss und vielleicht wird bis dahin ein Cloner frei. Wenn nicht, werd ich's wohl einfach wagen, die ein paar tage in Wassergläsern zu parken, bis was frei wird.

Was sonst noch so rumsteht...


Zitat:
wird erstmal nicht gebraucht und kräftig zurückgeschnitten.


Außer die 2 übrig gebliebenen Kräuterlein. Da wird erst bei Bedarf geschnitten

Zurück im trauten Heim


Dem Kenner ist's vielleicht schon sofort ins Auge gefallen...

Die M30 ist mit rein gewandert



Die lsr leuchten übrigens immer noch
Bei dem Winkel sieht man dann auch die leds und schon wirken die lsr ziemlich schummrig dagegen.
Den optimalen Winkel haben die led dabei nicht so ganz - bei der hinteren Flex ist wohl schon in etwa der Ausleuchtungswinkel erreicht.

Nächste Runde wird für's große Zelt vorbereitet (umgetopft in 4l & unter der M30 verteilt)


Nächster Test - Flex als Komplett-Vegibeleuchtung


Der Cloner ist woanders hin gewandert und so kann der ganze "Ausschuss" hier untergebracht werden. Hab dort die kleinsten Pflanzen verteilt und so wird mal die Tiefenwirkung etwas ausgereizt.
Bin gespannt wie's da drunter wächst. Von der Beleuchtungsdichte stimmt's mit den später geplanten 100W Flex in der "Hauptetage" überein.
Leider passen die vorhandenen Halterungen nicht für ne ideale Ausleuchtung - die sind auf den Cloner zentriert geplant worden. Bis ich da mal irgendwann ordentlich dran gehe, wird's einfach leicht schräg aufgehangen, um das etwas zu verbessern.

Back2Topic - Stecklinge

Sieht alles nicht so hübsch aus



Hab da verschiedene Gründe für in Erwägung gezogen, aber nicht dass es am pH liegen könnte.
Wollte dann den EC noch etwas erhöhen (0,9 bei den kräftigen/diy-cloner und 0,75 bei den schwächeren/xstream) und bin danach glücklicherweise auf die Idee gekommen, mal die pH-Sonde reinzuhängen.
pH 3,8-4 wurde gemessen

Das erklärt dann wohl die Krüppeleien. Hab dann Leitungswasser dazugekippt bis der pH bei 5,8-6 lag. Werd ich dann jetzt täglich messen und eventuell nachjustieren.

Neues Licht, neue "Box"


250W ndl im AAW. Hab zuerst gebannt verfolgt, wie sich die Temperaturen bei Stecks und an der Pappbox verhalten. Außenseite Pappe <=26°C , Innenseite (weiß -> scheinbar wärmer als in Wirklichkeit) <=33°C. Bei den Stecks wurde es vermutlich erst etwas zu warm, aber mit 10-20cm mehr Abstand scheint's gut zu passen.
45-50cm Abstand zwischen Pflanzenspitzen und Leuchtmittel sind's jetzt. Der AAW ist auf die engste Einstellung gespannt.

Der Kamineffekt soll ausreichen, um das ganze zu belüften und zu temperieren. Die Pappbox lässt zum Tisch und zu den Wänden hin ausreichend Platz für die "Luftzufuhr".

Neue Verteilung


Die schwächsten machen den XStream voll und der Rest verteilt sich auf den diy Cloner.


Geändert von Dichter_Denker (Gestern um 18:44 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Erster Indoor Grow Northern Lights/Skunk #1 fem. (250w NDL) projekt edeltraud Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 281 19.06.2012 10:42
Bringt Screen of Green (SCROG) was ? Black Angel Growing Grundlagen 32 05.05.2012 19:53
1st Grow 250W NDL Skunk #1 fem. Maniacone Indoor Growing Reports 74 07.09.2008 21:56
2. Grow, SuperSkunk (Sensi), 250Watt NDL BLÜTETAG 60 UPDATE!!! hirrnusch Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 137 30.04.2008 17:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation