Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.05.2014, 23:41
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:46
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin

Bilder stammen noch von Gestern.








gruß ragna

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 02:23
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:47
gelöscht
 
 

Finde den Grow Raum auch sehr geil.
Aber nur 400cm³ bei den Lampen und der kompletten Raumgröße.
Die Wohnung muss wirklich sehr kühl sein.
Sowas bekomme ich im Keller nicht mal bei weitem hin und unter 1500cm³ komme ich auf keinen grünen Zweig. Da möchte ich aber dann auch nicht mehr in der Zugluft kochen oder scheixxx.
Finde es immer wieder erstaunlich, was manche für kleine Abluftdimensionen wählen und doch mit der Temperatur und Rlf. hinkommen.

Sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus! GG


Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 15:43
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:48
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin

Also ursprünglich waren keine 3 Lampen geplant. War mir generell damals noch relativ unsicher wie beleuchtet und bestückt wird. Die Abluft war damals also ehr ein Kompomis.

Zur Zeit hängen frei im Raum 2 x 600 und 1 x 400 Watt = 1600 Watt. Dazu kommt die 125 W Esl im Mutterabteil. Im nächsten Durchgang fliegt die 400er höchstwahrscheionlich raus, da ich jetzt schon merke, dass ich an meine Grenzen komme, wobei ich die auch erst mal ausloten muss, was für die Pflanzen erträglich ist.


Zitat:
Zitat von Ge.
Aber nur 400cm³ bei den Lampen und der kompletten Raumgröße.


Geht halt auch auf 800 qm³. Zur Zeit ist es bei mir draußen aber noch nicht soo warm.
Die Raumgröße wirkt sich ab einem bestimmten Verhältnis eigentlich ehr positiv aus, da die Lampen wesentlich mehr Luftvolumen erwärmen müssen. Luftstrom ist dann zwar auch niedriger i-wie, aber passt gerade so.
Habe nach oben wahrscheinlich auch mehr Platz als dein Keller?!
Mein Raum misst: 4 x 3,15 m Grundfläche bei ~ 2,6 Deckenhöhe. RLF geht sehr selten über 40-50. Schimmelgefahr so gut wie ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von Ge.
Die Wohnung muss wirklich sehr kühl sein.


sehr ist rel. - Aber im Hochsommer ist meine Wohnung def. ehr ein Zufluchtsort.

Zitat:
Zitat von Ge.
Finde es immer wieder erstaunlich, was manche für kleine Abluftdimensionen wählen und doch mit der Temperatur und Rlf. hinkommen.


Hohe RLF bei kleinen Räumen stellt imo ein wesentlich größeres Problem, als hohe Temps mit niedriger RLF dar in größeren Räumen.
Wenn die Raumteperatur nicht gerade über 30 Grad steigt und man gute Umluft hat, können Pflanzen eine menge vertragen. Was Optimum für Pflanzen darstellt, ist wieder eine ganz andere Frage.
Outdoor wachsen die Damen ja auch bei 35-40 Grad Problemlos, wenn Faktoren wie Nachttemps und Umluft / RLF und Wasserversorgung stimmen.

Aber recht hast du schon, gerade mit Hinblick auf sehr heiße Sommertage, wäre bei mir eine 1500er ehr angebracht. Ich bin gespannt wie das jetzt verlaufen wird. Ist ja auch Premiere dann mit dem Setup für mich.

Temps an Pflanzenspitzen liegen jetzt mit 420 cm³ aber teilweise schon über 30 Grad, während Raumtemps bei 25-26 liegen. Wenn jegliche Umluft aus ist und die Raumtür geöffnet, geht die Wärme direkt unter den Lampen auch gern mal auf 32-33 Grad.


Zitat:
Zitat von Ge.
Sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus! GG


Mal schauen, was die Mädels von diesem Versprechen am Ende dann einhalten.


Hier noch´n paar Einblicke in Technik usw:


Abluft





Zuluft






Verkofferung des Fensters





Raum und Pflanzenspitzen Temp+RLF ohne Umluft





Muttis





gruß aus´m Solarium !



__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 03:03
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:49
walnuts
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.02.2010
walnuts ist offline  

ich schaue immer wieder gerne Vorbei...


Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 10:24
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:50
medizinalbluete
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 12.04.2014
medizinalbluete ist offline  

Super geil einfach nur. Ich wünschte ich hätte auch so ne location zu Verfügung...


Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2014, 15:45
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:51
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin

läuft alles gut. EC liegt jetzt bei 1.45, wovon 20 ml / 10 Liter Vega ist.
Soweit ich das sehe kann ich den Vega ruhig nochmal etwas anziehen, bis ich auf 1.8 - 2.0 angekommen bin. NPK werde ich beim nächsten / übernächsten Gießen mit kleinen Mengen zugeben.
PH 6.5. Werde diesen ggf. zum Ende hin leicht absenken.
THripse sind offensichtlich weniger. Müsste wohl eigentlich nochmal eine Behandlung dran hängen, aber ich glaube mir ist die Blüte bereits zu weit vorran geschritten.
Habe neue Blautafeln besorgt, welche Heute Abend mit ein paar letzten Gelbtafeln vorsorglich verteilt werden.









Die bereits angesprochenen Blatt-verkrümmungen/verfärbungen




Indica / Sativa Vergleich.






schönes Wochenende

ragna.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2014, 21:47
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:52
Trainer Lugasch
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.04.2014
Ort:
Ostblock.
Trainer Lugasch ist offline  

Hallo ragna,
sieht sehr vielversprechend aus bei dir.

Trainer.


Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2014, 00:11
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:53
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Danke Trainer

Heute morgen habe ich gegossen und habe feststellen müssen, dass sich die Thripse rasant ausgebreitet haben. Ich wollte meinen Augen garnicht glauben. Teilweise 2-3 Stück auf größeren Blättern. Die Verteilung ist aber rel. unregelmäßig.
Ich glaube fast, dasss ich beim letzten Durchgang geschlafen habe, und anstatt 10 ml nur 1 - 1,5 ml / Liter Spruzit verwendet habe.
Ich hoffe ich habe da jetzt keine mega Resistenzen erschaffen.
Jedenfalls habe ich reagiert und nochmal 2 Liter Spruzit, diesmal richtig dosiert, auf die Mädels gespritzt, und die Abluft für 12 h ausgeschaltet.
Resultat: RLF liegt jetzt bei 85-90. Erhoffe mir dadurch geringere Aktivität- jedenfalls bis weitere Schritte eingeleitet werden.
Die Biomasse ist ja schon nicht gerade wenig; werde wohl nicht alle Pflanzenteile erwischt/benetzt haben mit dem Kontaktgift.
Ich behandle in 2 Tagen nochmal, und spüle die Pflanzen dann recht schnell danach sauber, um dann eine Armee auszubringen.
Die Aktion mit ausgeschaltetem AKF ist zwar cool, weil ich so zwar passiv Thripse bekämpfe, und gute Bedingungen schaffe für weitere Nützlinge, aber auf dauer will ich das natürlich nicht.
Da meine RLF mit Abluft/Umluft rel. gering ist, habe ich mich für diese Kombination entschieden:

bodenlebende Raubmilben der Gattung
Hypoaspis miles, Hypoaspis aculeifer
Lebensbedingungen/Klima:
optimal 18-25°C, leicht feuchtes und gut durchlüftetes Substrat; kritisch <15°C, >35°C, Bodenverschlämmung.

als Alternative ginge auch noch die Macrocheles robustulus, ebenfalls eine bodenlebende Raubmilbe, mit ähnlichen Klimaanforderungen.

Florfliegen CC für die Bekämpfung auf den Blättern.
Lebensbedingungen/Klima: optimal 22-25°C; kritisch <5°C, >35°C.

Als Zusatz werde ich wahrscheinlich nochmal Nematoden nehmen, obwohl mir die Wirkung gegen Thripse nicht ganz schlüssig ist, aber auf:

http://www.nuetzlinge.de/produkte/unter-glas/


werden sie angeführt, obgleich nur faktisch, ohne auf die Wirkweise genauer einzugehen. Der Text zu ihnen bezüglich Thrips ist ein nicht ganz durchschaubarer Mix ..
Schreibe denen nochmal ne Mail, um das genau zu klären.
Wir hatten das Thema hier ja bereits. Stichpunkt Ausbringung auf Pflanze oder Substrat.

Bei den nächsten Durchgängen werde ich bereits prohylaktisch mit Neem/Spruzit und ggf. auch Nützlingen arbeiten. Mich nerven diese Mietnomaden mittlerweile sowas von an.
Die haben keinen Cent für ihre Bräune bezahlt.

Nun denn, viel Text, keine Bilder. Muss auch mal sein

gruß aus´m Toaster!


ragna.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (20.05.2014 um 00:14 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 16:43
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:54
gelöscht
 
 

Moin ragna, schönen Wald hast Du da mittlerweile

Sag mal ist das der Strain oder bekommen Deine Hübschen bischen viel N. Die schauen so ledrig grün aus, jetzt noch diese Verkrümmungen an den Blättern.

Hoffe Du bekommst das mit der tripse in den griff.

Hauste.


Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 17:10
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:55
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin.

Danke der Nachfrage.

Die dunkel-grüne Farbe kommt hauptsächlich von mir durch Bildbearbeitung (künstlerische Freiheit und so) , und das ledrige zum grössten Teil vom Spruzit.
Der Strain ist aber an und für sich auch kein "hell-häutiger" Typ.
Habe recht spät mit dem Düngen angefangen, und bin maximal 1x auf 40ml Vega auf 10L gewesen.
Zur Zeit bei ~ EC 1.675 etwa 20 ml Vega, 40-45 ml Flores und 2,5 ml PK 13/14.
Fahre den Vega Anteil jetzt aber auch stetig und langsam so auf 10-5 ml runter, während ich gleichzeitig den EC mit Flores und PK abwechselnd steigere. Erster Durchgang mit EC Messgerät. Muss da einfach mal testen wo ich hin kann bei der Bella.

Unten rum werden einige Damen gelblich und schmeissen Blätter ab, also denk ich es ist alles im "grünen" Bereich.

Die Verkrümmungen an den Blättern waren schon lange vorm Düngen da. Entweder genetisch bedingt , oder durch Viren von den Thripsen.

Heute hätte ich eigentlich nochmal Spuzit sprühen wollen, aber die Bellas haben auf die letzte Behandlung sehr sensibel reagiert.
Sehr viele Stigmen haben sich am oberen Ende braun verfärbt / sind abgestorben.
Ansonsten sehen die Pflanzen aber nicht sehr mitgenommen aus. Schaut aber trotzdem kacke aus.
Buds fangen an zu harzen und werden langsam kompakter, von daher lasse ich weitere Behandlungen aus.

Btw; Sautter und Stepper ist genial. Die bestellten Nützlinge waren nach nur einem Tag nach Bestellung bereits da.
Nachdem das so gut und schnell geklappt hat, werde ich weitere bestellen.

gruss


ragna.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (22.05.2014 um 17:32 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 17:20
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:56
gelöscht
 
 

Ok, dann warten wir mal ab.

Das mit den unteren Blätern ist doch nicht schlimm. Bei mir sehen die unten rum immer nach einiger zeit recht reudig aus. Oben hat das denen keinen Schaden getan.


Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 17:30
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:57
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@Bilbo: Spruzit verursacht auch diese dunkelgrüne Farbe und leichte Verkrüppelungen, bei starker Anwendung.

@Ragna: N schönen kleinen Urwald hast du dir da zusammen gegrowt.
Mir gefällt auch dieses grazile Wachstum mit den vielen Nebentrieben, sieht sehr schick aus.
Denke mal das liegt auch daran dass du am Anfang auf nen recht hohen Lampenabstand gegangen bist (>50cm wenn ich das auf den bildern richtig einschätz). Hab ich bei meinen Kleinsten diesmal zwangsweise auch so gehabt (Abstand 50-80cm) und die wachsen diesmal auch ein bisschen so wie deine (also mehr Triebe dafür weniger kräftige). Kannst du da was zu den Auswirkungen auf die Blüte sagen?
Bekommen die eigentlich noch Stützen? Dick sind die Stämme ja eigentlich nicht, aber naja eigentlich wo sollen se denn auch hinfallen...

Mit dem Spruzit würde ich dann auch erstmal sein lassen, wär mir au zu weit fortgeschritten in Blüte.
Sone Raubmilben hab ich mir nur einmal geholt und war sehr enttäuscht, hat keinen sichtbaren Erfolg gebracht, aber vielleicht ist da auch was falsch gelaufen.
Aber die Florfliegen die habens gebracht, hab ich mir ne ganze Weile lang regelmäßig für die Blütekammer geholt. Die sorgen erstmal so für ~3 wochen ruhe bis sich wieder ein nennenswerter Thripsebestand gebildet hat. Die Viecher sind auch richtig aktiv, nach dem Ausbringen hab ich die am nächsten Tag teilweise immer sonstewo rumkrabbeln sehen. Innerhalb eines Tages habens da vereinzelte geschafft aus der Box rauszukommen und z.b. an die Zimmerdecke zu krabbeln.

Bei dir könnts wohl vorteilhaft sein, nach dem Ausbringen ab und an mal nach verirrten Florfliegen zu suchen und die auf die Pflanzen zu schmeißen. Von der Tätigkeit kriegste übrigens eher weniger mit, die schienen mir die nachtphase zum jagen zu bevorzugen.

Ach bei den Raubmilben war auch noch die verpackung ziemlich beschissen. Die wurden in so vermiculit oder so (son pilzzuchtmineralzeugs) untergemischt, dass man dann über die Pflanzen verteilen sollt. Das vermiculit hat jedenfalls wunderbar am Harz geklebt und den Kram hab ich nicht mehr aus den Blüten rausgekriegt, hätt man wohl vorsichtiger ausbringen sollen. Naja aber schlimm wars wohl nicht (gewicht war verschwindend gering und dem zeug wird auch das verbrennen des grases nichts anhaben ist also nicht schädlich... also ein relativ harmloses streckmittel... sah aber nicht schön aus)

edit: Eigentlich allzu groß sind die wohl nicht geworden, war bestimmt anders geplant oder? Naja aber so dicht wie die stehen kommt da bestimmt trotzdem kein Licht mehr durch. Wo ich Thripse hatte hab ich meine Vegi auch so um eine Woche etwa verlängert um auf die normale Größe zu kommen, die zehren schon n bissl


Geändert von Dichter_Denker (22.05.2014 um 17:35 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 21:28
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:58
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
@Ragna: N schönen kleinen Urwald hast du dir da zusammen gegrowt.
Mir gefällt auch dieses grazile Wachstum mit den vielen Nebentrieben, sieht sehr schick aus.

Ja, gefällt mir auch sehr gut. Ich steh auf moderate Höhe. so 60-80 cm ist für mich voll okay.
Der Indica Pheno im letzten Bild ist im Vergleich zum Sativa Pheno aber getopcuttet.

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Kannst du da was zu den Auswirkungen auf die Blüte sagen?

Also, meinst du jetzt generelle Thematik ob viele Seitentriebe mehr oder weniger Masse entwickeln, als 1x Mainbud und wenig Seitentriebe? Ist ja immer ein "umstrittenes" Thema und wohl auch Strainabhängig.

Ich werde berichten, wenn es eindeutigere Ergebnisse gibt. Habe ja auch extra minimum 10 Exemplare des Indica Phenos und wenige Sativa Damen beschnitten. Die stehen allerdings in der Mitte unter 400 W und noch MH, also fraglich, wie aussagekräftig eine Bewertung am Ende dann ist.

Wegen Lampehöhe und Wuchsverhalten, kann ich nichts spezielles sagen, aber Im letzten run war das Wuchsverhalten ähnlich, aber dieses mal etwas buschiger. Liegt auch daran, dass ich dieses mal 3 MH´s im Einsatz habe. Die 400er MH in der Mitte, habe ich übrigenz noch immer nicht gewechselt. Werde ich, wenn überhaupt auch erst in den letzten 1-2 Wochen wechseln.

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Bekommen die eigentlich noch Stützen? Dick sind die Stämme ja eigentlich nicht, aber naja eigentlich wo sollen se denn auch hinfallen...

Ich musste im letzten Durchgang einige "stützen".
Das habe ich aber mit Drähten gemacht, die ich (2-3 Stk. meist, wie es gerade so nötig war) am oberen Topfrand in einem LOch gebunden habe und dann damit den Stamm in gewünschte Richtung "fixiert".
War eine Scheiß Arbeit damals, aber die Drähte sind jetzt noch vorhanden, wie man auf einigen Bildern ja sehen kann.

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Sone Raubmilben hab ich mir nur einmal geholt und war sehr enttäuscht, hat keinen sichtbaren Erfolg gebracht, aber vielleicht ist da auch was falsch gelaufen.

Bodenlebende oder jene, die auf den Pflanzen hocken? Ich vermute, wegen dem was du weiter unten schreibst letztere, und die reagieren angeblich sensibel auf das Klima.
Was die Klimaanforderungen angeht, sind die bodenlebenden viel weniger anspuchsvoll.
Da ich jetzt aber noch erfahren habe, dass die bodenlebenden eine etwas längere Aktivierungszeit haben, beschränke ich mich für diesen run noch auf die Floorfliegenlarven.

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Aber die Florfliegen die habens gebracht, hab ich mir ne ganze Weile lang regelmäßig für die Blütekammer geholt. Die sorgen erstmal so für ~3 wochen ruhe bis sich wieder ein nennenswerter Thripsebestand gebildet hat.

Ich will´s hoffen. Denke ich bestelle in 1-2 Wochen direkt nochmal ein 500er Pack.
Die ausgewachsenen Fliegen sehen ja auch einfach mal total hübsch aus.
Schade, dass sie in diesem Stadium nicht mehr räuberisch sind.

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
edit: Eigentlich allzu groß sind die wohl nicht geworden, war bestimmt anders geplant oder? Naja aber so dicht wie die stehen kommt da bestimmt trotzdem kein Licht mehr durch. Wo ich Thripse hatte hab ich meine Vegi auch so um eine Woche etwa verlängert um auf die normale Größe zu kommen, die zehren schon n bissl



Ka, bin mir nicht sicher, ob die Thripse da einen sehr großen Einfluss hatten. Möglich ist es.
Meine beiden Bella Donna (Mütter), erst recht der Indica Pheno, haben generell einen echt geringen Stretch. So mag ich es. Also durchaus nicht ganz ungewollt.
In meiner Sigi kannst du den letzten Durchlauf Outdoor / Indoor Spielchen 2013
ansehen und mit dem Stretch vergleichen. Werde ich gleich auch mal tun.
Die MH´s habe ich aber auch recht spät erst gegen Blüte NDL´s getauscht. Hängt wohl auch damit zusammen.

Noch ein Wort zum Thema der Dicke des Stengels/Seitentriebe.
Die waren auch schon im letzten Durchgang ehr "mager" und holzig. In vielen anderen Berichten sieht man häufig wulstigere/ "hohl" wirkende fette Stämme.
Ich vermute, dass es teilweise mit bereits verholzten Stecklingen und der Genetik zusammenhängt. Aber meine Hand dafür in´s Feuer legen würde ich nicht.
Umluft ist oft und reichlich vorhanden.


grüße ragna.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (22.05.2014 um 21:34 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 03:54
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:59
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Denke auch die haben so ne ausreichende Höhe erreicht. Man sagt ja 1m Tiefenwirkung bei 600W, aber da müsst man ja wohl noch den Lampenabstand abziehen.
Zitat:
Zitat von ragna
Also, meinst du jetzt generelle Thematik ob viele Seitentriebe mehr oder weniger Masse entwickeln, als 1x Mainbud und wenig Seitentriebe? Ist ja immer ein "umstrittenes" Thema und wohl auch Strainabhängig.
Ja so war das gemeint. Ist wohl nicht so einfach zu sagen und auch sehr abhängig von dem was man haben will. Für mich könnte praktisch sein, das bei nem dünneren Mainbud die Schimmelgefahr sinkt.
Bei dir wirds denke auch für die Florfliegenlarven praktisch sein, da kommen die gut von Pflanze zu Pflanze und haben schöne Schattenplätze.

400W MH und je 600W NDL daneben kommt bestimmt ganz gut, die MH deckt ja das Spektrum besser ab und von den Seiten wird ja auch noch einiges an NDL power für die Blüte ankommen. Den Stress (etwas übertrieben) noch die Lampe zu wechseln würd ich mir da eher nicht machen. Da gabs glaube sogar die Empfehlung aus nem growbuch für die letzten 2 Wochen extra die MH nochmal reinzumachen.

Zitat:
Bodenlebende oder jene, die auf den Pflanzen hocken?Ich vermute, wegen dem was du weiter unten schreibst letztere, und die reagieren angeblich sensibel auf das Klima.
Die Vermutung ist richtig. Hab jetzt auch gelesen du nutzt nematoden... wenns die Steinernema feltiae sind, die hatte ich mir auch noch rausgesucht ist mir eingefallen. Ich hatte mir überlegt mit denen + florfliegenlarven in mehrfacher Ausbringung die Thripsen ganz oder zumindest fast ausrotten zu können. Mir schien als würden nach den Florfliegen erstmal ne Weile fast alles weg sein bis nach 1-2 wochen (weiss ich nicht mehr so genau) ne ganze Ladung auf einmal neu kam, fast über Nacht. Meine Vermutung war halt, dass das von den Larvenstadien die sich im Boden abspielen kommt und genau auf die gehen ja die Nematoden.
Hab dann aber doch Pause in der bk gemacht und bi58 für die Muttis benutzt, wollte sicher gehen.

Hatte auch gehofft mal sone Florfliege zu sehen, aber so weit haben dies bei mir nicht geschafft.
Vielleicht hast du da mehr Glück und die fühlen sich wohler in deinem Zimmer als in meinen engen, heißen Schränken. Aber man muss sagen, den ffl wird erstmal ein Festmahl serviert, doch dann fängt ziemlich schnell das darben an, das reicht meist nicht um richtig fett zu werden. Könntest dir ja ne dicke nach ner Weile raussuchen und extra weiterfüttern, sone fliege kann dann auch wieder ne Menge larven liefern. Ist bestimmt auch ein nettes Hobby.

Zitat:
Noch ein Wort zum Thema der Dicke des Stengels/Seitentriebe.
Die waren auch schon im letzten Durchgang ehr "mager" und holzig. In vielen anderen Berichten sieht man häufig wulstigere/ "hohl" wirkende fette Stämme.
Ich vermute, dass es teilweise mit bereits verholzten Stecklingen und der Genetik zusammenhängt.
Da würd ich dir zustimmen. Sehs jetzt auch wieder bei den (fast)Samenpflanzen, dass die sonen hohlen Stiel haben, macht sich sehr gut zum croppen.
Meine Mataro Blue waren anfangs auch so gewesen, mittlerweile sind die schon deutlich holziger. Die Blue Rhino waren dagegen z.b. von Anfang an eher holzig. Die holzigen Stiele sind auf jeden Fall deutlich belastbarer bei gleicher dicke, ist manchmal schon verwunderlich, was die für Blüten aushalten.


Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2014, 09:07
AW: 55 schöne Weiber im Solarium   C  No.:60
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin

BT ~ 26.






__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:34 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation