Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Growing Everything > Cultivating Grünzeug

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.04.2012, 11:23
Runzel Jiffys schimmeln - und jetzt?   Collection  No.:1
gentle_20_man
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
gentle_20_man ist offline  

Guten Morgen liebe Gemeinde!

Folgende Situation habe ich im Moment bei meinen Gemüsesamen für dieses Jahr in Jiffys.
Da ich zwecks Umzug etwas spät dran war mit ansäen, habe ich mich entschlossen, die Samen in den Jiffys unter LSR vorzuziehen. Habe jetzt vor 5 Tagen alles fertig gemacht und Freitag Abend mussten die Jiffys mal wieder angefeuchtet werden. Da ich auf Arbeit war, hatte ich meiner Freundin gesagt, sie soll eben mit dem Drucksprüher vorsichtig Wasser drüber sprühen und dabei ist es dann passiert.
Im Drucksprüher hatte sich Schimmel angesetzt, da vom letzten Jahr scheinbar noch ein Rest Neemölmischich drin war. Statt das Ganze dann aber auszukochen, hat sie es aber nur mit warmen Wasser ausgespült und auch den Schlauch des Srühers (ist einer von den großen mit 5 Litern) nicht gereinigt und dann ales eingesprüht. Als sie mir das erzählt hat, kam eben schon der Gedanke an Schimmel. Heute Morgen schau ich in die Anzuchtgewächhäuschen und nun sind schon überall grau-weiße Fäden auf den Jiffys.

Da noch fast nichts zu sehen ist von den Pflanzen, bis auf ein paar einzelne, denke ich dass es wegfällt, dass ich die Jiffys austrocknen lasse um so gegen den Schimmel vorzugehen, da sonst dei Samen gleich mit über den Jordan gehen.

Hättet ihr hier evtl. einen Lösungsansatz, was ich machen kann?

Ist der Schimmel denn wirklich so schlecht für die Pflanzen, oder packen die es auch mit?

Hatte vor geraumer Zeit auch mal irgendwo durch Zufall gelesen, dass Biologen herausgefunden haben, dass Lavendelöl gegen Schimmelpilz und andere Pilze hilft, da bestimmte Inhaltsstoffe die Zellstruktur des Myzels zerstören. Hat jemand damit evtl. Erfahrungen?

Bitte echt um Hilfe, da ich das Ganze ungern in die Tonne kloppen würde, da ich sonst immer noch später mit dem ansäen dran bin und das ganze ja auch Geld kostet.

Danke schonmal an alle!
Schönen Tag noch!
Peace

__________________
Wäre Jesus ertrunken, hätte jedes Klassenzimmer ein Aquarium!

Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 14:17
AW: Jiffys schimmeln - und jetzt?   C  No.:2
Lonestar
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.04.2012
Ort:
Erde
Lonestar ist offline  

Hey gentle_20_man,

Genau aus diesem Grund benutze Ich nie Jiffys. Auch wenn das jetzt nicht direkt von den Jiffys sondern vom Pumpsrüher kam. Naja , jeder macht es wie es Ihm am besten gefällt.

Zu deiner Frage: Wenn die wurzeln schon rel. gut ausgebildet sind, würde Ich vorsichtig den Jiffy entfernen und die Pflanzen in anzuchterde setzen. Ist natürlich sehr riskant.

Habe aber auch schon von Leuten gelesen bei denen Schimmel nicht wirklich was angerichtet hat. Ich persönlich könnte warscheinlich nicht mehr ruhig schlafen bei dem Gedanken an Schimmel.

Vllt. weiss ja jemand von den anderen noch einen guten Tip.

lg
Lonestar

__________________
Der Süden erblüht - Lonestar love´s MotherNature (Outdoor)

2x 36W Stealthbox | Scrog | 3 Strains - geerntet! / Rauschbericht

Hanfbutter Tutorial by Lonestar

Zitat:
Zitat von sacknase
diagnose: furz im kopp.
Zitat:
Zitat von ganjagärtner
Wenn du die Lampe an der Nordseite der Box positionierst, hast du mehr Ertrag.
Zitat:
Zitat von Kurt_der_Farmer
Hätte gerne bald mal Blattläuse, dann könnte ich zusätzlich zu meinen Plants auch noch Marienkäfer züchten - leider kann man Blattläuse aber nirgends kaufen

Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 15:03
AW: Jiffys schimmeln - und jetzt?   C  No.:3
GruenerGarten
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 24.02.2012
GruenerGarten ist offline  

Zitat:
Zitat von Lonestar

Genau aus diesem Grund benutze Ich nie Jiffys. Auch wenn das jetzt nicht direkt von den Jiffys sondern vom Pumpsrüher kam. Naja , jeder macht es wie es Ihm am besten gefällt.

Zu deiner Frage: Wenn die wurzeln schon rel. gut ausgebildet sind, würde Ich vorsichtig den Jiffy entfernen und die Pflanzen in anzuchterde setzen. Ist natürlich sehr riskant.

Habe aber auch schon von Leuten gelesen bei denen Schimmel nicht wirklich was angerichtet hat. Ich persönlich könnte warscheinlich nicht mehr ruhig schlafen bei dem Gedanken an Schimmel.

Also als erstes mal ein:
(Wollte ich schon immer mal verwenden^^)

Also wenn die Wurzeln gut ausgebildet sind (was nach 5 Tagen völlig unmöglich ist), dann kannst du ohne Zerstörung aller Wurzeln die Pflanze NICHT aus dem Jiffy bringen... Tipp: Jetzt oder nie, aber du kannst schon mal mit einem Ausfall rechnen (ich hatte das auch erst einmal gemacht, und da hatte ich sehr viel Glück).

Also beim Schimmel hört bei mir der Spass auf, da verzichte ich lieber auf's Gemüse als mich mit Schimmel vollzustopfen. Kann aber der Fall sein, dass der Schimmel ungefährlich ist.. ein Labor würde da weiterhelfen, aber da wäre der Aufwand zu groß...

LEtztendlich würde ich alles einfach nochmal neu ansetzen - könnte ja auch Wasser auf den Pflanzen gelandet sein und das ist dann nicht mehr so lecker... deine Kleinen sind ja zum Glück erst 5 Tage alt.


Geändert von GruenerGarten (22.04.2012 um 15:07 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 15:24
AW: Jiffys schimmeln - und jetzt?   C  No.:4
Lonestar
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.04.2012
Ort:
Erde
Lonestar ist offline  

[quote=GruenerGarten]

Also wenn die Wurzeln gut ausgebildet sind (was nach 5 Tagen völlig unmöglich ist), dann kannst du ohne Zerstörung aller Wurzeln die Pflanze NICHT aus dem Jiffy bringen... Tipp: Jetzt oder nie, aber du kannst schon mal mit einem Ausfall rechnen (ich hatte das auch erst einmal gemacht, und da hatte ich sehr viel Glück).

quote]

Genau das hab Ich doch gesagt. Raus aus den jiffys.
Ich persönlich verwende nie jiffys, war der Meinung das es kein großes Problem ist die vorsichtig aus dem jiffy zu entfernen. Das die Schimmelbrühe auf den Blättern gelandet ist, hab Ich nicht berücksichtigt. Bzw. garnicht dran gedacht. Da hast natürlich recht.

lg
Lonestar

__________________
Der Süden erblüht - Lonestar love´s MotherNature (Outdoor)

2x 36W Stealthbox | Scrog | 3 Strains - geerntet! / Rauschbericht

Hanfbutter Tutorial by Lonestar

Zitat:
Zitat von sacknase
diagnose: furz im kopp.
Zitat:
Zitat von ganjagärtner
Wenn du die Lampe an der Nordseite der Box positionierst, hast du mehr Ertrag.
Zitat:
Zitat von Kurt_der_Farmer
Hätte gerne bald mal Blattläuse, dann könnte ich zusätzlich zu meinen Plants auch noch Marienkäfer züchten - leider kann man Blattläuse aber nirgends kaufen

Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 19:07
AW: Jiffys schimmeln - und jetzt?   C  No.:5
gelöscht
 
 

bla bla bla ... ...


brösel die jiffys vorsichtig auseinander und setzte die samen/keimlinge vorsichtig in anzuchterde - fertig . jiffys wegwerfen .
nach 5 tagen passiert da noch nicht wirklich viel ... musst halt nur behutsam vorgehen und sowenig wie möglich die wurzeln verletzen oder gar abreissen - wenn denn überhaupt schon was da is ...

und alles wird gut


Geändert von gelöscht (22.04.2012 um 19:10 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
jiffys direkt eintopfen 0liver Growing Grundlagen 4 06.05.2007 15:28
Jiffys oder nur Anzucherde Karl Haschi Growing Grundlagen 20 31.08.2003 18:30
Ich find Jiffys sch****e Air Max Growing Equipment 7 30.10.2001 21:01
frage zu jiffys **DONOTDELETE** Growing Grundlagen 5 07.05.2001 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation