Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Growing Everything > Cultivating Grünzeug

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.03.2011, 14:38
Smile meine kleine Giftbeere   Collection  No.:1
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

dies Fred´le soll mir dokumentieren, wie alt eine Nicandra physaloides unter schlechter Pflege bei jemand mit einem braunen Daumen werden kann

Der Samen ist, im Spätherbst 2010 in einem Blumenkasten, aufgegangen. Der Nachzügler wurde, aus Mitleid in einen Growbag, mit 3 Minitomaten aus der Saison 210, umgesiedelt, so das sie seit November unter Kunstlicht steht.

zZt ist die Giftbeere in einem erbämlichen Zustand. Sie erholt sich von einer fast tödlichen Dosis Insektizide, die zum Schutz vor Resistenzbildung gegen Spinnmilben Ende Januar gegeben wurde.
Trotz starkem Befalls der Tomaten, blieb die Giftbeere von dieser Plage weitgehend verschont. Ich ziehe daher die Herstellung eines Vergällungsmittel aus dieser Pflanze in Betracht.
Daneben liebe ich die Blüten. die Giftbeere ist von einer solchen Wüchsigkeit, daß jede Woche ein blühender Zweig für den Tisch abfällt.

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (12.03.2011 um 23:35 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2011, 14:43
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:2
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

datuz die Bilder;

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (12.03.2011 um 14:56 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2011, 14:57
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:3
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

sie treibt unten aus...

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2011, 15:28
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:4
Fützgerüttel
 
 

Langweilig!

Flasht es wenigstens?^^


Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 21:52
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:5
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

sie wurde kurz nach dem letzten post in einen fünf Liter Sack Flora Kräutererde umgesiedelt und hat sich gut erholt. ich hab noch nichts erlebt das sich so sehr weigert Adventivwurzeln zu bilden. diese Pflanze kennt nur eine Richtung. mal schauen ob abmoosen was bringt.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2011, 22:06
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:6
FluchtNachVorn
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 27.08.2010
Ort:
Erde
FluchtNachVorn ist offline  

Zitat:
Zitat von bistje
Sie erholt sich von einer fast tödlichen Dosis Insektizide, die zum Schutz vor Resistenzbildung gegen Spinnmilben Ende Januar gegeben wurde.
Trotz starkem Befalls der Tomaten, blieb die Giftbeere von dieser Plage weitgehend verschont.


Tatü-Tataa, der Kerl mit den dummen Fragen ist da! xD

Da sich die Spinnmilben lieber auf die Tomaten stürzen als auf Deine Beere stell ich mir grad die Frage, ob das bei Hanf auch so ist?! Also bei angehenden Spinnmilben-Befall einfach n paar Tomatenpflanzen opfern? So wie jeder gute Pferdezüchter auch einen Esel hat um die Pferde gesund zu halten?!

Oder erhöht man das Risiko von Schädlingsbefall wenn man andere Pflanzen mit in den Growroom stellt? Ich hab noch keinen Report gefunden in dem parallel von anderen Pflanzen berichtet wurde und "richtige" Suchbegriffe um google zu füttern fallen mir nicht ein :( Daher die (dumme?) Frage



Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2011, 09:01
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:7
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

meine Giftbeere blüht nun schon ein Jahr unermütlich und macht auch keine Anstalten zu schwächeln. In den letzten zwei Monaten ist sie mir ein paar mal furztrocken gefallen, aber das und die Tatsache das ich sie bei Dünger ziemlich kurz halte, hat sie lediglich mit kleineren blasseren Blüten beantwortet. sie bekommt die selbe Magerkost wie alle meine Pflanzen:
bei zunehmender Trockenheit, tauchen in Nährlösung, 20ml auf 5-7 Liter Leitungswasser.
Bisher hatte ich, Seramis für Blühpflanzen, seit neuestem, weil Seramis alle alle, Frux organischer... für Obst und Gemüse.
Da ist nämlich Schwefel drin, den ich bei Seramis vermisst habe.

aus den, jeden Tag, anfallenden unreifen Früchten hab ich mir eine...

was ist das eigentlich wenn ich in ein Gurkenglas voll Grünzeug nur einen Schluck Isopropanol gebe und warte bis das Pflanzenmaterial sichtbar ausgelaugt ist und sich am Boden eine konzentrierte Pfütze bildet?...

Verdünnung, etwa 20ml von oben genanntem Konzentrat und ein paar Tropfen Spüli auf eine Floretta(1,5Liter) Leitungswasser angemischt und alle meine Kübelpflanzen damit von oben und unten eingenebelt.
besondere Schutzvorkehrungen habe ich nicht getroffen, obwohl die verwendete Giftmenge na sagen wir mal, ausreichend, gewesen wäre.
Die Wirkung des Giftes soll sich nicht nur auf die für Nachtschattengewächse übliche Acetylcholinesterasehemmung beschränken sondern auch eine Zellschädigende Komponente enthalten. wer's genauer wissen will, im Eingangspost ist der Link zur Wikipedia Giftbeere enthalten.

Seit der Anwendung sind nur noch die verschimmelnden weißen Skelette der Milben zu finden. lebende Tiere hab ich seit her keine gesehen.
leider scheinen auch meine Weinbergschnecken, die zwecks der Beantwortung der Frage, wann denn die Schnecken nun genau schlüpfen, gehalten wurden, etwas von dem Nebel abbekommen zu haben, denn die meisten sind kurz darauf gestorben.

In völliger Missachtung jeglicher Sicherheitsbedenken hab ich mir zwei Tage später ein paar Tomätchen gegönnt die ich noch nicht einmal Gewaschen habe. am nächsten Tag hatte ich an den unmöglichsten Stellen Pickel.


Den kräftigen Rückschnitt hat die Giftbeere sehr gut überstanden und treibt kräftig durch. Sie hatte mittlerweile einen Radius von einem halben Meter. Nun liegt er bei ca. 25cm, bevor es ins Winterquartier geht ist jedoch ein weiterer Rückschnitt auf 10cm nötig.

bisher blieb das Abmoosen erfolglos.

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (30.07.2011 um 09:04 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2011, 09:37
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:8
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Dem Flüchtigen gewidmet

Brunnenkresse als Unterpflanzung, weil die Blattläuse lieber drauf gehen, ist auch so eine Theorie.

hab's bei einem Kirschbaum ausprobiert und bei Bohnen gesehen.
in beiden Fällen hat es null Wirkung gezeigt.
Kirsche und Bohnen waren verlaust, die Kresse nicht.

Bauern sind von je her Abergläubisch, und ihre einzige Freude scheint darin zu bestehen andere zu verarschen. diese Kombination von üblen Angewohnheiten hat eine Fülle an Weisheiten und gutgemeinten Ratschlägen entstehen lassen, die jeden Angler beschämt zu Boden starren lässt. Sieh dich doch nur einmal im Microkosmos der Burg um. und wir beschäftigen uns nur mit einer genetisch eng verwandten Pflanzenfamilie. mir fallen auf Anhieb fünf Getreidesorten ein die nicht einmal zur selben Ordnung gehören.

Lidl verkauft eine Tinktur aus Wermut gegen Spinnmilben, und ich muss Giftbeere spritzen um meinen Wermut von Spinnmilben zu befreien.

Nach meinem Gefühl, ist es keine gute Idee Tomaten neben Hanf zu stellen weil sich Spinnmilben, Gott sei Dank hab ich keine Weiße Fliege mehr, besser auf Tomaten zu halten scheinen. ich werd dieses Jahr Chilli dazustellen und bin gespannt was ich damit alles erlebe.
Mein Gefühl wurde vorallem dadurch bestärkt das ich um den Jahreswechsel einen leichten Milbenbefall auf der Giftbeere feststellen musste, zu der Zeit waren Hanf und Tomaten kurz vorm verrecken. Im Sommer, bei mäßigem Befall, war die Giftbeere völlig schädlingsfrei.

bleibt nur noch die Frage welchen Schluss man daraus zieht, Bzw. ziehen kann. Meine Platzverhältnisse lassen eine getrennte Unterbringung von Bonsai's und Tomaten leider nicht zu.
Ich für meinem Teil werd die Tomaten mit Compo Sticks behandeln.

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (30.07.2011 um 09:49 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 09:28
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:9
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Das Grünzeug vom Winterrückschnitt vorletzte Woche ist nun ausreichend ausgelaugt, so das ich mir mit zwei Schluck Lauge auf einen Liter eine fette Spritzbrühe angesetzt habe.
Mein Glücksbambus hat nämlich einen richtig schlimmen Spinnmilbenbefall entwickeln müssen um die Wirksamkeit der Giftbeere unter kontrollierten Bedingungen zu prüfen.
Ich hab die befallene Topfpflanze von allen Seiten tropfnass eingesprüht. auch von unten.

Leute, echt! kauft euch eine Floretta. Düse nach oben drehen, unter und in die Pflanze halten und ohne Verrenkungen mit einer Hand alles einnebeln.

bin sehr auf nächste Woche gespannt.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2011, 12:49
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:10
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

nach der ersten Anwendung haben ziemlich viele adulte Tiere noch gelebt, deshalb hab ich nochmal mit doppelter Dosis gesprüht.
ich würd nicht behaupten das der erste Durchgang mehr gebracht hat als die kräftige Dusche die es beim einsprühen gab.
da sich zu den Spinnmilben auch ein paar Schildläuse gesellt haben, die eine einfache Dusche nicht stört wird sich zeigen ob von der Spritzbrühe überhaupt eine Wirkung ausgeht.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2011, 08:43
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:11
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Die Schildläuse sind tot.
es hat auch ziemlich viele Spinnmilben erledigt, nur ein paar Nester haben überlebt. ich werd es noch mal mit einer für mich gefährlichen Dosis probieren.

Pickel gabs schon nach der zweiten Anwendung.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2011, 13:42
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:12
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

wieder ein Haufen tote Milben und doch leben noch welche. leider hab ich keinen Giftbeerensud mehr. bis zur nächsten Anwendung werd ich wohl noch ein paar Wochen warten müssen. ich spekulier mal, dass wenn ich die gesammte Ladung auf einmal gegeben hätte, die Population jetzt ausgerottet wäre.

die Pflanze selbst zeigt keinerlei Spritzschäden.

ich glaube ich bin der einzige hier der es nicht erwarten kann einen nennenswerten Tripsbefall zu bekommen. Weiße Fliege wär mir auch recht.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2011, 17:49
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:13
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Fuck Yeah!!!!

ich werd morgen früh noch mal nachschaun, vorhin hab ich nur zwei junge Milben und kein Gespinst mehr gefunden. Keine adulten Tiere.

das Gift scheint keinen Knockout-effect zu haben und eine Weile zu brauchen. Ihmo wirkt es systemisch und bringt auch Schwarze Mücke um. unter der Pflanze liegen ein paar Schwarze Mücken und eine Gefügelte Blattlaus.

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (24.08.2011 um 17:52 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:56
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:14
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

hab heute nach intensivem zweimaligen Suchen nur noch zwei Adulte Milben und ein Baby gefunden. die saßen alle auf einem frischen Trieb der kaum Saugstellen aufweist und wirkten weniger mobil als üblich. auf den alten Trieben ist Doom hoch Drei. nur tote Tiere und weiße Skelette.

ich würd langsam echt mal eine zweite Testreihe brauchen um meine Ergebnisse zu verifizieren.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 16:13
AW: meine kleine Giftbeere   C  No.:15
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

alle tot? ich hab nur eine Adulte gefunden und deren Hinterleib schien zu verdorren. weglaufen tat sie auch nach anstupsen nicht mehr, sie fuchtelte nur wie wild mit den Beinen.

__________________
Ente gut, alles gut

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleine schwarze Fliegen! **DONOTDELETE** Krankheiten / Schaedlinge 12 05.12.2011 17:57
Meine Kleine Farm SizzKNY Indoor Growing Reports 118 24.08.2003 23:55
kleine würmer - was kann das sein? kraeutli Krankheiten / Schaedlinge 0 22.05.2003 16:16
Der kleine Kämpfer :-) geloescht Bilder Forum 6 12.05.2003 18:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation