Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Growing Grundlagen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.07.2017, 16:25
Smile Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   Collection  No.:1
AlexM
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.06.2017
AlexM ist offline  

oder anders gesagt:
Deine Pflanze wächst auch ohne Grow Guide.

Seit Jahren versuche ich immer wieder den perfekten Grow hin zu legen. Jetzt bin ich fast 50 und muss mir eingestehen dass es den nicht gibt. Egal was in so manchem Guide beschrieben steht, es läuft immer etwas schief. Entweder man fängt sich Schädlinge ein oder beim Düngen läuft etwas schief. Dabei spielt es keine Rolle ob Indoor oder Outdoor angebaut wird.

Meine gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse möchte ich Euch daher mitteilen.

Zuerst möchte ich mit dem Irrglauben des Lampenwechsels aufräumen. Sicher spielt das Lichtspektrum eine gewisse Rolle. Dass aber unsere Pflanzen zur Blüte in anderes Spektrum als wären der Veggiphase benötigen ist absoluter Blödsinn. Ich habe meine NDL nie gewechselt und meine Plants kamen immer zu erhofften Ziel. Jetzt setze ich seit zwei Jahren LED Panels ein und das Ergebnis ist bei weniger Stromverbrauch sogar noch besser. Was bestätigt mich also in der Annahme dass das Lichtspektrum zur Blüte nicht gewechselt werden muss? Ganz einfach. Wer outdoor grollt kennt vielleicht die missliche Lage dass die Plants gegen Ende der sonnigen Jahreszeit nicht fertig werden und zu Schimmel neigen könnten. Was tut man also in einem solchen Fall. Man deckt die Plants zeitig genug ab und simuliert so die 12/12 Phase. Pflanzen in Kübeln/Töpfen kann man in ja täglich für 12 Stunden auch in einen dunklen Raum verbringen. Wenn nun die Pflanzen wieder das normale Tageslicht erblicken haben herrscht immer noch das normale Sommerspektrum und nicht die Sonnenlichtfarbe welche im Herbst vorherrschen würde. Trotzdem werden sie blühen und einen guten Ertrag ergeben. Warum soll ich nun indoor meine Lampe auf ein anderes Spektrum wechseln wenn ich in die Bloom-Phase gehe? Keine Ahnung ausser dass der Lampenhersteller und die Händler zwischendrin noch schön Profit machen können.

Weiter gehts mit der Erde (soweit auf Erde gegrowed wird). Da sollte man Schot etwas penibel sein. Denn auch Markenerden von der Gärtnerei oder dem Baumarkt sind gänzlich ungeeignet. Diese wird meist im Freien gelagert, wird feucht, wieder trocken und kann sogar zu Schimmelbildung neigen. Hauptsächlich werden sich aber in diesen Erden Plagegeister einnisten die Ihr nicht gern an Euren Planzen seht. Ohne jetzt Werbung machen zu wollen benutze ich seit Jahren das Substrat von BioBizz und zwar Light Mix. Warum, dazu komme ich gleich. Diese Erde gibt es bei diversen Onlinehändlern auch schon für 10 Euro den 50l Sack und diese Erden werden grundsätzlich kühl und trocken gelagert. Zudem wird das Substrat bei Herstellung/Abfüllung mit UV behandelt und so „sterilisiert“. Indoor hatte ich seit Verwendung dieser Erde keine Ungezieferplage mehr. Outdoor stelle ich ein paar Geranien zwischen meine Lieblinge. Der Geruch hält die Schädlinge fern.

Was die Hersteller von Dünger so auf ihre Flaschen schreiben finde ich schon fahrlässig und sehr grenzwertig. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass wenn ich nur die Hälfte der Herstellerangaben verwende, ich schon mit Überdüngung leben muss. Ich bin dazu über gegangen die ersten vier Wochen (Veggi) gar nicht mehr zu düngen. Auch wenn der Substrathersteller sagt seine Erde ist nicht vorgedrängt so enthält jede Erde Nährstoffe. Denn was anderes ist Erde nämlich nicht. Und das reicht erst mal völlig aus. Meine Kants wachsen auch ohne Dünger die ersten Wochen absolut super. Ab der zweiten „Bloomwoche“ beginne ich mit leichtem Düngen. Aber nur bis maximal der Hälfte was der Hersteller in seinem Düngeplan vorgibt. Wenn Eure Pflanzen in Töpfen im Freien stehen denkt daran dass Wasser durch die Hitze der Sonneneinstrahlung verdunstet. Die zugefügten Nährstoffe aber im Boden verbleiben. Somit reicht eine Düngergabe einmal in der Woche aus. Indoor unter NDL ist es ähnlich (ausser mit CoolTube). Nur unter LED, welche kaum Abwärme erzeugt kann man bei jedem dritten Gießen Dünger hinzugeben. Wann ist Indoor der richtige Zeitpunkt um zu Gießen und vor allem wie viel? Stecke Deinen Finger bis zum Anschlag in die Erde. Nur wenn es sich wirklich trocken anfühlt gibts was zu trinken für die Plants. Die Wassermenge hängt hierbei von der Topfgröße ab. Als Faustformel sage ich immer: Topfvolumen in ML geteilt durch 20 ist Gießmenge in ML. Auf was Ihr aber dringend achten solltet ist der PH Wert Eures Gießwassers. Diesen halte ich bei 5,5 bis 6,0. Da aber in meiner Regentonne mehr Mückenlarven und anderes Getier als Regenwasser ist, bereite ich mein Leitungswasser mit PHminus von Canna auf. Meine Plants danken es mir.

Die meisten Strains beginnen nach 2-3 Wochen mit der Vorblüte. Ich stelle daher meine Beleuchtung nach genau einem Monat Wuchsphase auf Blühphase um. Somit klappt der Grow auch in kleinen Boxen. Die meisten Pflanzen sind dann bei Beginn so ca 40 cm groß und gegen Ende der Blühphase um einen Meter. Ab dem Zeitpunkt der Umstellung auf 12/12 beginnt auch die Blütezeitrechnung. Wenn also Eure Samenbank schreibt die Blühphase beträgt zwischen 55 und 65 Tagen so ist der erste Tag der an dem Ihr die Beleuchtungsdauer umgestellt habt. Auch wenn da noch gar nichts von einer Blüte zu sehen ist (dies aber nur am Rande da schon oft die Frage aufkam ab wann die Blütezeit gerechnet wird)

Zum Schluss möchte ich auch noch auf das „Ansähen“ und die Topfgrößen eingehen.
Zur Ansaht nehme ich grundsätzlich Jiffys. Das sind so kleine getrocknete Torfballen welche mit einem Gewebe umwickelt sind und im Wasser vorher aufgequellt werden müssen. Das Gewebe verhindert dabei dass sich der Torfballen während des Quellenstudium nicht in seine Bestandteile auflöst. Diese Ballen drücke ich dann leicht aus um die Sämlinge darin nicht zu ersäufen. Oben in die Mitte ein kleines Loch (7-8mm) bohren, den Samen hineinlegen und das Loch wieder leicht verschließen. Diesen Ballen setze ich dann in einen Miniblumentopf. Nur für den Fall sollte eine Wurzel durchbrechen dass diese nicht sofort vertrocknet. Zum Schluß wandern so alle Jiffytöpfe in mein Minigewächshaus welches ich mir mal für Kräuter zugelegt habe und stelle dieses an einen dunklen Ort bei 20-25 Grad Raumtemperatur. Meist strecken die Sämlinge nach 2-3 Tagen ihre Köpfe aus dem Substrat. Ist sie Samenhülle abgeworfen stelle ich das gesamte Gewächshaus mit dem Glasdeckel unter mein LED Panel in einem Abstand von 5cm (Lampe/Deckel). Sobald das erste richtige Blattpaar gewachsen ist pflanze ich die Jiffys um in Erde (BioBizz Light Mix). Als Topf nehme ich so nen kleinen billigen in dem man die Geranien zu kaufen bekommt. Diese stelle ich dann ohne Gewächshaus mit 10cm Abstand zu den LED unter das Panel. Wenn dann die Pflanze aussieht wie das eine Pflanze sollte ist sie ca 20 cm groß und hat zwischen 4 und 6 große Blätter wandern sie in einen 7 Liter Topf. Dort verbleiben sie bis zur Ernte. Dabei beträgt der Abstand zwischen Pflanzenspitzen und LED Panelen nie mehr als 5 cm.

So habe ich immer einwandfreie Grows mit unglaublich geilen Ernten hin bekommen.
Nun viel Spass und lasst Euch durch die Flut an guten Ratschlägen nicht verwirren.

Gruß und gute Ernten
AlexM


Geändert von AlexM (26.07.2017 um 16:46 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 16:39
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:2
.bQ
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 18.10.2009
.bQ ist offline  

Viel Meinung, wenig belegte Fakten. Dafür jede Menge Rechtschreibfehler.

__________________
Zitat:
Zitat von shivasjoy
Auf jemanden einzugehen der irgendwas von "schwarzen Chinesen" faselt hat sicher auch nichts mit höherer Intelligenz zu tun.
Zitat:
Zitat von schwanzuslongus
Da kann man sich im Gottsylemodus seine eigene kleine Welt schaffen: "Und am siebten Tage zündete der Grower die Evg's und die CDM wurd hell. Und er sah das es gut war!
Zitat:
Zitat von wastedgirl
irgendwas muss weggebomt werden

Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 16:49
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:3
AlexM
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.06.2017
AlexM ist offline  

Rechtschreibfehler?
So viele können das nicht sein da ich den Text offline vorbereitet habe und die Rechtschreibprüfung keine Fehler anzeigt.

Und was die Fakten betrifft, Fakt ist für mich das was meine jahrelangen Versuche und Erfahrungen zu tage gebracht haben. Und das habe ich in dem Text geschildert. Zudem ist es für jeden "Normaldenkenden" logisch und nachvollziehbar.


Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 18:37
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:4
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist gerade online  

Mensch, wo fäng man da bloß an? Vielleicht mit ein paar netten Worte

Hm wie wär's mit: Gruß nach München

Ok sowas gehört wohl eher ans Ende, aber was anderes will mir echt nicht einfallen

Zitat:
Rechtschreibfehler?
So viele können das nicht sein da ich den Text offline vorbereitet habe und die Rechtschreibprüfung keine Fehler anzeigt.

Haste etwa autokorrektur angehabt? Das erklärt dann wohl das ein oder andere unpassende Wort im Text... Aber wieso wird sowas wie "Ansaht" nicht korrigiert - scheint wohl nicht so ausgereift zu sein, was du da nutzt... Müsste zumindest klein sein als Verb, welches nicht am Satzanfang steht.
Und wie wurden aus Plants "Kants"? Oder fehlt da nur der Imperativ
Da ginge bestimmt noch viel mehr, aber ich will das nicht nochmal lesen

Ein befreundeter Halb-Legastheniker hat mir mal ein Diktierprogramm empfohlen. Nicht so mein Ding - ich tippe meist lieber, als den Mund aufzubekommen
Naja soll aber ziemlich gut sein - kann sogar Formeln verstehen und ordentlich aufschreiben. Der schreibt seine Uni-Arbeiten damit. Wenn Interesse besteht kann ich mal nachfragen

Zitat:
Und was die Fakten betrifft, Fakt ist für mich das was meine jahrelangen Versuche und Erfahrungen zu tage gebracht haben. Und das habe ich in dem Text geschildert.

ok das glaube ich dir glatt. Zumindest bis hier hin:

Zitat:
Zudem ist es für jeden "Normaldenkenden" logisch und nachvollziehbar.

Ist schon immer blöd, wenn man von sich auf andere schließt. Zum Glück ist "normaldenken" nicht definiert und somit könntest du sogar in deinem Rahmen Recht haben

Zitat:
Deine Pflanze wächst auch ohne Grow Guide.

Da geb ich dir recht. Ob's bei deinen auch so aussieht

Ok jetzt werden wir mal langsam ernster. Hab dich hoffentlich nicht gekränkt - it's just for fun
(vielleicht nicht für dich, aber ein bisschen Spaß musste uns nach dem Post schon gönnen)

Zitat:
Zuerst möchte ich mit dem Irrglauben des Lampenwechsels aufräumen.

Soso du hast das also nie selbst ausgetestet, unterschiedliche Lichtspektren je nach Phase zu geben, aber hast bemerkt, dass es auch ohne geht. Soweit so gut - haste Recht. Aber daraus zu schließen, dass es keinen Sinn macht und nur Growshops reich machen soll, ist schon ziemlich hanebüchen. Es macht nicht immer Sinn, aber mehr auch nicht.
Fakt ist: das Lichtspektrum beeinflusst das Pflanzenwachstum. Und das kann man oftmals sinnvoll ausnutzen.

Zitat:
Weiter gehts mit der Erde (soweit auf Erde gegrowed wird). Da sollte man Schot etwas penibel sein.

Jap stimmt. Der Rest der folgt ist Rotz. Nicht immer so verallgemeinern, nur weil man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Sonst kommt demnächst noch wer anders und verbietet uns auch noch die Growshoperden, weil er da mal Pech hatte. Man kann auch Glück hab im baumarkt oder wissen, wann der rechte Zeitpunkt da ist.
bb lightmix ist gut, aber nicht das nonplusultra. Das gibt's vermutlich nicht.
Allmix + lightmix und/oder Anzuchterde ist auch ne feine Sache. Vermutlich wäre das für dich die richtige Wahl, wenn du Probleme mit dem Düngen hast. So kannste da nämlich komplett drauf verzichten.

Zitat:
Was die Hersteller von Dünger so auf ihre Flaschen schreiben finde ich schon fahrlässig und sehr grenzwertig. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass wenn ich nur die Hälfte der Herstellerangaben verwende, ich schon mit Überdüngung leben muss.

Das kann man natürlich durch Erfahrung herausfinden. Google hätt's aber auch getan. Bist nicht der erste dem sowas auffällt. Kommt aber auch auf vieles an - mehr als die Hälfte wird unter Umständen auch mal nötig.

Zitat:
Somit reicht eine Düngergabe einmal in der Woche aus.

Ja kann man so machen. Man könnte aber auch einfach eine noch schwächere Nährlösung ansetzen und die immer verabreichen...

Zitat:
Wenn Eure Pflanzen in Töpfen im Freien stehen

Wie jetzt? Damit hast du als Münchener Erfahrung? Chapeau für die Chuzpe.

Zitat:
Nur unter LED, welche kaum Abwärme erzeugt kann man bei jedem dritten Gießen Dünger hinzugeben.

LOL. Oder halt einfach immer ne passende Nährlösung ansetzen. Dann muss man auch nicht mit sowas kommen. Klingt schon sehr plausibel und wissenschaftlich fundiert

Zitat:
Wann ist Indoor der richtige Zeitpunkt um zu Gießen und vor allem wie viel? Stecke Deinen Finger bis zum Anschlag in die Erde.

Den Tipp mit dem "in der Erde wühlen" lies man ja öfters. Ist vielleicht auch ne gute Möglichkeit für Anfänger, die sich unsicher sind. Ich gehe mal stark davon aus, dass kein langjähriger Grower sowas regelmäßig veranstaltet. Das kann den Damen doch nicht gut tun, wenn man da andauernd die Wurzeln kaputt macht
Wie wär's mal mit dem Abschätzen je nach Topfgewicht? Einfach und pflanzenschonend wenn man den Dreh raus hat. Mal kurz nen Topf anheben oder auch nur mal leicht neigen, um das Gewicht abzuschätzen. Wasser fehlt , ergo Topf leicht. Genug Wasser, Topf mittelschwer. Zu nass...

Zitat:
Als Faustformel sage ich immer: Topfvolumen in ML geteilt durch 20 ist Gießmenge in ML.

Megaliter sind schon ne ungeeignete Maßeinheit imo. Ich würd ja ml nehmen
Das heißt also 0,5l auf einen 10l Pott? Kommt mir etwas wenig vor, aber da bin ich nicht so firm.
Für ausgewachsene Damen darf's bestimmt auch mal mehr sein, wenn man nicht zum (mehrmals) täglichen Gießen kommt...

Zitat:
Auf was Ihr aber dringend achten solltet ist der PH Wert Eures Gießwassers. Diesen halte ich bei 5,5 bis 6,0.

Zu niedrig. Mach lieber 6,3-6,5 draus oder so. Bei der üblichen kurzen Kulturzeit macht das wohl keine Probleme bei ausreichend frischer Erde, aber vielleicht erklärt das ja auch deine Probleme beim düngen.

Leitungswasser passt? Nicht zu hart oder zu weich? Würd eventuell deine Neigung zu niedrigem pH erklären...

Zitat:
Somit klappt der Grow auch in kleinen Boxen. Die meisten Pflanzen sind dann bei Beginn so ca 40 cm groß und gegen Ende der Blühphase um einen Meter.

Kleine Boxen und 1m Plants... Weißt wohl nicht, wie klein's werden kann.
Bei mir ist das grenzwertig/zu hoch (Box/Zelt) und ich würd mich nicht als Kleinstgrower bezeichnen

Zitat:
Die meisten Strains beginnen nach 2-3 Wochen mit der Vorblüte. Ich stelle daher meine Beleuchtung nach genau einem Monat Wuchsphase auf Blühphase um.

Viel zu pauschal. Mach das mal mit ner urigen Sativa oder schlecht/schwach/niedrig wachsenden Sorten.

Zitat:
Ab dem Zeitpunkt der Umstellung auf 12/12 beginnt auch die Blütezeitrechnung. Wenn also Eure Samenbank schreibt die Blühphase beträgt zwischen 55 und 65 Tagen so ist der erste Tag der an dem Ihr die Beleuchtungsdauer umgestellt habt. Auch wenn da noch gar nichts von einer Blüte zu sehen ist (dies aber nur am Rande da schon oft die Frage aufkam ab wann die Blütezeit gerechnet wird)

Wie man das rechnet, soll jedem selbst überlassen sein. Du gibst hier nicht vor, wie man "normal denkt". Ist zwar auch mein System, aber trotzdem.
Blütezeit erst zu zählen, wenn sich richtige Blüteansätze zeigen ist auch legitim. Dann passen auch die meisten Zeitangaben der Samenbanken viel besser.
Gehst du da wirklich so ran und vertraust blind auf die Angaben? Ne nach langjähriger Erfahrung wirst du doch sicherlich auch eher nach der Trichomfärbung schauen, um die endgültige Entscheidung zu fällen (bzw. vor'm Fällen) oder nicht?

Zitat:
Zum Schluss möchte ich auch noch auf das „Ansähen“ und die Topfgrößen eingehen.

Ansehen (gebeugt z.b. "wie sie ihn ansähen") vs Aussaat bzw das Aussähen. Nur mal so...

Zitat:
Zur Ansaht nehme ich grundsätzlich Jiffys.

Die stinken ab. Ist eigentlich fast alles besser als der Kram
Naja geht schon, aber wenn's sowas sein soll, dann lieber eazy plugs - die machen sich super. Anzuchterde in kleinen Töpfen ist auch gut. Wenn's jiffys sein sollen, dann lieber die coco-Variante. Ist besser für die Umwelt und deine Pflanzen - win win.

Ach und falls es bei jiffys bleibt - mach vor'm eintopfen diese Drecks-Stoffhülle die da drum ist ab. Das verrottet und hindert die Wurzeln (müssen sich mehr anstrengen, um da durch zu wachsen und daher wird noch mehr als sonst nach unten gewurzelt). Ohne wächst's sich besser.

Zitat:
Dabei beträgt der Abstand zwischen Pflanzenspitzen und LED Panelen nie mehr als 5 cm.

Äh was hast du denn da für ein bescheidenes Panel?

Zitat:
So habe ich immer einwandfreie Grows mit unglaublich geilen Ernten hin bekommen.

Kannst du das quantifizieren (g/w ... Ertrag und Lichtleistung)? Ein paar Bilder werten so lange Textpassagen übrigens massiv auf


Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 01:19
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:5
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist gerade online  

Hey hab dich doch hoffentlich nicht vergrault. War vielleicht etwas viel gebashe, aber das wird hier so gern gesehen
Hoffe dir nebenbei ein paar sinnvolle Tipps gegeben zu haben.


Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 14:07
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:6
Aeon2001
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 05.01.2007
Aeon2001 ist gerade online  

@DD: Das war kein "Gebashe", sondern einfach nur die Gegenüberstellung von Fakten und Fake News. Daß das Lichtspektrum eine maßgebliche Rolle bei der Kultivierung von Hanf spielt, das ist sogar wissenschaftlich belegt und keinesfalls Gegenstand einer Debatte mehr.
Nur weil man eine Pflanze anbauen kann (und Hanf ist sowas wie ein Unkraut, wenn man keine Kardinalsfehler macht, dann bekommt wirklich auch noch der letzte verstahlte Hansel das hin), macht das einen noch lange nicht zum Experten. Oder, wie es schon gesagt wurde: Viel Meinung, wenig belegbare Fakten. Plus der obligatorischen Aluhut...


Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 15:19
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:7
Möhre
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 17.06.2017
Möhre ist offline  

Hallo Alex
die Rechtschreibfehler kann ich für mich behalten und so schreibst du dann auch sehr leserlich - sonst hätte es hier auch keiner gelesen :p
Ein gut sortierter Wegweiser für Einsteiger mit den wichtigsten Praxistipps. Gefällt mir!

Wie genau kommst du auf einen PH-Wert von unter 6? Auf Erde (Soil) empfiehlt der Amerikaner 6,8 und hierzulande liest man zumeist 6,5... es gibt natürlich auch Leute mit geringeren Werten. Worin siehst du den Hauptunterschied im Anpassen des PH-Werts auf Erde zu Leitungswasser mit PH-Werten im Bereich um 8 PH?
Als Alternative zu Jiffie-Quelltöpfen solltest du auch einmal EZ-Plugs probieren. Die gibt es in verschiedenen Größen - probier mal die Größeren (40x40mm).


Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 12:42
AW: Nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird   C  No.:8
AlexM
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 01.06.2017
AlexM ist offline  

Danke Möhre, genau so ist es gedacht. Wie ich auf de PH Wert komme:? Meine eigentlich pflegeleichte "Early Skunk" hat mich drauf gebracht. Die wollte einfach bei einem PH über 6 keine Nährstoffe aufnehmen und zeigte Mangelerscheinungen.


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
150 watt ndl zu heiss?????? ThugLife Growing Grundlagen 7 28.04.2004 22:17
heiss heiss heiss eckoes Growing Grundlagen 21 15.04.2003 20:10
Bisschen zu heiss...?¿ Dr.Fummel Growing Equipment 17 22.11.2001 01:37
600 Watt Lampe ist zu heiss!!!!!!!!!! **DONOTDELETE** Growing Equipment 4 02.06.2000 17:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation