Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Drainagebecken

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.05.2018, 18:01
LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   Collection  No.:1
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

Hi,

habe seit einiger Zeit ein HLG 135W Quantum Board Kit in m einer Vegi-Ecke und bin mit der Leistung sehr zufrieden, ein mehr als adäquater Ersatz für eine 250 W MH. Wollte es jetzt erstmalig um ca. 1/3 dimmen und habe es daher an einen (billigen) Verbrauchsmesser (so ein Steckdosenteil) angeschlossen. Der behauptet, die Lampe zieht ca. 170 Watt. Das Board läuft über eine Meanwell HLG-120H-54A KSQ mit 93.5% Effizienz lt. Datenblatt, da hätte ich nicht mehr als 140-150 Watt erwartet. Was da los? Ich tippe mal auf Messgerät misst Mist, aber was passiert da?

Danke,
Seedster


Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 18:30
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:2
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

Aus welcher Baureihe sind denn die Stripes bzw wie lang? Wie viele davon?


Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 18:48
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:3
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

Das ist ein fertig gekaufter Bausatz von HLG, ein "QB288 Board with 288pcs Samsung 561C top bin Diodes" - mit 4000K, falls das eine Rolle spielt.


Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2018, 21:29
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:4
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

Kurz mal nachgerechnet und nach meiner Rechnung zieht dein Board bei 1,4A lampenseitig max. 145,6W. Rechnet man die mögliche Tolleranz der Dioden darauf, so können daraus schonmal ~ +2% werden. Dazu hab ich jetzt nicht ins Datenblatt geguckt, habs nur mal eben aus den Fingern gezogen.
Somit sind wir bei max. 148,5W bei der durch das Datenblatt angegeben Temperatur (hab ich mir nicht angeguckt!). Rechnen wir da im Betrieb mögliche +50°C oben drauf so ist ein Mehrverbrauch absolut denkbar.
Die Effizienz des Trafos ist als Maximalwert zu verstehen, das bedeutet wenn dein 150W Trafo auch wirklich 150W abgegeben würde, so sollte er mit besagten 93,5% laufen. Weniger Leistung bedeutet weniger Effizienz bei längerer Lebensdauer. Eventuelle Tolleranzen kann man auch noch einrechnen. So sind wir bei ~ 158W ohne Berücksichtigung deiner Lampentemperatur und tatsächlicher Treibereffizienz.

Frage:
1) Wie viel Leistung misst du nach dem Einschalten noch auf Raumtemperatur?
2) Wie viel Leistung misst du wenn sowohl Kühler als auch Trafo richtig warm sind? Lass doch einfach mal 12h laufen und miss dann bitte.


Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 11:25
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:5
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

1) Verbrauch 3 Minuten nach Einschalten = 168/169 Watt
2) Verbrauch 17 Stunden nach Einschalten = 164/165 Watt

Sind jetzt eigentlich sowohl die Lichtwerte als auch die Leistungsaufnahme grösser als gedacht?


Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 14:07
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:6
Knisterbein
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 03.04.2018
Knisterbein ist offline  

Hallo Seedster,

Du hast Deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet. Die exakte Messung der Wirkleistung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, ganz besonders wenn die Last ein Schaltnetzteil ist. Wenn Dein billiges Meßgerät dabei 10 bis 20 % Fehler macht, ist das völlig normal.

Wenn Du es genau wissen musst (wozu eigentlich ?), könntest Du die Leistung mit dem Haushaltsstromzähler messen, der Fehler wäre dann max 2 %. Reichlich umständlich, dazu müsstest Du wirklich alle anderen Stromverbraucher ausschalten.

Wie die Messung gemacht wird, steht hier:

http://www.seniorenakademie.dhbw-hei...om/zeuler.html

elektrische Grüße

Knis


Geändert von Knisterbein (02.05.2018 um 14:12 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 16:23
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:7
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

Mit dem Spannungsabfall verlierst du auch Licht. Dazu gibts Diagramme.

Edit:
Steigende Temperatur mündet in fallende Spannung.

Zitat:
Zitat von Seedster

1) Verbrauch 3 Minuten nach Einschalten = 168/169 Watt
2) Verbrauch 17 Stunden nach Einschalten = 164/165 Watt

Sind jetzt eigentlich sowohl die Lichtwerte als auch die Leistungsaufnahme grösser als gedacht?


Geändert von Möhre (02.05.2018 um 17:40 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2018, 17:29
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:8
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

Zitat:
Zitat von Knisterbein
Wenn Du es genau wissen musst (wozu eigentlich ?)

Ich muss es nicht wissen, bin so oder so sehr zufrieden mit dem Teil. Ich hab's nur wie gesagt gesehen und war etwas verwundert. 7 Sanlight 140 Watt Module ziehen z.B. ziemlich exakt 980 Watt, mit einem ähnlichen (nicht dem gleichen) Billigteil gemessen.

Zitat:
Zitat von Möhre
Mit dem Spannungsabfall verlierst du auch Licht. Dazu gibts Diagramme.
??? Was will uns die Möhre damit sagen?


Geändert von Seedster (02.05.2018 um 17:36 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 14:52
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:9
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

.


Geändert von Seedster (03.05.2018 um 14:56 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 14:52
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:10
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

.


Geändert von Seedster (03.05.2018 um 14:56 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 14:55
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:11
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

Ah, ok. Durch deine eigenwillige Gesprächsführung habe ich nicht mitbekommen, dass du mir geantwortet hast - danke. Ich kann die Temperatur da oben nicht messen, da ich die Oberfläche von Treiber und Kühlkörper ziemlich lange mit der Fingerspitze berühren kann, sind es sicher maximal bis 60°C, sollte also gehen.


Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 16:51
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:12
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

passt schon


Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2018, 17:55
AW: LED Verbrauch - Nennleistung vs. gemessener Verbrauch.   C  No.:13
Seedster
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 08.09.2017
Seedster ist offline  

Das ist schön danke euch!


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:49 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation