Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Advanced Growing > Growing hydroponisch

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.11.2017, 17:01
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:16
PolsHoch2
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.05.2016
PolsHoch2 ist offline  

Darf ich dich mal was fragen, weil du gefühlt 9 Threads offen hast.
edit: garnicht negativ gemeint. Find das gut.
Wieviele Räume, Boxen oder sonstiges hast du jetzt parallel laufen?

__________________
Zitat:
Zitat von Stasi
Die Quelle des Übels war leicht ausfindig gemacht:
Ein fauler Grower, der sich mehr um den Konsum, als den Anbau gekümmert hat.
Zitat:
Zitat von Knospes Assi
ich war so bekifft das ich die frage unabsichtlich gelöscht habe.
tut mir leid...

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 14:03
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:17
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

mehr oder weniger offtopic bis zum ______________

@Pols: Sry ganz vergessen. Ein großer Raum (ca 20m²) - ein Vegischrank ca 1m² .
Blüte 2,5m² Schrank + DR90 + DR150W.
Das soll dann auch mehr oder weniger reichen. Hab zumindest erstmal keine großartigen Erweiterungen geplant. Aber theoretisch würde sich dafür sicherlich auch noch irgendwo etwas Platz rausholen lassen - hab noch ein paar Zimmer
Erstmal ist Optimierung des bestehenden angesagt. Nagut ein kleiner Zusatzschrank extra für Selektionszwecke (bestehend aus äquivalenten Einzelabteilen) wird auch noch im Laufe des nächsten Jahres dazukommen. Der passt auch noch gut in den Raum rein.

An sich hatte ich lange im Sinn, die Zelte rauszuschmeißen und durch einen großen Schrank zu ersetzen. Naja jetzt hab ich die Ecke auch mit den Zelten gut ausgefüllt bekommen und dann muss auch nicht so viel in der Ecke verstauben und dafür neues her.
Statt die durch nen Schrank zu ersetzen, werd ich einfach ne Zwischenwand im Raum drum ziehen, falls mich der Zeltlärm stört. Zurzeit ist's idr auch nicht lauter als der Rest im Raum. Erst wenn die Umluft da zum Blüteende auf Hochtouren laufen muss, wird's minimal nervig. Ok das Aero-Geplätschere ist recht laut, aber eigentlich angenehm. Dringt auch nur bis ins Wohnzimmer (bei offener Tür) - bringt ein angenehmes Zimmerspringbrunnen-Feeling

Luftführung zwischen den Zelten - nur DR90 steht bis dato


Platz zwischen Zelten und Wänden fast komplett ausgenutzt - beide Zelte stehen


Jetzt ist nur noch Platz oberhalb der Zelte frei/verschwendet. Naja ein paar Platten(-reste) draufgelegt und schon hat man ne gute Ablage für verschiedenes. Ein wenig Gewicht kann man da schon noch oben auf den Zelten verteilen, aber übertreiben sollte man's auch nicht.
Die Ablage hab ich schon - ich zeig's mal bei Gelegenheit, wenn die dann auch irgendwann sinnvoll ausgenutzt ist.

Nen 2ten Cloner wollte ich mir mal irgendwann basteln der wohl gut auf dem DR90 Platz hätte - dazu ne Leuchte an die Decke und 2-3 Stück von meinen SW-Folien-Pappen vom Provisorium. Von unten gibt's ne halbtägige Bodenheizung und da mittig in der Ecke wird auch Luft angesaugt und dementsprechend zirkuliert oben in der Ecke aucjh etwas Luft. Die Bodenheizung läuft dann zwar nicht 24/0, aber einen Cloner-Tank wird das ganze um eine angenehme Temperatur pendeln lassen.

Auf dem großen Zelt hätten einige Trocken-Trays Platz und da steht auch mein Erntetisch davor - wird sich gut machen. Hab schon die rumstehenden Platten vom alten mittlerweile aussortierten Schwerlastregal drauf verteilt
Der leichte Luftstrom dort oben sollte auch recht günstig sein, um offen im Raum zu trocknen.

__________________________________________________ ______________________________

15 Tage im Aero System (BT1)


Provisorium musste bis BT1 bleiben


Hab dann schon im Provisorium die Blüte eingeleitet und einen Tag später ging's dann ins Zelt.

Für Rootporn muss man gar nicht mehr in die Töpfe schauen


Geht auch gar nicht mehr so richtig - die Deckel kriegt man nur noch 1-5cm weit auf

Bei der Kleinsten geht der Deckel noch recht weit auf


Bei der Größten war nur noch ein Spalt mögich - Wurzelmatte gesichtet


vorbereitetes Heim


Orcafolie oben, Teichfolie unten. 2 x 125mm Durchmesser Lufteinlässe unten/ seitlich in der vorderen Zelthälfte. Luftauslass oben in der hinteren Ecke (160mm KG-Rohr) abgesaugt über anderes Zelt.
Unten 3 x Stromanschluss für Kram im Tank (einer noch frei - eventuell für Umluft). Von oben werden die anderen Kabel eingeführt (Beleuchtung, evtl Umluft)

Lufteinlässe sind etwas knapp bemessen, aber eigentlich ausreichend - besser wäre alles doppelt so groß, aber die 150mm Flachkanal-Sachen sind so teuer und auch gar nicht mehr sooo flach.

Hab die Kanäle außerhalb des Zeltes noch bearbeitet, damit wenigstens die "Filterfläche" ordentlich ist.


Im Zelt (ein wenig später direkt nach der Umstellung, wobei die Töpfe 15-30Minuten trocken standen).


Da wurden die Pflanzen auch etwas umgestellt. Neue Anordnung:
HH ||||| HB ||||||| SH#2
SH#7 | CM#2 | CM#4

Bei der alten Grundkonstruktion für die Librabänke hatte ich ständig Angst, dass da irgendwas verrutscht und plötzlich Wasser danebenläuft. Ein Wasserschaden in dem Raum wäre der Supergau. War schon in der Küche nicht spaßig, aber da war der Geschirrspüler ne gute Ausrede.

Also ein wenig gebastelt... Das ist dabei rausgekommen


Hinten eine Stütze aus Holz- und Plattenresten, die am Tank fest verschraubt ist (nicht per Spax sondern schick mit Innengewinde Schrauben und Unterlegscheiben). Die Unterseite hab ich mit SW-Folie betackert, damit keine Feuchtigkeit an's Holz kommt. An der Stelle sollte das hoffentlich gut ausreichen. Oben auf der Stütze die bewährte Eisenstange als Auflage für die Bänke - diesmal per Schrauben an der Stütze befestigt (nicht ganz schick, aber auf Stahlbohrungen hab ich keine Lust).

Vorne werden die Librabänke auf die Regenrinne gelegt, die natürlich auch als Abfluss dient. Hab die so angeschrägt, dass die Bänke sogar bis ganz nach vorne rutschen könnten (bis sie an der Regenrinne anstoßen), ohne dass ein Wasserschaden entsteht. Dafür musste der Mittelsteg der Librabänke auch noch etwas abgesägt werden - ansonsten fließt das Wasser da teilweise 2cm über Bodenhöhe ab.
Regenrinne ist über zusätzliche Winkel am Tank befestigt - die Winkel waren nötig, um da eine vertikale Haltefläche für die Regenrinnenhalter zu haben.

Auf die Winkel ist noch eine kleine Stützstange aufgeschraubt, an der die Pumpen-/Schlauchkonstruktion befestigt wird. Die ist nicht so gelungen - bestehend aus SW-Folien-verpackter MDF-Platte. MDF ist schon ziemlich feuchteempfindlich und ganz geschlossen ist die Folie nicht - nur zugetackert. Da hab ich ein wenig Angst, dass mir das MDF irgendwann aufweicht. Naja dabei sollte kein Schaden entstehen, wenn es wirklich so kommen sollte.

Zelt Endversion BT 1


Die Damen konnten sich überraschend gut alleine stützen, aber hingen teilweise schon etwas schief. Also kam gleich mal ne erste Netzebene rein. Später kommt da noch zumindest eine weitere Ebene im oberen Bereich dazu.

Erstmal gab's aber noch Pflanzenfolie. Bin mal gespannt, wie sich Stasis Günstig-aber-wirkungsvoll-Tipp so auswirken wird. Für diesen Durchgang kommt's wohl etwas spät, aber ein paar Tage wird's wohl noch dauern, bis die Damen zu groß für's "Gewächshaus sind".
[@Stasi: Zufrieden mit der Folienvariante oder meintest du eher was anderes? Hab eigentlich eher nach einer superfein-perforierten Folie gesucht, aber nicht gefunden. Die Variante hier erschien mir am besten, aber viel Auswahl hatten die auch nicht...]
Das Feature gibt's jetzt zukünftig in jeder Box. Beim großen nft-Schrank dann wohl sogar gleich zu Beginn.

Die Folie wurde mit Ösen am Rand ausgestattet und per PP-Seil am Wandgestänge befestigt - lässt sich so auch noch gut verschieben. Dummerweise sind mir dabei 2 Ösen irgendwo hin gefallen und ich hab nur eine wiederfinden können (auf nem Wurzelvlies) - wer weiß wo das andere gelandet ist
Messingbeschichtete Blechöse im Wurzel- oder Nährlösungsbereich... Was gibt's da zu befürchten?
Sollte ich nochmal gründlicher auf die Suche gehen?
Hab schon alles versucht, soweit ich ohne weiteres rangekommen bin. Bliebe vermutlich nur noch die Variante, alles rauszuholen


Über die Flachkanäle läuft die Zuluft oberhalb der Folie ein. Die Flachkanäle sind einfach aufgesteckt und jeweils ca 50cm lang. Hab das ganze nochmal in ca 20cm Länge in doppelter Ausführung. So kann ich die Zulufteinlasshöhe ziemlich variabel gestalten. Von Lufteinführung auf Höhe und in Richtung der Librabänke, wenn ich die rund-eckig Adapter ganz weglasse bis zur Mitte der maximalen Pflanzenhöhe nach oben hin ausblasend mit den langen Kanalaufsätzen.

Umluft kommt dann auch bald rein - dachte mir aber solange die Folie bleibt, ist die eher unnötig bis kontraproduktiv Vielleicht aber doch ganz gut, um die Lampenhitze besser abzuführen?
Die hängt dann vorne an der Zelteingangsseite und bläst die Zuluft von der Vorderseite nach hinten zum Luftauslassen

Das Zelt steht recht schief. Die Bänke nochmal etwas schiefer. Na dann ist jetzt schief mein neues Gerade


Geändert von Dichter_Denker (07.12.2017 um 14:07 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 14:20
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:18
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Achso zur Nährlösung noch....

Die wurde ja zuerst auf 0,7 angesetzt. Da hätte ich wohl sparsamer sein sollen. Im Provisorium hab ich dann irgendwann nochmal kräftig Wasser dazugekippt und war dann etwa bei EC 0,5. War auch viel UO-Wasser dabei, sodass die EC-Reduzierung auch teilweise auf nen geringeren Grund-EC zurückgeht (schätze mal -0,05 Grund und -0,15 Dünger). Die Pflanzen sind danach definitiv nicht schlechter gewachsen
pH hat nach der Aktion etwas verrückt gespielt, was den Pflanzen aber scheinbar nicht viel ausgemacht hat. Gab dann etwas berg- und talfahrt durch mein Gegensteuern. Naja so stark waren die Änderungen wohl auch nicht -war davor halt nur festgemeißelten Werte gewohnt.
So ging es halt Richtung 5,0 und bei 5,2 hab ich dann lieber mal nach oben reguliert. Dabei etwas übertrieben und bei 6,2 gelandet. Naja dann wieder sanft gegengesteuert per tropfenweiser Säurezugabe über Stunden verteilt bis es bei 5,8 war.
Einen Tag später war's dann bei 5,5. Da ging es aber ins Zelt, wo gleich eine komplett neue Nährlösung angesetzt wurde.

Erstmal nur 20l mit EC 0,3 + 6ml/10l Canna Aqua Vega -> EC 0,6 pH 5,6
Dazu ne Messerspitze Trichoderma-Pulver. Hab's einfach mal gewagt. War doch hoffentlich nicht verkehrt

Werd dann heute Abend, wenn das Licht angeht, schauen wie sich das mittlerweile verändert hat und dann den Tank noch etwas weiter auffüllen.


Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 04:53
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:19
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Die Damen haben ordentlich getrunken, was sich an der Pumpe (Höhe "Wasserkante") gut erkennen lässt bei dem Füllstand. Haben anscheinend auch ordentlich Hunger...

Tank vorher : EC 0,4 pH 6,3

Auffüllung 10l Grund EC 0,3 mit 20ml Canna Aqua (A+B) -> EC 1,3 pH 4,3

Tank nachher : EC 0,7 pH 5,6

Hatte mir etwas mehr erhofft... Naja beim Ansetzen waren's vermutlich geringe 0,6 und jetzt hohe 0,7
Ich mag zwar die Bluelab-Teile, aber eine Nachkommastelle mehr beim EC könnten die echt mal spendieren. Bei hohem EC nicht so wichtig, aber bei den geringen nft-Werten z.b. macht's schon nen kräftigen Unterschied, ob's jetzt 0,56 oder 0,64 sind.
Leider hat mein Adwa (AD31) wohl endgültig den Geist aufgegeben. Hat schon die letzten Monate ab und an mal ein wenig Ruhezeit gebraucht, um wieder ordentlich zu messen und jetzt funktioniert's schon seit Tagen nicht mehr
Für ein EC-Messgerät muss man wohl nicht allzu tief in die Tasche greifen. Hat mir 6 Jahre treue Dienste geleistet, obwohl ich nicht sehr sorgsam mit umgegangen bin. Ist öfter mal runtergefallen und wurde nur einmal etwas sauber gemacht, wenn ich mich recht entsinne. Alle paar Monate mal kalibrieren, um die kleine Änderung (<=0,05) auszugleichen - mehr eigentlich nicht. Beim pH Messgerät darf's dagegen ruhig etwas teurer sein - lohnt sich vor allem beim Handling (seltener kalibrieren).

Temperatur im Tank wird auf ~22°C eingestellt - da muss ich eventuell nochmal nachjustieren, aber ich bin zumindest nahe dran.
Während der Provisoriumsphase war's etwas kühler mit ~20,5°C . War eventuell passend um die Wärmekappe erträglicher zu machen, dachte ich mir so. Musste da schon teilweise ziemlich nahe ran an die großen Pflanzen.


Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2017, 13:05
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:20
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

EC im Tank ist dann wieder gefallen und so hab ich gleich ein paar Stunden später nochmal 5l mit 20ml Vega A+B dazugegeben. Da der pH noch etwas abgesunken ist erstmal ohne Säurezugabe. Sah dann auch ganz passend aus. EC lag dann bei 0,8

Gestern Abend vor'm Sonnenaufgang sah's dann so aus (BT 2)


gefällt ihnen anscheinend - überall Guttationstropfen


Umluft dazugehangen (Stufe 1 und mit am Stufentrafo der Abluft dran).


Flachkanäle sind nicht sonderlich lichtdicht


Naja so schlimm wie's raus kommt, wird's nicht reingehen - oben scheint die Sonne ja direkt rein. Da sind die Flachkanäle schon recht günstig in dunklen Ecken und Spalten verteilt. Werd aber lieber etwas vorsichtiger sein und die irgendwann mal zusätzlich abschatten.

Der pH ist angestiegen Richtung 6. Hätte ich vielleicht einfach so lassen sollen... Naja ziemlich verschätzt und dann lag nach 1ml Säure der PH bei 4,3. Also hab ich noch ne Ladung ohne Säure dazugegeben. EC sank leicht...
10l mit 30ml Vega A+B. EC danach bei 1 und ph 5,8

Mit der Düngerzugabe scheint's jetzt ziemlich gut zu passen - ec bleibt da wo er ist. Fast perfekt. Jetzt noch feinjustieren, sodass der ec ganz leicht absinkt und mit ner Neubefüllung alle 2-3 Wochen wieder auf Soll gesetzt wird.
Wenn ich mich nicht täusche scheint der pH stabiler zu sein, wenn der ec sich nicht so sehr ändert (bzw den Pflanzen "passt").

Die Maxibright Lighthanger hab ich übrigens mal vor der Lampenanbringung direkt mit den Prohanger Teilen verglichen. Sehen ziemlich ähnlich aus, aber wenn ich kein Montagsmodell habe, dann würd ich die Maxibright Variante meiden. Kann man benutzen, aber ist nervig und unsicher.

Zitat:
Anscheinend muss man da etwas aufpassen, dass sich nach etwaiger Umjustierung das Seil auch brav verhakt - ansonsten gibt's nicht die normale Haltekraft. Nachdem ich da kräftig dran gezogen hat, wobei sich ein Seil nochmal gelöst hat, fühle ich mich nun vorerst sicher. Erneut nachjustieren, nochmal dran ziehen - endlich fest? Scheint so

Das ganze lässt sich einwandfrei reproduzieren, wenn man will. Mit der zitierten Methode kann man damit auch "gut" arbeiten, aber da sind die Prohanger wesentlich sorgenfreier.
Wenn man da mal nicht aufpasst beim umstellen und sich das nicht richtig verhakt, können genau 2 Dinge passieren. Er lässt sich normal nach oben hin verstellen. Falls eine ausreichende Last drauf kommt, dann geht es genau eine Stufe abwärts und das Ding rastet ein und ist wieder fest. Ergibt dann einen "freien Fall" von ein paar Millimetern - damit kann ich leben

edit: Achso ist übrigens nicht unwahrscheinlich, dass ich da noch eine oder beide Pflanzen in der Mitte entferne. Viel Platz nach oben ist leider gar nicht. Bin gespannt, wie's dann beim Stretch wächst...


Geändert von Dichter_Denker (09.12.2017 um 13:10 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 01:52
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:21
Stasi
Knospes Assistent
 
Registrierungsdatum: 29.04.2002
Stasi ist offline  

Zu den Pro/Horti/Maxibright/Gavita oder sontwas "Hanger"n kann ich folgendes beitragen:
Die sind absolut genial und es ist mir ein Rätsel, warum es die nicht in jedem Baumarkt oder ähnlichem gibt Wie Mehrfachsteckdosen, Usb-Kabel, Gaffa-Tape oder ähnlichem gehört das in jeden Haushalt, Hobby unabhängig.
Die beschrieben Zickigkeit kenne ich allerdings von allen. Mit verschiedener Quote, aber von allen. Die Teile heißen bei den chinesischen Herstellern rope rachet & für keinen lohnt es sich wirklich schlechte im Umlauf zu bringen, selbst die "guten" kosten wenige $-Cent in der Produktion.
Schlechte Versionen sind mir nicht durch die Ungenauigkeit der Rastung aufgefallen (solange sie einrasten & halten), sondern durch bröselnde Schnüre. Soweit mein Auge reicht sind die allerdings vom Markt...

Warum ich eigentlich schreibe ist, dass ich mir eventuell bei den Wurzeln und den Töpfen Gedanken über ein kontrolliertes Überlaufloch bei den Töpfen machen würde.
Rezirkulierndes Wasser & Netz & doppelter Boden und so...
Beste Grüße,
Stasi


Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2017, 01:56
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:22
Stasi
Knospes Assistent
 
Registrierungsdatum: 29.04.2002
Stasi ist offline  

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Bin gespannt, wie's dann beim Stretch wächst...

Du hast Humor Selbst bei Mißhandlung werden die dein Zelt sprengen, du kümmerst dich auch noch um die Pflanzen, dass kann nicht gut enden


Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2017, 14:09
AW: 315W CDM @ DR90 - Aero Grow   C  No.:23
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

@Stasi: Danke für deinen Kommentar. Liest also doch noch jemand mit
Wenn du noch was zu der Lochfolie und dem Trichoderma sagen könntest...

Weiß auch nicht so recht wie lange ich die Lochfolie noch drin lassen soll - wird ja schon einiges an Licht schlucken. Hab's mittlerweile schon etwas ber die Zuluftkanäle hängen müssen, aber hilft vermutlich immer noch. Schätzungsweise könnte aber die Zulufteinführung etwa auf Höhe der Pflanzenspitzen schon allein ein für ein angenehmes Klima im unteren Bereich sorgen

Zitat:
Die beschrieben Zickigkeit kenne ich allerdings von allen. Mit verschiedener Quote, aber von allen

Ah ok dann hab ich vielleicht Pech gehabt. Bei der Umluft macht's sich bisher auch ganz gut. Die Prohanger hab ich auch in der solideren/tragfähigeren Ausführung (gibt's auch in klein... bei den maxibright Dingern giibt's dann vermutlich auch beide Ausführungen, was denen vielleicht auch schon einfach einen ordentlichen Vorteil verschafft.

Zitat:
Zitat von mir
Seltsame Aufhängung - da fehlt aber vermutlich noch eine Verbindungsstange. Warum man da nicht einfach U-förmige Haltestäbe oder gleich 4 von den verbauten Teilen zur perfekten Stabilisierung mitschenkt, versteh ich nicht.

Zitat:
Zitat von Stasi
Die Papillon Aufhängung ist halt für Gewächshäuser, (eigentlich) kein "Consumer" Produkt & das ist qualitativ auch gut so

Tja macht sich vom Handling her auch ganz gut. Das austarieren ist schnell erledigt und die Aufhängung schön stabil.
Und mir ist mittlerweile aufgefallen, dass die Aufhängung sogar deutlich besser ist, als das was ich mir gewünscht hätte. So wird's nämlich bald ganz einfach sein das Ding ganz nach oben an die Decke zu bekommen - kann ich ja einfach die Halterungen auf die Deckenstange auflegen.
Bei meiner gewünschten U-Aufhängung wäre das ein Graus gewesen - Deckenstange durchfädeln und wieder aufhängen.
Also alles gut so wie's ist

Zitat:
Selbst bei Mißhandlung werden die dein Zelt sprengen, du kümmerst dich auch noch um die Pflanzen, dass kann nicht gut enden

Na ich hoff immer noch. Die Sorten haben keinen so üblen Stretch und bisher hält sich das auch noch gut in Grenzen. Die großen Pflanzen die hinten stehen können erstmal noch ordentlich in die Breite gehen und tun's auch. Die vielen Triebe werden schon für nen moderaten Stretch sorgen.

Für Misshandlung hab ich beim Umstellen auch brav gesorgt
Standen schon etwas zu lange trocken und dann hab ich die aus den Töpfen ragenden Wurzeln möglichst weit nach hinten in die Librabänke gelegt und weniger da drauf geachtet, dass die schön falch auf dem Vlies liegen.
So haben danach einige der Wurzeln ordentlich gelitten - ist auch ein kleiner Teil abgestorben in der Folgezeit.

Zitat:
Zitat von mir
10l mit 30ml Vega A+B. EC danach bei 1 und ph 5,8

Mit der Düngerzugabe scheint's jetzt ziemlich gut zu passen - ec bleibt da wo er ist. Fast perfekt. Jetzt noch feinjustieren, sodass der ec ganz leicht absinkt und mit ner Neubefüllung alle 2-3 Wochen wieder auf Soll gesetzt wird.
Wenn ich mich nicht täusche scheint der pH stabiler zu sein, wenn der ec sich nicht so sehr ändert (bzw den Pflanzen "passt").

Werd den EC dann doch niedriger halten und lieber öfter Dünger nachgeben, weil der EC dabei schneller sinkt.

Bei EC 1 gab's dann schon Überdüngungssymptome (Krallen u.a.) und so hab ich den Dünger reduziert (obwohl der ec eher konstant blieb dabei bzw vermutlich sogar leicht gesunken ist).
pH leicht angestiegen auf 6.
Etwas abgesenkt mit ca 10l Wasser mit Grund EC 0,4. Angepasst auf pH 4,8. Ergab dann am Ende 5,6 und EC 0,9 im Tank (wahrscheinlich vorher gute EC 1 und nachher niedrige 0,9? ... kann ich mir ansonsten schwer erklären... brauch wieder nen genaueren EC-Messer*).

Im Laufe eines Tages ist der pH deutlich abgesunken auf 4,9.
Also gab's nochmal ca 4l Leitungswasser - EC auf 0,8 runter (war wohl davor schon etwas abgesunken... Leitungswasser hat auch schon ca 0,75).

*:Vielleicht funktioniert mein alter auch wieder
Ich erkenn's immer da dran, dass ne falsche Temperatur angezeigt wird - Extremfall +15°C und dann sind die gemessenen Werte schon verdammt weit ab vom echten Wert.
Die Abweichung ist aber noch weiter gesunken und betrug gestern nur noch 1,5°C. Wenn's so weiter geht kann ich vielleicht bald wieder ein paar Messungen damit machen

__________________________________________________ _________________
Nerven meine überausführlichen Angaben zur Wasser/Nährlösungszugabe und den Werten im Tank?
Wollte da erstmal beim neuen System möglichst penibel dokumentieren, aber kann das auch für mich selbst machen und hier nur reduziert wiedergeben...


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bringt Screen of Green (SCROG) was ? Black Angel Growing Grundlagen 32 05.05.2012 19:53
LSR + CFL (MaxGrow) Grow Linkliste Commander Backenfutter Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 169 08.02.2012 13:03
Indoor Hanf Grow Report 2003 KSergio Low-Level-Grow-Reports-und-Bilder 4 02.04.2009 23:51
Grow Raum Report mit 10 Wonder Woman (Bilder) Grassmanck Indoor Growing Reports 113 13.02.2006 13:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation