Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Basic Growing > Outdoor & Low-Budget Growing

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.06.2001, 11:49
Verjüngung $ Blühstressing   Collection  No.:1
pjiotr
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 21.06.2001
pjiotr ist offline  

High Freaks,

möchte mal zeigen, was ich mir Verjüngung und Blühstressing vorstelle und welcher Unterschied da besteht. Unter Verjüngung verstehe ich das Abernten einer bereits fertig verblühten Pflanze. Sie soll neue Triebe bilden und eine 2. Blüte bringen. Blühstressing ist das Erzeugen von Megablüten in der laufenden Blüte mit Hilfe von Lichtstress.

Auf dem linken Fotohälfte seht ihr vier Pflanzen (vlnr: Big Bud, Durban Posion, Juicy Fruit, Four Way) vor der Verjüngung. Sie wurden als 5-15cm hoher Steckling in die Blüte geschickt und sind fertig, dh. es bilden sich kaum noch neue Blüten, die Blätter beginnen verstärkt abzusterben. Bei der Verjüngung werden alle (!!!) Blüten entfernt, ledichlich ein paar Deckblätter übriggelassen. Alle Triebe (Köpfe) werden geschnitten, Pflanze sollte nach Verjüngung keinen unbeschnittenen intakten Trieb mehr haben! Deckblätter, auch wenn sie schon teilweise vergilbt sind werden übriggelassen. Stengel immer möglichst knapp über letzten verbleiben Blatt schneiden. Wegstehende sinnlose Stengel die kein Blatt mehr tragen sind sehr anfällig gegen Fäulnis und Krankheiten. Auf der rechten Fotohälfe könnt ihr die etwas traurig aussehende Juicy Fruit und Four Way nach der Verjüngung sehen. Nach dem Entfernen der Blüte sollte die Pflanze umgetopft werden. Ist das nicht möglich reicht auch eine gründliche Spülung um den verbeibende Blühdünger auszuspülen. Nach der Spülung die Pflanze mit Wachstumsdünger (!!!) versorgen.
Die Pflanzen werden in den nächsten 2-4 Wochen langsam immer "toter" aussehen. Einige Blätter werden sicher noch sterben, triffts die obersten eines Astes, immer gleich den ganzen Ast bis zum nächsten verbleibenen Blatt schneiden! Nach 2-4 Wochen bilden sich dann irgendwo am Stamm oder an den Ästen neue Knospen (meist 2-5 an der gesamten Pflanze). Sie bringen 2-8 neue Triebe hervor, die anfangs sehr verkrüppelt wachsen. Verdrehte oder glatte Blätter sind keine Seltenheit. Mehr als 4 Triebe pro Knospe würde ich nicht übriglassen, da sie sonst sehr dicht wachsen, was Schimmel und Fäulnis fördern kann. Auch nehmen sich zuviele Triebe gegenseitig das Licht und die zum Wachstum zur Verfügung stehende Energie. Oft ist es besser zwei schnell wieder anwachsende Triebe übrigzulasssen als 8 die dann nur ganz langsam wachsen. Die Verkrüppelungen halten normalerweise etwa 3-5 Nodien durch, dann sollten die neuen Triebe wieder normale einfingrige Blätter bilden deren Fingeranzahl dann wieder von Nodie zu Nodie steigt. Schickt man sie ein eine zweite Blüte, wird der Ertrag 5-15% geringer ausfallen. Die Qualität bleibt gleich. Bis zu 10 Verjüngungen sind möglich, allerdings sinkt der Ertrag ständig. Fotos neuer Triebe werde ich bringen, wenns bei den obigen Pflanzen soweit ist.

Blühstressing, wie ihr es bei den Pflanzen in der rechten Hälfe des oberen Fotos seht, dient dazu "Megabuds" zu erzeugen. Links seht ihr eine ca. 25 cm Four Way mit für diese Größe gewaltiger Kopfbud, recht eine 20cm Durban. Die Four Way war bereits 3-4 Wochen im Blühraum, wurde aber dann in Freie gestellt. Im Blühraum entwickelte sich eine normale Bud mit etwa 2-2,5cm Durchmesser., die in den folgenden 3-4 Wochen im Freien auf die jetzigen 5,5 cm anschwoll. Jetzt beginnt sie wieder langsam ins Wachstum zu kommen. Sie zeigt, wie die Durban im Foto oben links schon wieder erste Stengel und verdrehte Blätter. Zeit die beiden wieder in den Blühraum zu stellen und die Buds ein zweites Mal mächtig anschwellen zu lassen. Da die Pflanzen ledichlich durchblühen befinden sie sich noch in der 1. (!!!) Blüte (wenn sie nicht verjüngt sind). Verjüngung nachher ist natürlich auch noch möglich. Gefährlich wird bei fetten und extrem dichten Buds der Schimmel, gute Ventilation deshalb Vorraussetzung für sowas.

Auf den anderen Fotos unten seht ihr rechts die typischen Verkrüppelungen nachdem eine Pflanze blühte und wieder in Wachstum kommt. Blattfingeranzahl nimmt ab bis einfingrige Blätter kommen. Die können dann ganz extrem verkrümmen (Großaufnahme unten links). Genau diese Phänomen tretten auch nach einer Verjüngung/Blüstressing auf. Beim Blühstressing sind sie das Zeichen weiterzublühen.

Und zur Draufgabe noch ein paar Spitzen rechts eine Durban, links Four Way. Beides sind Pflanzen die verjüngt werden. Die Four Way ist dieselbe wie auch am ersten Foto links, nach der Verjüngung schauts nicht mehr ganz so attraktiv aus.


Das Erdixproblem

Meine Stecklingsmethode

Outdoorstart

Die Pflanzerei geht weiter

Die Keimung

Saison 2000



------------------
OVERGROW THE GOVERMENT

Pjiotr


Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2001, 15:17
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:2
Growbian
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 11.05.2001
Growbian ist offline  

hi pjiotr,

vielen dank für die infos, grosse klasse!
ich hatte gerade an anderer stelle die möglichkeit
zur budvergrösserung eruiert, deine arbeitsgrundlagen
werde ich aber auch mal weiterverfolgen. die
'wanderpflanzen' auf meinem balkon erscheinen
mir als geeignete kandidaten.

dicke, schöne, klebrige, grosse, schwere buds wünscht

Growbian


Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2001, 19:13
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:3
Herby
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 27.05.2001
Herby ist offline  

High pjiotr
Super Informativ.

Hast du sie nach der 1. Blüte Umgetopft?
Weiterhin viel Ertrag und guten Smoke!

Peace&Grow on


Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2001, 20:37
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:4
Air Max
 
 

Moinsen,

und wieder mal ein geiler Thread von uns pjiotr!!!
Endlich mal was zum Thema wo auch die negativen Begleiterscheinungen von "Verjüngung und/oder Blütestressing" nicht unter den Teppich gekehrt werden!


Ps:warum haste eigentlich Member- und nicht Admin-Status???

------------------
Hamburg City blüht


Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2001, 09:39
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:5
St. Pepper
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 25.04.2001
St. Pepper ist offline  

High Piotr,

wäre es möglich (die zeitlichen und finanziellen Mittel vorausgesetzt) eine Hanfpflanze zu selektieren, die mehrjährig ist?

Ich meine, wenn man diese Verjüngung an genügend Pflanzen macht, wird eine dabei sein, die die geringsten Probleme damit hat. Diese wird nun weitergezüchtet. Von denen gibst dann auch wieder sehr wiederstandsfähige usw. usf.

Meinst du das wäre möglich irgendwann dann eine mehrjährige Pflanze zu haben, die die klimatischen Verhältnisse im Winter locker wegstecken kann?

------------------
-------------
Keep on growing!


Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2001, 15:37
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:6
pjiotr
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 21.06.2001
pjiotr ist offline  

Zuerst mal Dank an alle für das Lob.

@herby
Noch hab ich nicht umgetopft, bisher aus Zeitmangel nur gespühlt (erlegigte teilweise Megagewitter) und gedüngt. Hatte letztes Wochenende ziemlichen Stress, weshalb auch erst zwei Verjüngte am Foto zu sehen sind. Der restlichen zwei wurden erst später ohne nachträgliches Foto verjüngt. Da ich dieses Wochenende wahrscheinlich wieder verjünge, werde ich hier noch Fotos nachliefern, hoffentlich dann auch im neuen Topf.

@AirMax
Assi-Status hab ich anscheinend durch gerade überstandenes Diskchaos verloren. Mußte pjiotr-User neu anmelden.

@St. Pepper
Du stößt in einen Bereich vor, den ich auch nur aus Geschichten kenne. Praktische Erfahrungen habe ich nicht mit mehrjährigen Pflanzen.
Sicher ist, sie können nicht aus "normalen" Saatgut selektiert werden. Aber es soll eigene mehrjährige Sorten in Nepal, Afghanistan und Thailand geben!! Wobei ich von einer nepalesischen, mehrjährigen sogar einmal ein Foto sah. War etwa 7-8m hoher, vielfach verzweigter "Baum" mit mächtigen Stämmen ud Ästen auf denen einer sogar zur Ernte rumgeklettert ist. Trotzdem wars definitiv Hanf. In beigefügten Kurzbericht stand dann noch, daß die Pflanze auf über 3000m wächst, ca. 7 Jahre ist und ebensooft gerntet wurde! Wie die den Winter überlebt ist rätselhaft!
Versuchte schon Samen solche mehrjähriger Pflanzen aufzutreiben, aber da kommst dann zu Ungereimheiten. Meist heißt es, das mehrjährige Pflanzen keine Samen bringen. Wie vermehren sie sich dann? Andere meinen, das sie nur extrem, wenig Samen bringen und die praktisch unbezahlbar sind. Auf jeden Fall gibts sowas an keinem "normalen" Platz zu kaufen!


Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2002, 22:28
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:7
Doctor Ebola
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 21.06.2001
Doctor Ebola ist offline  

3000m?
WOW!!!!!!!!
hey da hält kein Mammutbaum mit, und das in 7 Jahren...

Naja ich denke mal das ist zu utopisch,wenn auch wünschenswert


Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2002, 20:52
Re: Verjüngung $ Blühstressing   C  No.:8
Weedintus
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.09.2001
Ort:
Outdoor + Bio
Weedintus ist offline  

Zitat:
Doctor Ebola:
3000m?
WOW!!!!!!!!
hey da hält kein Mammutbaum mit, und das in 7 Jahren...

Naja ich denke mal das ist zu utopisch,wenn auch wünschenswert

Er meint damit dass die Pflanzen in diesen Höhenlagen wachsen, nicht dass die Pflanzen so groß werden. Textverständniss scheint tatsächlich bei vielen ein Problem zu sein...


Weedintus


Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:11 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation