Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Growing Everything > Cultivating Grünzeug

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.02.2018, 15:05
Growbox zur Anzucht von Sonnenblumen   Collection  No.:1
DaFreakMasta2
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 26.12.2017
DaFreakMasta2 ist offline  

Moinsen

Ich habe letztes Jahr erstmalig Sonnenblumen gepflanzt, die größte wurde sogar fast 4m und ich habe mich noch nichtmal großartig drum gekümmert Ok, war eine besondere Sorte ("King Kong") die bekannt für ihre Höhenrekorde ist aber ich hätte trotzdem nicht direkt auf Anhieb mit einem solchen Ergebniss gerechnet, zumal die Pflanze ja nicht wirklich gepflegt wurde. Ich habe einfach im Mai ein paar Samen ins Gartenbeet gestreut und die schönste Pflanze stehen gelassen. Ende Juli schon hatte sie einen voll ausgebildeten Blütenkorb und ihre Endhöhe erreicht.

Angespornt von diesem Ergebniss will ich es dieses Jahr besser machen. Vorzucht in einer Growbox ab Ende März und nach den Eisheiligen dann das schönste Exemplar in ein Loch mit 100 Liter Growerde. Düngen werde ich nach dem auspflanzen fast täglich mit Canna Terra Vega und ph-Wert angepasstem Wasser. Soll halt mein kleines "Sommer-Projekt" werden, mal schauen was da so geht und welche Höhen unter guten Bedingungen möglich sind.

Bei der Growbox habe ich an Homebox Ambient Q30 hier aus der Burg gedacht, die hat eine Fläche von 30x30cm und ist 60cm hoch. Aus Platzgründen geht auch gar keine andere Box, weil diese nochmal innerhalb eines Kleiderschranks stehen muss. Als Licht kommt für mich eigentlich nur ein Sanlight 30W Modul in Betracht, ist vermutlich das effektivste Licht in den Regionen bis maximal 30 Watt. Zudem wahrscheinlich auch das Licht mit der geringsten Wärmeentwicklung in dieser "Gewichtsklasse" oder?



Mein eigentliches Problem ist aber die Belüftung, da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig: Da ich bei einer keinen AKF benötige muss die Abluft doch eigentlich nur stark genug sein um die Temperatur an den Pflanzenspitzen auf ca. 25-30 Grad zu bringen oder? Auf Zuluft kann ich bei einer ca. 4-wöchigen Vorzucht ganz verzichten? Durch die ständig laufende Abluft würde doch quasi ein passiver Luftstrom erzeugt werden der halbwegs ausreichend frische Luft ins innere befördert? Selbstverständlich wird die Box mehrere Male täglich "gelüftet".

Ich habe hier einen PC-Lüfter "be quiet! Pure Wings 2", der hat 92mm Durchmesser und schafft 56,02 m³/h (33cfm)... Würde der - als Abluft eingesetzt - reichen als einziger Ventilator? Oder brauche ich zwingend noch Zu- und Umluft? Die letzten 1-2 Wochen vor dem raussetzen kommen die Pflanzen tagsüber ohnehin stundenweise zum abhärten ins Gewächshaus, wenn der einzige Nachteil meiner Notbelütung also nur dünne Stängel ist dann wäre es halb so wild... Will halt nur keine Hitzeprobleme, zum einen sollen es die Pflanzen ja möglichst unter 30° Grad haben und zum anderen soll oben an der Box nicht das Plastik schmilzen


Geändert von DaFreakMasta2 (03.02.2018 um 15:14 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 15:29
AW: Growbox zur Anzucht von Sonnenblumen   C  No.:2
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

ohne Gegendruck von einem Filter wird es der Axialgurk tun

viel Erfolg. prophezeie scheitern, Box zu schmal

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (03.02.2018 um 15:32 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 16:39
AW: Growbox zur Anzucht von Sonnenblumen   C  No.:3
DaFreakMasta2
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 26.12.2017
DaFreakMasta2 ist offline  

Ich würde notfalls auch noch eine größere Box in den Kleiderschrank bekommen, habe eine mit den Maßen 40x40x120cm gesehen. Dann müsste ich halt Abstriche in Lichtleistung/m² machen, denn mehr wie das eine Sanlight Modul will ich mir da nicht reinhängen... Wobei die kleinere Box bei 1-4 kleinen Sonnenblumen doch eigentlich reichen müsste für eine mehrwöchige Vorzucht? Das Wachstum fängt ohnehin erst draussen so richtig an (letztes Jahr waren es Anfang Juli bis zu 8cm täglich), ich will einfach nur dass die Pflanzen schon etwas größer sind wenn sie nach draussen kommen. Notfalls könnte ich sie auch noch auf die Fensterbank stellen wenn sie doch zu schnell wachsen.

Mir ist klar dass mit meinem Setup keine Wunder zu erwarten sind, aber es wird bestimmt ein deutlicher Vorsprung zum letzten Jahr wo ich 1-2 Monate später angefangen habe und die Samen zudem einfach nur draussen auf den Boden geworfen habe. So zumindestens meine Theorie/Hoffnung

Von den Pflanzen her denke ich nicht dass die kleinere Box zu schmal wäre, für maximal 4 Wochen wird das schon funktionieren? Diese Riesen-Sonnenblumen bekommen ja normalerweise keine Triebe und wachsen eher schmal/dünn in die Höhe, und das anfangs sogar ziemlich langsam. Ich denke trotzdem nochmal drüber nach mir die 40x40x120cm Version zu besorgen, hätte aber gerne mehr Platz in dem Schrank in dem das Zelt steht, von daher kann ich mich damit nicht so wirklich anfreunden

Die wichtigste Frage wurde ja schon beantwortet, nämlich die mit dem Lüfter... Denke auch, dass der reicht aber wollte mir halt ein paar weitere Meinungen einholen. Vielen Dank @bistje! Warum du ein Scheitern prophezeist würde ich aber trotzdem gerne wissen, ich bin für jeglichen Input dankbar und würde gute Verbesserungsvorschläge innerhalb meiner Möglichkeiten umsetzen

EDIT: Werde versuchen 4 Pflanzen dort durchzubringen, bei eintretenden Platzproblemen eventuell selektieren und nur eine stehen lassen. Wenn überhaupt ist die Box nicht zu schmal sondern zu niedrig Aber die Pflanzen können ja wie gesagt auch auf die Fensterbank und stundenweise in ein Gewächshaus wenn sie zu groß werden.

Also ich sehe (zumindestens momentan noch) keinen Mehrwert in einer größeren Box. Abhalten würden mich da eigentlich eher technische Bedenken bei der Umsetzung, aber nicht das Argument Platz denn genau aus diesem Grund soll die Box doch so klein wie möglich sein. Ist dein einziges Bedenken nur die Wuchshöhe dann wird das schon irgendwie gehen, zumindestens für eine gewisse Zeit. Unsicher war/bin ich mir eher bei der Belüftung. Vorrausgesetzt die Lampe macht nicht zu viel Hitze, wäre es dann eventuell sinnvoller den einzigen Lüfter als Zuluft einzusetzen? Oder vielleicht sogar Umluft? Das Sanlight M30 Modul soll ja kaum Hitze produzieren, allerdings sind meine Bedingungen zugegebenermassen etwas "speziell"


Geändert von DaFreakMasta2 (03.02.2018 um 18:10 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2018, 19:40
AW: Growbox zur Anzucht von Sonnenblumen   C  No.:4
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Viel Wärme entsteht da nicht bei einer M30. Aber in nem geschlossenen Kleiderschrank staut sich auch schon das schnell. Hatte mal 2 x 13W LSR als Cloner Beleuchtung im unbelüfteten Schrank (freistehend). Da musste ich die Türen schon regelmäßig öffnen, um die Hitze rauszulassen und hab die dann einfach ständig halboffen gelassen.

Wenn sich die Wärme im Schrank staut, dann werden das auch bei nur 30W deutlich mehr Grad als sonst im Raum. Kannst ja testweise einfach mal irgendwas annähernd äquivalentes an Leistung (paar Sparbirnen bspw.) in den Kleiderschrank stellen und nach ein paar Stunden die Temperatur messen.


Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2018, 22:11
AW: Growbox zur Anzucht von Sonnenblumen   C  No.:5
bistje
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 16.02.2011
Ort:
70w Cdm-R Freespace
bistje ist offline  

Wärme lässt die Pflänzchen ungebührlich Lichthungrig werden. sollte mit ner M30 nur bedingt zum Problem werden, wird aber gern unterschätzt, weil mit dem Licht wieder auch ungewöhlich viel Zuwachs einhergeht. Mal spargeln sie, dann wuchern sie sich gegenseitig tot oder verdursten quasi stündlich. der Fallstricke gibt es viele.
versuchs mal mit einer Einzelnen pro 40x40. das klingt am erfolgversprechensten, auch wenn es einem am Anfang wie Platzverschwendung vorkommt. gerade Sonnenblumen sind spätfrostempfindlich(die fallen ja auch bei der ersten kalten Nacht um) und in zwei Monaten sind die ein ganzes Stück gewachsen.

ich zum Bleistift muss jetzt meinem Tabak regelmäßig die größten Blätter entfernen, weil der sonst im März schon die Box sprengt. deswegen entwickelt sich aber trotzdem ein tragfähiges Wurzelsystem.
ist so ein bischen wie wenn man eine Mutti rauspflanzt.

imho, wenn du die Sonnenblumen wirlich groß haben willst, leg Heizkabel in die Erde. im Frühsommer ist es nicht das Licht das bremst, sondern die kalte Erde

btw. blühen die photoperiodisch, oder nach Alter? Langtag oder Kurztag?

__________________
Ente gut, alles gut

Geändert von bistje (06.02.2018 um 22:19 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Techniker gefragt: LSR-Lösung für Anzucht in Growbox KissMyEgo Growing Equipment 10 13.11.2011 13:02
Growbox und eure Meinungen TevioN Growing Grundlagen 9 12.05.2008 15:13
LSR Growbox für anzucht! W33d_HuNt3r Growing Equipment 2 20.02.2006 12:47
Growbox Jiffy Growing Equipment 13 26.05.2002 00:40
Growbox 4 ever, aber wie?? DJ Hanf Growing Equipment 7 10.01.2002 17:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation