Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Visual Growing > Indoor Growing Reports

Der Beitrag präsentiert:
Warnung: include(./hb_82/col_link_beitrag.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Warnung: include() [function.include]: Failed opening './hb_82/col_link_beitrag.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /global.php(349) : eval()'d code (Zeile 4)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.11.2017, 19:11
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:46
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Hab ich irgendwo "überlesen", was plausibel begründet, warum du dir das Elend gibst und stattdessen nicht einfach neu bestückst?
Muss zugeben, dass ich lange Texte oft nur überfliege und bei dir ist das ganz besonders oft so, weil mir deine 3-4 aktiven Freds einfach zu viel sind; ich die eh ständig verwechsel.

Zurück zum Inhalt:

Sieht doch einfach mega kacke aus!

Reiß raus den Mist und erfreue dich gesunder junger Setzlinge!

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (06.11.2017 um 19:16 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 22:39
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:47
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Zitat:
weil mir deine 3-4 aktiven Freds einfach zu viel sind; ich die eh ständig verwechsel.
sooo true

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 22:50
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:48
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Zitat:
Hab ich irgendwo "überlesen", was plausibel begründet, warum du dir das Elend gibst

Tja die Genetik soll halt überleben
Reveggen will ich da nicht - wer weiß ob die das im alten Substrat überhaupt ordentlich packen würden.

Ist mir auch schon in den Sinn gekommen, dass ich mit Stecklingen etwas schneller gewesen wäre. Hab das allerdings überhaupt nicht erwartet und mir anderes ausgerechnet. Da sah es halt noch so aus, als würde ich mit Stecks mindestens ne Woche länger brauchen.

Jetzt ist's zu spät, um das noch zu ändern. Könnte höchstens eine wilde Ladung Mischgenetik ins Rennen schicken, wenn ich nicht noch 2 Wochen auf Wurzeln warten möchte. Mit den Pflanzen hier wird's nicht deutlich länger dauern und genau die Damen will ich auch nochmal besonders gern performen sehen.


Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 13:21
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:49
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Ein Kush'chen hab ich vorzeitig geerntet. War schon reif.
Die restlichen Pflanzen kamen dann auf einmal dran.

BT 55 - K#3 - Erntehöhe 102cm


BT 61 - Ernte

OG Kush (#1,2,4,5 von links nach rechts)


K#1 - Erntehöhe 85cm


K#2 - Erntehöhe 102cm


K#4 - Erntehöhe 75cm


K#5 - Erntehöhe 105cm


Später Austrieb und Gammel in frühem Stadium


K#5 wollte wohl noch ein paar Blüten nachschieben. Ist mir dann erst bei der Ernte aufgefallen. Waren schon ein paar bernstein-Trichome zu sichten und daher dachte ich, die wäre durch.
Wär da noch was gekommen? Werd ich beim nächsten wohl mal länger stehen lasen...
War nur bei #5 zu sehen, aber ist vermutlich auch gerade erst entstanden - vielleicht hätte es bei den anderen auch noch sowas gegeben.

#5 bekommt jedenfalls wegen dem Gammel einen Minuspunkt. Da waren Blüten und kleineren Blätter so sehr an den Haupttrieb gepresst, dass es trotz der winzigen Blüten gefährlich wurde. Eventuell hat sich an der Pflanze auch gerade noch eine Banane entwickelt - war aber noch nicht eindeutig ausgebildet. Ansonsten macht's aber einen sehr leckeren und harzigen Eindruck.
#2 gefiel mir optisch und vom Geruch her besonders. #1 folgt mit #5 zusammen dahinter.

Die Kush'chen sind mir nicht so gelungen. Hoffentlich funktioniert's beim nächsten mal mit dem Standard(coco)rezept. Lecker wird's wohl trotzdem - die erste Rauchprobe war zumindest fein.
Verdammt kräftige Haupttriebe, um auch die dicksten Blüten zu tragen, haben'se ja zumindest. Frag mich derzeit noch wieso, aber vielleicht wird sich das Geheimnis ja dann lüften

Ganz anders die...
Blue Cheese (#1-6 von links nach rechts)


Astreines Harzer-Hanf ist das. Lebt nur von'er Stütze
Sobald die aus'm Gleichgewicht geraten, geht's steil bergab. 2 haben sich ganz gut selbst aufrecht halten können, dank der günstigen Schwerpunktlage. Hab die aber dann doch noch stützen müssen. Die erste ist mir schon beim rübertragen zum Erntetisch hin abgeknickt. Bei der anderen hab ich dann den falschen Seitentrieb zuerst entfernt und prompt geriet sie in Schieflage

Tja solch unselbstständiges Verhalten ist mir an der Stelle gar nicht so unsympathisch. Die sollen sich ruhig voll auf die schönen Dinge im Leben kontentrieren - Buds

Hab leider anfangs vergessen auszumessen und so gibt es von den ersten 3en nur geschätzte Höhenangaben.

BC#1 - Erntehöhe ca. 70cm


Die bekommt einen Pluspunkt für die leichte Ernte. Da sind die Blätter förmlich vom Bud gesprungen. Ich musste da überhaupt nicht drauf achten die Stiele beim ausreißen rumzudrehen wie sonst meist, was das ganze deutlich erleichtert hat. Gilt auch generell für die meisten - bei der hier halt nur ganz besonders.
Sieht etwas mickrig aus, aber hatte ordentlich Gewicht. Da wär mir der Hauptbud beim aus dem Schrank holen fast auf den Boden geplumpst. Sah fast wie freier Fall aus, als ich die Spitze aus dem Netz gelöst habe. War glücklicherweise schnell genug, da ich schon mit sowas gerechnet hab.

BC#2 - Erntehöhe ca. 90cm


Bei der war ein einzelnes Bananenbüschel tief im Headbud drin. Eine kleine Blüte, bei der sich hauptsächlich normale Stigmen und 4-5 Bananen gebildet haben. Geb ihr trotzdem nochmal ne Chance. War wohl eher impotent - gab keine Samenbildung drum herum. War vielleicht nur zu stressig beim Grow.
Einen Minuspunkt gibt's auch noch für's Handling. Die einzige bei der sich die Buds nur widerstrebend von Blättern befreien ließen.

BC#3 - Erntehöhe ca. 80cm


BC#4 - Erntehöhe 98cm


BC#5 - Erntehöhe 89cm


Die scheint etwas schimmelempfindlich zu sein - da ist die Blütenstruktur irgendwie nicht ganz so gelungen. War die einzige, bei der's ein wenig in der Spitze gegammelt. Dabei war die nicht mal sonderlich kompakt (relativ zu den anderen). Nur waren die Lücken halt an den falschen Stellen und mittig um den Hauptstamm rum alles viel zu dicht gedrängt.

BC#6 - Erntehöhe 75cm


Die Blue Cheese gefallen mir schonmal sehr. Größtenteils äußerst schimmelresistente Genetik. Hatte da viel schlimmeres befürchtet. Die Blüten sind schön kompakt, ohne dass dabei Probleme entstehen. Jetzt wo ich das weiß, dürfen die beim nächsten auch etwas länger stehen.

Geruchsmäßig geht's wohl von cheesig bis "blue"
Hab ich leider nicht so genau ausgewertet - das kommt dann später wenn's trocken ist. 2 deutlich verschiedene Geruchsrichtungen sind wohl vertreten, die jeweils mehr oder weniger stark ausgeprägt sind. Die Mischung fand ich in der Nase besonders interessant.


Geändert von Dichter_Denker (13.11.2017 um 13:29 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 19:16
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:50
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

So sieht's nach ner Woche aus.


Ein paar Tage bleibt's noch bei den LSR und dann geht's mit neuen Töpfen (5-8l) ins Zelt. K#1 hat sich leider bisher nicht merklich weiterentwickelt. Die scheidet wohl aus bei der 2ten Runde.
Der Findling wächst schon seit ein paar Tagen kräftig und CP#3 fängt langsam damit an. Dank Größenvorteil vom Start werden die wohl gut aufholen können.

Bei den Gronest-Töpfen kann man wunderbar die Wurzelentwicklung verfolgen. Muss man bei dicht nebeneinander stehenden Töpfen glatt ein wenig aufpassen, dass die sich nicht verwurzeln. Bin mal gespannt wie sich das beim umtopfen macht. Hoffentlich hat sich das nicht zu sehr am Topf festgewurzelt.

Hat jemand Tipps parat bei den Stofftöpfen? Werde probieren die bis zum Umtopfen etwas trockener zu halten, sodass das Topfgewebene nicht so wurzelfreundlich ist. Mehr fällt mir als Maßnahme nicht ein.


Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2017, 21:17
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:51
Buttermilch
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 06.10.2017
Buttermilch ist offline  

Gratulation! Das sieht mal verdammt lecker aus! Und dann noch kaum Gammel.. TOP!
Vielen Dank für´s zuschauen lassen und die Bilder.. Habe mir ein Sabberlätzchen umgebunden


Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 15:13
AW: OG Kush (Humboldt) und Blue Cheese (Barney's) Selektion   C  No.:52
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

In der Nacht von Sa-So wurden die Damen umgetopft und in's Zelt (DR 150W - 145 x 90 x 200 cm³) verfrachtet. 8l Töpfe und 3 x 4l Töpfe mit großzügiger ca 5cm dicker Correlschicht gab's - werden also effektiv um die 6/3 Liter Cocomix sein. Ein paar Tage gibt's noch zum Anwurzeln und dann wird endlich geblüht.



7 Neudohum Kokoblöcke wurden in UO-Wasser eingeweicht. Den restlichen Kork (20-25l) hab ich kräftig in der Dusche durchgespült und dann untergemischt. Ergibt dann ca 1/3 Kork - fühlt sich schön luftig an.



Erstmal gibt's 315W cdm (Maxibright Horizon) und später (Anfang Blüte bis 3. Bw) dann 600W ndl.

edit:
Das Zelt wird trotz der sehr kompakten Leuchte schön gleichmäßig ausgeleuchtet trotz nur 20-50cm vertikalem Abstand zu den Pflanzen - bei gleichmäßiger Pflanzenhöhe sollten da vermutlich 20-30cm Abstand ausreichend sein trotz der großen Fläche. Der Reflektor macht nen sehr stabilen Eindruck. Aufhängung ist gut und Leuchtmittel sitzt schön perfekt. Dank Steckern entfällt nervige Umkabelei. Bekommt ein dickes gefällt mir.
Vom Hersteller vorgeschlagener Einsatz wäre eine Lampe zwischen 2x 600W ndl auf 1,2 x 2,4 m². Ist bestimmt ne schöne Sache, aber leider fehlt mir für sowas die passende Box. Wird sich aber auch so gut machen.
Was mich ziemlich gewundert hat, ist das lange Kabel zwischen Reflektor und VSG. Gab's bei cdm's nicht die Forderung da nur kurze Kabel zu verwenden
Hab schon überlegt, ob ich das nicht vielleicht mal durch ein kürzeres austausche - sind ja glücklicherweise Standardanschlüsse. Google sagt mir eigentlich auch, dass die Leitung so kurz wie möglich sein sollte.
(edit Ende)

Dünger war in letzter Zeit wohl etwas kräftig und so wurde erstmal mit 1,5l (1l bei den kleinen Töpfen) schwacher Nährlösung angegossen.
EC 0,3 + Canna Coco -> EC 0,7 pH 5,8

Heute abend wird dann leicht gespült (Gießmenge ca halbes Topfvolumen) mit EC 1,0.
Safe Cuts werden demnächst geschnitten und dann gibt's ne Sprühung mit Schachtelhalm+Boomboom Spray. Bevor das Licht wieder angeht wird natürlich mit Wasser nachgesprüht.
Das macht man doch so bei Sprühereien? Bei Dunkelheit sprühen. Ne Weile (am besten über Nachtphase) einwirken lassen und dann wieder sauber sprühen bevor das Licht angeht. Das hab ich die ersten Male nicht gemacht, was wohl ziemlich schlecht war. Kam mir zumindest so vor

K#1 wächst immer noch nicht. Hab daher mal mit 3l von der schwachen Nährlösung durchgespült. Die steht in der Vegi und bleibt auch dort. Hab davor schonmal den Drain EC getestet (1,1) und dann mit dem vorhandenen (EC 1,0) leicht gespült, was noch keine Besserung brachte. Naja zumindest eingehen tut die nicht und fest im Boden sitzt die auch.


Geändert von Dichter_Denker (20.11.2017 um 16:09 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vanilla Kush, Blue Cheese & Red Diesel 400Watt Crafter Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 18 10.09.2013 18:50
It never rains in Southern California ! RasMurphy Indoor Growing Reports 319 04.05.2010 13:27
welche sorte für outdoor b_up Sorten, Samen und Wirkungen 29 01.09.2008 19:18
Genetikliste Mompere Sorten, Samen und Wirkungen 18 11.09.2007 18:18
artenbestimmung...? skulker#1 Bilder Forum 19 21.07.2006 13:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation