Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Advanced Growing > Growing hydroponisch

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.02.2018, 08:48
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:61
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Nebenprojekt : Sanlight - Aero vs Nft Grow


Geht dann doch gleich los. 2 bewurzelte HH Stecks waren noch da - also rein damit.
Ist leider nicht fair. Die Stecks sind sehr ungleichmäßig. Der größere im Aerotopf ist deutlich schwächer bewurzelt. Sind zwar viele Wurzelansätze, aber allesamt kurz und teilweise braun gefärbt.
Der andere Steck ist etwas kleiner, aber dafür sehr gut bewurzelt und frischer von den Blättern her (nicht so ausgelaugt).

Trotzdem... Nft zeigt Schwächen im Start


Der im Aerotopf bleibt dagegen trotz weniger Wurzeln frisch. Schätze mal der fängt sich - hab schnell ein Gewächshaus raufgepackt und vielleicht gibt's sogar noch was schickeres. Sieht so aus, als würde es jetzt wieder besser werden - zumindest nicht schlechter.
Problem ist wohl das Librabank-Profil. Ist imo schon richtig, dass ne plane wohlgeformte Grundfläche für nft sinnvoll ist. Wird sich aber sicherlich auch so einrenken, wenn die Wurzeln den Weg unter's Vlies gefunden haben.

Librabank musste diesmal nicht gekürzt werden - also nur den Abfluss erweitert.


So gefällt mir das deutlich besser. Geht zwar auch eingekürzt gut, aber da sind die nicht mehr so schön stabil und verziehen sich etwas im Bodenbereich.

EC 0,55 pH 5,8 NL-Temp 18°C

Etwas wärmer werd ich's da noch in den nächsten Tagen machen, aber erstmal soll das die Wurzeln "entbräunen".
__________________________________________________ ________________________

Hauptthema

Auch hier zeigt sich das Problem mit den braunen Wurzeln. Der mittlere Steckling wurde schon rausgeschmissen. Bleiben also nur noch 4 auf 2 Librabänken. Schön - so komm ich deutlich besser an den Tank ran.
Das Problem sollte sich jetzt hoffentlich von allein erledigen und die restlichen Stecks wieder fit werden.
EC auf 0,55 runter , pH bei 5,9. Hab kräftig Nährlösung ausgetauscht durch pH-angepasstes Wasser, wie geplant.
Heizstab auf 20,5°C eingestellt...

Letzteres erklärt sich bald beim nächsten "Update" im 1200W nft Thread.
Kurz gefasst: hab Murks gebaut. Meine Stecks vertragen keine muggeligen Temperaturen an den Füßen.

Wegen der Problematik gibt's überall Subculture. Tricho-Pulver ist fast alle. Also muss subculture auch funktionieren


Geändert von Dichter_Denker (15.02.2018 um 09:16 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 19:52
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:62
fruchtfolge
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 06.02.2012
fruchtfolge ist offline  

Zitat:
Problem mit den braunen Wurzeln
Gegen braune/gammelige Wurzeln hatte ich früher auf Aero (Nutriculture-EZcloner und GHE-PandaAero) auch immer versucht die Höhe der NL-Temp auf 20-21°C zu begrenzen, hatte Tricho am Start und wollte Subculture einsetzen – bis ich hier auf den "Braune schleimige Wurzeln"-Thread gestoßen bin, der leider ins Datennirvana verschwand.

Der (erfolgreich angewandte) Tipp daraus war "PoolShock" (Calciumhypochlorid), damit eine Chlor-Stammlösung ansetzen und davon dann alle 3-4 Tage ein paar ml in Abhängigkeit des NL-Gesamtvolumens in den Tank und die Wurzeln waren und blieben weiss. Selbst bei dauerhaft 25°C Wassertemperatur im Cloner.

Dann macht aber Tricho und Subculture keinen Sinn mehr. Kann man sich dann sparen, man tötet die ja alle mit jeder Chlorung auf's Neue. Wobei: Trichoderma hab ich schon noch ab und an gegeben, Trichoderma durchdringt ja die Wurzeln und siedelt nicht nur aussen drauf oder schwimmt in der NL wie die Subculture-Mikros.


Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 17:21
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:63
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@fruchtfolge: Danke für den Tipp
Das behalt ich mal im Hinterkopf - sicherlich sinnvoll, wenn's Richtung Sommer geht. Vielleicht dann im nächsten Durchgang mit weißen Wurzeln von Anfang bis Ende.
Hab sogar was schickeres da - hypochlorige Säure. Calcium hab ich schon genug im LW, aber werd wohl auch eher auf sowas günstiges zurückgreifen, wenn da mal öfter Bedarf besteht.

Für die aktuellen Durchgänge macht's wohl keinen Sinn mehr. Da ist bei mir schon zu viel abgestorben/braun, was irgendwie abgebaut werden sollte. Das einfach mit Chlor vom verwesen zu bewahren, erscheint mir auch nicht so toll.
Da hoff ich einfach, dass die Mikroorganismen das irgendwie richten.

Bei Tricho vs Subculture bzw der ganzen Mikroorganismen-Thematik bin ich unsicher und nicht sonderlich gut belesen. Glaube aber eher, dass im Subculture sozusagen mehr drin ist. Trichoderma ist ja schon recht konkret, auch wenn's da viele Unterarten gibt. Je nach Tricho-Produkt sind da teils ziemlich unterschiedliche Stämme drin, wenn ich mich nicht irre. Könnte schon sein, dass da mehr in meinem Tricho Pulver drin ist, aber weder beim einen noch beim anderen, hab ich ne konkrete Zusammensetzung parat. Vielleicht Herstellergeheimnis? Beim Subculture Beipackzettel stehen nur Umschreibungen und bei meinem Tricho-Pulver hab ich nichtmal nen Namen/Hersteller parat...

Mehr als probieren bleibt mir da wohl nicht.

Nebenprojekt : Sanlight - Aero vs Nft Grow


Zum Glück hab ich erstmal nur nen 10l Eimer gehabt
Erstmal lief's tadellos, aber scheint wohl in der Nacht nach und nach daneben gegangen zu sein. Wenn ich mich nicht täusche, hat sich durch die Plätscherei ne Wasserschicht an der Librabank-Unterseite gebildet und da das Gefälle nur minimal war, hat sich irgendwann das Ablaufwasser da "entlang gehangelt" bis zum Eimerrand. 1-2cm auf 1m ... Reicht ja theoretisch und wäre sogae vorteilhaft, wenn dabei nicht sowas passieren würde

Der Hocker war komplett nass und der Boden umher regelrecht getränkt. Gummimatte+ Teppich hat da glücklicherweise nen schönen Puffer ergeben und das ganze großflächig verteilt. Die ganze Ecke die da im Bild hochgehoben wurde, war durchnässt und noch etwas mehr. Naja gut, wenn's bei mir im Zimmer bleibt (hoffentlich *paranoia* )... Nicht nachmachen

Jetzt hat auch der Aerosteck leiden müssen


Die Wurzeln sahen komplett vertrocknet aus inklusive Schimmelpelz und der Steckling hing auf halbmast. Scheiß drauf - Bewässerung an und schauen wir mal...
Sieht doch eigentlich ganz gut aus für 6 Stunden nach der Reanimierung. Wurzeln bilden sich fleißig neu und die alten lösen sich zu Schleim auf
Muss wohl so sein


Eimer hat nen Deckel als Abflussauffang bekommen


So plätschert es jetzt nicht mehr an die Librabank. Gibt nun auch kräftig Gefälle.
Fließt sanft von der Bank auf den Deckel und von dort aus läuft's die Deckelunterseite entlang und plätschert runter. Fallhöhe < Höhe bis zum Eimerrand => kann nichts rausspritzen
Werd mir dann noch ne zusätzliche Absicherung einbauen, wenn der Logenplatz wieder trocken ist.
Gibt dann erstmal keine Beleuchtung - keine Lust da ne Halterung anzubringen für die paar Stunden.

Die Aktion hat auch ihr positives
Der Boden ist schon fast wieder trocken. Ein paar Stunden braucht's vermutlich noch, bis die weniger gut belüfteten Stellen auch durchgetrocknet sind. Langsam sinkt die RLF wieder, aber hab nen Plus von 10% im Raum rausgeholt (sinkt nun langsam wieder)
Ne Ladung feuchte Handtücher hab ich nach der Aktion noch im Wohnzimmer hängen, was den positiven Nebeneffekt wohl auf nen guten Tag ausdehnen sollte.
Ich glaub, die Methode (zur RLF Erhöhung) nehm ich lieber nicht ins Repertoir auf

nft Steck hat dabei nicht so sehr gelitten


Zumindest hing der nicht, sondern war noch gut versorgt durch's feuchte Vlies.
Naja jetzt ist's vielleicht fairer, nachdem beide mal leiden durften

Hab übrigens den nft Steck sehr schnell wieder auf Vordermann bringen können (gestern nach dem Einsetzen). Nach dem Aufsetzen vom Gewächshaus hat der sich erst ein wenig aufgerichtet dank dem besseren Klima. Dachte dann fälschlicherweise, damit wäre es getan, aber nach ein paar Stunden ging's wieder langsam Richtung Boden.

Also den Steck mal rausgezogen und die Wurzeln begutachtet => komplett vertrocknet und nur ne winzige Spitze halbwegs frisch aussehend
Tja die ganzen Wurzeln, waren auf dem Librabank-Mittelsteg verteilt, während das Wasser die Ablaufrinnen entlang floss. Das ist natürlich blöd
Erstmal hab ich ein paar Teelöffel Nährlösung auf dem vetrockneten Wurzelgeflecht verteilt als kleines Extra. Die Wurzeln wurden dann in einer der Ablaufrinnen platziert, sodass die endlich Wasser bekamen und der Topf wurde wieder richtig eingesetzt. Ein paar Stunden später stand der Steck wieder wie ne 1

Tja die Dumatische haben auch so ein blödes Bodenprofil mit Ablaufrinnen. Das erklärt dann wohl die Probleme beim Anwurzeln und das eingehen gut bewurzelter Stecks direkt nach dem Einsetzen.


Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:00
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:64
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Tankwerte

Nebenprojekt: EC 0,562 pH 5,9 Temp 20,6°C

Da ist eigentlich recht wenig Dünger dabei. pH lag leider heute morgen bei 6,4 und dann wurde versehentlich zu viel Säure reingekippt. Also wurde kräftig Leitungswasser dazugegeben, womit sich nicht nur pH sondern auch EC erhöht haben.
Hab das ganz sogar am Pflanzenzustand erkannt. Der Aerosteck sah kränklich aus und die Wurzeln sind leider völlig braun geworden
Beim nft Steck konnte ich nichts derartiges entdecken. Naja Tankwerte gecheck, korrigiert und das beste hoffen. Hab gerade wieder etwas mehr weiß an den Füßen gesehen oder mir zumindest eingebildet. Sowas aufgrund von leicht erhöhtem pH hab ich aber noch nicht gesehen

Grund EC dürfte jetzt zwischen 0,35-0,4 liegen. Temperatur steigt im Tank dank des Standortes (u.a. über Bodenhöhe) auf ~21°C, wenn ich nichts mache. Schätze mal das durfte noch in Ordnung sein und wird somit erstmal nicht dagegen gekämpft.

Werd's doch erstmal da lassen wo es jetzt steht. Schauen wir erstmal, ob da überhaupt irgendein baulicher Aufwand nötig wird
Die M30 hab ich dann gestern Abend am neuen Standort aufgehangen, sodass es nur ne etwas längere Nachtphase war.

edit: Testweise haben die ne auf 1/3 verdünnte Schachtelhalm (+ Blattdünger mit halber Stärke) Sprühung abbekommen. Wollte schauen, ob es da bei Beleuchtung (Blatt)Schäden gibt.
Gab keine unter M30 (zumindest bisher). Könnte das "Wurzelsterben" auch daher kommen ?

Wie auch immer. pH Anpassung scheint zu helfen - noch mehr weiß gesichtet.

90l Tank CDM Grow : EC 0,546 pH 5,6 Temp 20,4°C


Scheint etwas auszubleichen, nachdem ich die Led gestern richtig nah aufgehangen habe (~30cm Abstand). Nun lässt sich das richtig gut machen. Vorher war der Ausleuchtungsbereich zu schmal, aber jetzt kann ich die beiden verbleibenden Bänke für's erste schön eng zusammenschieben.


Geändert von Dichter_Denker (Gestern um 18:45 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bringt Screen of Green (SCROG) was ? Black Angel Growing Grundlagen 32 05.05.2012 19:53
LSR + CFL (MaxGrow) Grow Linkliste Commander Backenfutter Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 169 08.02.2012 13:03
Indoor Hanf Grow Report 2003 KSergio Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 4 02.04.2009 23:51
Grow Raum Report mit 10 Wonder Woman (Bilder) Grassmanck Indoor Growing Reports 113 13.02.2006 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation