Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Sorten, Samen und Wirkungen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.05.2017, 08:48
Seed Werbespeak   Collection  No.:1
Grünschlumpf
 
 

Wer ernsthaft und engagiert auf der Suche nach "dem richtigen Strain" ist kennt es:

Da verspricht der Händler phänomenale 45 Tage Blüte, der Breeder 7-8 Wochen, und im seedfinder lieste dann 85 Tage. wtf!!
Oder Du fütterst die Strainsuche der Händler mit Höhenangaben: da liest Du angenehme 60cm, in Reviews liest Du 80-100cm, und der Breeder verpackt den Strain gar als "phänomenal kleinen" mit "nur" bis zu 180cm indoors.
Von Namensgebungen, Geschmack und Geruch will ich gar nicht erst reden.
Ist ohnehin viel zu subjektiv.

Wärend meiner alltäglichen Strain Recherche begegnen mir allerdings stets die ewig selben Floskeln, und die lassen sich recht schnell entschlüsseln. Und das hat mich, trotz schmacht und sabber, schon vor manch einem Fehlkauf bewahrt.
Ist in jeglicher Produktwerbung - wie auch im Politicspeech - genau das gleiche.

Es gilt quer zu lesen:

- Schimmelresistenz wird zB immer gern hervorgehoben, grad so als sei es ein besonderer Züchtungserfolg. Dabei bedeutet es meist einfach nur extrem dünne, offene "fluffige Buds"... die wohl niemand gerne möchte.

- gleiches gilt für die vermeindliche Resistenz gegen Spinnmilben - wtf!! Es bedeutet nur dass die Pflanze weniger interessant für die Milben ist, weil sie weniger Potent gegenüber der "durchschnittlichen Nachbarpflanze" ist.

- besonders für ScroG geeignet (wuchert wie irre, aber kaum Buds dran)
Oder besonders für SoG geeignet (brauchst mind 36 Plants für 1G/W/m²)

- sehr gerne genommen ist auch die Umschreibung "besonders für Anfänger geeignet", was nichts anderes bedeutet als miserabel für jeden halbwegs erfahrenen Grower.

Aber man kann ja auch Eskimos nen Kühlschrank verkaufen.
Alles sehr dehnbar.

Dann haben wir diese Blütezeitangaben:

Logo, der Breeder gibt als Zeitfenster sein allerbestes Ergebnis zu seinem durchschnittlichen Ergebnis an. Jeweils unter nur denkbar Idealbedingungen wie spanischer Sonne beispielsweise.
Da gingen mal die ersten Trychome halbwegs milchig nach vlt 54 Tagen - BÄÄM also verkauft man den Seed mit 8 Wochen BZ goodwill. Bis die Plant aber wirklich reif ist, vollen Geschmack und volles THC hat, da liegt gern noch ein ganzer Monat dazwischen.
Der Händler listet den Strain dann mit noch mehr goodwill auf 7 Wochen.
Im Seedfinder liest Du dann Reports von Leuten die ihre Seedlinge bis zur Verfaulung gammeln lassen weil sie CBD Extrahieren wollen - und schon haste 11 Weeks BZ.
Chaos komplett!

Höhenangaben sind auch so eine Sache.
Als Indoorgrower mit begrenztem Platz und Höhe filtert man ja gern und oft nach Wachstumsmodell. Da schreibt sich gern mal dahin 60-100cm indoors.
Worauf bezieht sich diese Differenz?
60cm supercropped? 100cm mit Headbud unter Idealbedingungen?
Bei welchem Licht?
Ich habe festgestellt dass es keinen einzigen Seedshop mit einer trefferorientierten Filterfunktion gibt. Die Angaben sind größtenteils so eklatant abwegig zu Breedern und Reports, da spart man sich das lieder.

Über Geschmack lässt sich wie bekannt trefflich streiten.
Aber schon mies, wie man mit irreführenden Namensgebungen Kunden cachen will.
"Vanilla" ist so ein Thema. Ich hab noch keine Rezension/Growbericht gelesen der so einen Geruch/Geschmack ausser mit gaaanz viel goodwill bestätigen konnte - und ich liebe Vanille!
Zum Thema "Fruchtig" hab ich ja schon gesagt was ich von Urinsteinschnüffeln und Duftbäumchen halte.

Ein weiterer irreführender "Werbespeech" ist der Ertrag m²
Um hier eine auch nur annährend aussagekräftige Zahl zu erhalten könnt Ihr nur Strains des gleichen Breeders, aus dem gleichen Jahrgang, unter dem gleichen (Werbe)Management, im identischen Setting miteinander vergleichen.
Da stehen gern mal 600g/m²
Nirgendwo steht dabei um welche Anbauweise und welches Licht es dabei geht. Es sind wohl stets Rekordernten die da angepriesen werden.
Aber es gibt auch Ausnahmen. Seriöse Breeder die ganz genau sagen bei wie viel Licht und welcher Methode und wieviel Plants das Ergebnis zu stande kam.
Der Werber vom Seedshop will davon gar nix wissen, und nimmt einfach die höchste nur greifbare Zahl die er finden kann.

Ein kleiner Tipp, nicht nur für Eure Seedwahl:
Schaut Euch die Bewertungen und Kommentare an. In den meisten Shops lese ich stets die gleichen Texte vom Bot..
und wenn ich schon lese "das Produkt und der Service waren erstklassig"
ja Halleluja, für wie blöd...


Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 03:54
AW: Seed Werbespeak   C  No.:2
Hänfchen-Klein
Knosperich
 
Registrierungsdatum: 16.11.2001
Hänfchen-Klein ist offline  

moin,

sehr schön

ist zwar alles logisch. trotzdem lesenswert.
solange es keine collection gibt, verschiebe ich das mal ins advanced

__________________
das leben ist nicht immer eine happy rosa pony farm

Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 14:26
AW: Seed Werbespeak   C  No.:3
Narrenkastl
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.11.2007
Narrenkastl ist offline  

Ich bin mir nicht sicher ob ich dir bei allem Zustimmen kann, natürlich ist Samenkaufen Vertrauenssache und die angaben der Breeder sind zum teil leicht übertrieben aber für mich bedeutet:

sog geeignet: wächst eher hauptrieb lastig mit wenig und eng anliegenden Seitentrieben

scrog wächst eher buschig

geeignet für Anfänger: Pflege leicht (verzeiht Fehler und kommt mit nicht optimalen umständen halbwegs klar) wieso einen Skunk für jeden halbwegs erfahrenen Gärtner miserabel sein soll musst du mir erklären?

Schimmelresistenz? Outdoor gezüchtet bzw. kommt besser mit hoher Luftfeuchtigkeit klar...

Ich lese mir die Breederangaben schon lange nicht mehr durch und schaue mir statt dessen lieber growreports und den Stammbaum an. Im Zweifelsfalle frag ich beim Breeder nach. Alle Samenhersteller so einfach in einen Topf werfen ist nicht fair.


Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 18:38
AW: Seed Werbespeak   C  No.:4
RunzeI
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.05.2016
RunzeI ist offline  

für sowas kommt man also schon ins advanced forum?
da gabs seit jahren kein neues thema mehr und sowas wird dorthin verschoben?
ich will ja nicht sagen, das dass derselbe stuss is wie der generation duftbaum thread aber das allermeiste davon is entweder aus den fingern gesaugtes dummgelaber oder allgemeinwissn.

das man bei shopbeschreibungen und breederangabn skeptisch sein sollte, sollte sich inzwischen rumgesprochen haben.
wir kaufn hier schließlich keine tulpenzwiebeln oder ne sorte kartoffln sondern cannabissamen und im gegensatz dazu sind die breeder größtenteils pfuscher.
und was spricht bitteschön dagegen, kühlschränke an eskimos zu verkaufn? die wollen vielleicht auch mal ne kühle coke anstatt ständig eiszapfn zu lutschen.

__________________
dumm, faul und gefräßig

Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 04:21
AW: Seed Werbespeak   C  No.:5
Hänfchen-Klein
Knosperich
 
Registrierungsdatum: 16.11.2001
Hänfchen-Klein ist offline  

Zitat:
Zitat von RunzeI
für sowas kommt man also schon ins advanced forum?
ja.
willst du mir jetzt an die karre pissen?

__________________
das leben ist nicht immer eine happy rosa pony farm

Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 07:06
AW: Seed Werbespeak   C  No.:6
Grünschlumpf
 
 

Ich will hier keinen Streit.
Mir egal ob das irgend wo hin verschoben oder gelöscht wird.
Mir viel in letzer Zeit einfach nur auf wie mies mit den wichtigen Angaben zu eiunem Strain umgegangen wird.
Da macht es sich bezahlt mal den gleichen Strain von 10 Anbietern zu lesen, mit der seedfinder Bibel, und sämtlichen nur findbaren Growberichten abzugleichen.
Und es ist schlimm wie da gelogen und zurecht gedreht wird.

Sorry, ich will keinem seriösen Breeder ans Bein machen.
Namen nenne ich genausowenig wie die von definitiv unseriösen.
Ich will lediglich sensibilisieren und davor warnen auf die gleichen Werbeversprechen reinzufallen wie ich.
Das sollte legitim sein, und nicht als persönlichen Angriff gewertet werden.

Und ob das nun ins Advance verschoben, oder einfach gelöscht wird... ist mir letztendlich egal.
Hoffe nur dass ich damit wenigstens EINEM Menschen den Blick schärfen konnte.


Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 17:45
AW: Seed Werbespeak   C  No.:7
Aeon2001
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 05.01.2007
Aeon2001 ist offline  

Da muss ich auch mal meinen Senf dazugeben:

Also, man sollte doch eigentlich denken, daß die Spielregeln des Marktes hinlänglich bekannt sind und sich nicht künstlich über die allgegenwärtige Werbestrategie von Lug und Trug aufregen, oder? Ist nunmal, wie "unser" System funktioniert. Oder erwartet wirklich jemand, daß die "Speisen" beim Mäcces auch wirklich so aussehen wie auf dem Display über dem Verkaufstresen oder daß dir Axe for men zwei Sekunden nach Gebrauch 10 willige , nymphomane Tussis an jedem Finger beschert?

Bei allem organischen, was Hanfsamen nunmal auch sind, ist eben eine Varianz zu beachten, die durch vielerlei Faktoren zu beeinflussen ist. Ertrag, Geschmack, Potenz, Geruch, Wuchsfreude...all das Potential, welches bei den Sortenbeschreibungen vollmundig angepriesen wird, all das ist für erfahrene Grower in den meisten Fällen auch aktivierbar, vorausgesetzt, man weiss genau, was man macht. Aber auch der allererfahrenste Grower wird desöfteren mit Ausreissern konfrontiert, mit suboptimalen Bedingungen (vor allem outdoors) und eben einer gewissen Grundvarianz.

Ich jedenfalls verdenke es den Breedern nicht, auf einem mittlerweile nahezu überbesetzten Markt mit reisserischen Beschreibungen noch etwas Aufmerksamkeit generieren zu wollen und noch weniger verteufle ich Seedshops, die vom Verkauf ihres Saatgutes leben. Dutzende Shops, hunderte Breeder...wer nicht Aufmerksamkeit generiert, der geht unter. Da mache ich aber nicht, wie Grünschlumpf es irrtümlich tut, eine geheime Verschwörung der Breeder oder sonst irgendwem verantwortlich , sondern die im Kapitalismus allgegenwärtigen Marktmechanismen und -spielregeln, die solches Verhalten geradezu essentiell fürs eigene Überleben machen.

Wer weiss, daß es sich bei Hanfsamen, mögen sie auch vom allerrennomiertesten Züchter stammen, nach wie vor um organisches Material, um lebende Individuen handelt, den schocken solche "Enthüllungen" jedenfalls kein bisschen.

Ein kleines Beispiel aus der Landwirtschaft: Gäbe ich Grünschlumpf zum Beispiel Saatgut meiner Wintergerste oder meiner kultivierten Apfelsorten, dann käme er vermutlich noch nicht einmal in die Nähe meiner Erträge, weil ihm das Agrar-Knowhow, die Maschinen, die zur ertragesoptimierten Kultivierung und die Kultivierungstechniken (wie zum Beispiel das frühsommerliche Ausdünnen der Früchte zur Konzentration der Wuchskraft in wenige, dafür grössere, geschmacklich prägnantere Äpfel) einfach fehlt. Beschwert sich also ein Hobbygärtner darüber, daß die Angaben im Agrosaatkatalog Lügen wären, dann muss ich sagen, daß der Hobbygärtner einfach nicht zur beworbenen Zielgruppe gehört und deswegen die Ertrags- und Geschmacksziele, die dort formuliert werden, für ihn maximal durch Zufall erreichbar sind. Das macht die Beschreibungen für professionelle Landwirte aber keinen Deut unwahrer, die die Technik und das Know-how haben, um die formulierten Zuchtziele auch wirklich zu erreichen.

Summa summarum: vielleicht sollte man sich vor dem heute so typischen einfach-mal-seinen-Prass-über-die-ach-so verlogene-Welt-ins-Internet-kotzen präventiv mal seiner Neuronen bedienen und den berühmten Schritt zurück machen, damit man etwas objektiver sieht. Versuchen, die Fehler auch bei sich selbst zu suchen anstatt dem reflexhaften "Wia weörn beloochn un betroochn"-Sermon. Meist liegt es doch an den Growern selbst, wenn sie aus dem Samentütchen mit dem hyperpotenten Geschmacksinferno nur mäßig potentes und fades Standardgras ziehen...das ist jedenfalls meine Meinung..und ich bin unter Garantie keiner, der von den. breedern oder den Shops dafür bezahlt wird, auf Schönwetter zu machen. An die eigene Nase packen ist eine Strategie, die leider heutzutage immer mehr aus der Mode zu kommen scheint...just my 4 Pfennig...


Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 18:51
AW: Seed Werbespeak   C  No.:8
Kommissar
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.11.2012
Ort:
Erde von Mutter Erde
Kommissar ist offline  

Gut gebrüllt, Löwe.
Hatte ähnliche Gedanken, als ich Schlumpf seinen Text las. Gut, dass es Leute gibt, die besser schreiben können als ich und überhaupt Bock haben.
Natürlich ist das mittlerweile Grower - Allgemeinwissen, aber so manchem Breeder möchte man am liebsten arglistige Täuschung anlasten...

Tatsächlich ist das Gang und Gäbe in unserem Wirtschaftssystem, durch Täuschung die Umsätze anzukurbeln. Erwachsene sollten eigentlich (!) im Informationszeitalter erkennen können, welchen Müll sie sich teilweise in den Körper tun. Ich schließ mich da auch nicht aus.
Was mich eher nachdenklich stimmt, ist die an Kinder gerichtete aggressive Werbung. Diese sind noch nicht in der Lage, das differenziert zu beurteilen. Ich denke da in erster Linie an Süßigkeiten und anderes Junkfood, coffeinhaltige Getränke usw... also Lebensmittel. Eher Genussmittel. Zum Leben braucht diese Sachen keiner.

Deutschland braucht vielleicht (aber auch nur vielleicht; ich seh das anders) mehr Nachwuchs. Was mMn wichtiger wäre, sind verantwortungsbewusstere Eltern. Irgendwo kommen sie letztlich leider doch immer an son Scheiß. Trotzdem kann man das zu Hause verbieten und die Kinder früh aufklären.

Ps: ich find unsere Kultur scheiße

__________________
Zitat:
von Grünschlumpf:
Settle down, entspann Dich, sortiere Dich.
Konzentriere Dich auf den wahren Kern Deines Problems, und beschreibe dieses in Einem Satz.
Evtl hilft ein Spliff dabei - oder vielleicht auch mal drei Tage ohne.

Geändert von Kommissar (01.06.2017 um 18:54 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2017, 14:02
AW: Seed Werbespeak   C  No.:9
Whitney.Husten
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 20.04.2017
Whitney.Husten ist offline  

Ich schliesse mich Aeon weitestgehend an. Sollte man, da die Größen, Ertrags- und Zeitangaben ja anscheinend, laut des Grows der Grower, relativ sind, sich nicht eher auf die Paramenter fokussieren, die nicht auf der Packung, Seeder oder Breeder page, oder in Foren stehen, wie z.B. der Frische des Saatgutes? Ich bin neu hier, aber das man in diesem Saatgut Gewusel irgendeine Orientung braucht, ist mir auch schon früh aufgefallen Oder, wenn man nun doch auf bestimmte Parameter wert legt, könnte man sich ja auch nur auf die Spezialisierungen der Breeder konzentrieren. Aeons Argumentation, das einige ihr eigenes Fehlverhalten, oder auch fehlendes Equipment, nicht mit in die Endbeurteilung von Breederangaben und letztendlichem Ernteergebnis miteinbeziehen, ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Bedenke man, dass das schlechte Feedback zu extrem abweichenden Angaben im Netz von subjektiven Subjekten generiert wird. Und dann gibts da noch unzählige andere Verhaltensmuster, die beim Meinungs-Sharing zum tragen kommen. Wie z.B. der Herdentrieb, oder die Neigung dazu, sich vorwiegend an das Negative zu erinnern. Usw., usf. Wie rational sind denn solche Bewertungen allgemein anzusehen, wenn man sich mal allein die stark differierenden Votes zu den Keimungsraten ansieht? Wieviele dieser Grower sind in der Lage, einen Samen überhaupt erfolgreich zu keimen? Wieviele davon sind Erstgrower? Garnicht so einfach. In einem Growreport, Seedvorstellungsvideo, wurden bei einer Himalaya Landrasse permanent mit Spektrometern die Cannabinoidgehalte gemessen. Nach 28 Tagen Blüte hatte der Erdgrow schon 9,2 % THC. Nach 65 Tagen ca. 13 %. Heisst dass, das Grower die nur high werden wollen, theoretisch schon hätten ernten können? Oder, ist der THC Gehalt zwar schon da, aber noch keine relevante Menge/Ertrag? Ist ne ernsthafte Frage, bin neu in der Unkrautzucht, klärt mich auf. Messgeräte sind zumindest objektiver als enttäuschte Gärtner Lasst uns über Zahlen reden.


Geändert von Whitney.Husten (10.06.2017 um 14:07 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Genetikliste Mompere Sorten, Samen und Wirkungen 18 11.09.2007 18:18
kennt jmd die hemcy seed company??? giesbert Sorten, Samen und Wirkungen 6 11.09.2005 20:12
SEED SOAK stylez Growing Grundlagen 1 02.04.2002 15:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:00 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation