Hanfburg Logo


Zurück   Hanfburgforum > Advanced Growing > Growing hydroponisch

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.05.2017, 15:02
Wasserfragen   Collection  No.:1
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  

Hallo liebe Gemeinde!
Ich probiere mich gerade an meinem ersten überdachten durchlauf und bin der meinung mit meinem LW stimmt was nicht.
Den ersten Fehler machte ich schon, indem ich die pf mit dem standart LW ph wert gegossen habe, der liegt so bei 8,8.
jetzt haben sich die pf langsam erholt, und schon sommt die nächste hürde. Ich kriege den ph wert kaum konstant, hatte irgendwo gelesen, dass es mit fehlener Karbonhärte zusammenhängt, bin daraus aber auch nicht wirklich schlau geworden.
Jetzt muss ich eine überdüngung feststellen (eingerollte blätter oben, leicht gelblich)
substrat ist koko, welchen ich zum aufblähen mit einer ph und ec eingestellten lösung versetzt hatte (ph 5,8 ec 1.2)
Da ich die überdüngung möglichst schnell raus haben möchte, wolltze ich mal mit dem selbigen topfvolumen spülen. habe ich gestern auch gemacht (ph 5,8 ec 0.3)
Aus Interesse mal den drain gemessen: PH 7 und EC JENSEITS von 2,5!!!!
sind jetzt in der 3 wachstumswo....
ich habe noich mehr als ec 1,2 gegossen und ph immer konstant mit abgestandenem wasser mit 5,8...was mache ich falsch?
habe übrigens gestern mit dem spülen, das erste mal auf drain gegosssen...
hoffe ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken...


Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 15:09
AW: Wasserfragen   C  No.:2
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  



Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 15:24
AW: Wasserfragen   C  No.:3
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Moin

Coco immer so gießen, dass unten etwas raus kommt, wenn man noch unerfahren ist, damit man schnell einen Überblick hat, was Pflanze im Verhältnis zu dem, was oben rein kommt, verbaucht.
Drain häufiger messen und das Coco ehr feucht als trocken halten.
Wird das Coco erst mal trocken, lagern sich jene Salze ab, die bis dahin nicht verbraucht worden sind. Diese Salze lösen sich wieder, sobald NL nachgegossen wird.
Selbst wenn dieses NL nun einen niedrigen 0,3er EC hat, können die ausgewaschenen Salze, den EC sehr schnell nach oben treiben.
Wenn der Strain auch noch grundsätzlich wenig verbraucht und zusätzlich empfindliche Füße hat, ist das Elend vorprogrammiert. Teufelskreis und sow.

Wenn Probleme auftauchen, dass heisst, wenn man feststellt, dass der Drain einen unnormalen EC oder PH hat, reagiert man unverzüglich mit einer Spülung. 1-2 faches Topfvolumen.

Je nachdem, wie sehr der EC nach oben geschossen ist, kann der NL EC zum spülen angepasst werden.
Muss nicht immer gleich 0,3-0,5 sein. Kann auch EC 1,0 sein. Dann etwas mehr gießen. So braucht man dann anschließend den EC auch auch nicht wieder auf das gewünscht Ziel bringen, wenn er zu zügig weit unter 1,0 gefallen ist.

Magnesium und Ca stehen bei dir auch nicht im besten Verhältnis zueinander und könnten etwas mehr vorhanden sein.
Idealerweise liegen die im Verhältnis: Ca:Mg 5-3:1. Da bist du also schon ehr am Limit.
Denke CalMag wäre bei dir die praktischste Lösung.


Google mal nach CalMag+ (das stabilisiert dir auch den PH) oder alternativ Canna Mono Magnesium (Bittersalz flüssig) und Mono Calcium und dann jeweils selbst zufügen.

Wie groß sind deine Töpfe, wie das Gießverhalten, welche Dünger und Zusätze verwendest du?

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (11.05.2017 um 15:28 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 16:37
AW: Wasserfragen   C  No.:4
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  

Hi Ragna!
Habe schon viel von dir gelesen, danke für deine Beiträge generell!
Nach CalMag werde ich mal in meinem örtlichen gorwshop fragen.
Wird dieses durch Hinzuhabe meinen EC-Wert Verändern? Ich schätze schon...dann soviel davon in die NL versetzen, bis man 0,6 hat?
Die Töpfe sind 11liter groß, das gießverhalten demnach was ich vobn dir gehört habe völlig verkehrt. habe bis dato kaum gegossen.
Die jungen aus den 1 liter töpfen habe ich dann instant in 11 liter umgetopft. dabei wie schon erwähnt das substrat nicht mit wasser sonsern schon mit einer NL versetzt, sodass das substrat komplett durchfeuchtet war. dann alle 3 Tage etwa 200ml NL in den untersetzer gekippt.Nl EC betrug 1,1-1,2 PH bei 23° um die 5,8.
Dünger nehme ich das Hesi Komplett kit mit supervitaminen (1 tropfen auf 4,5 liter, kein peil was das sein soll)power zyme (soll pflanzenreste in zucker umwandeln), wurzel booster, wachstums dünger coco, sowie blüte coco und pk 13/14 .
bin in der 3ten wachstumswoche und wollte die damen auf 40 cm bringen, bevor ich sie schicke.
momentan haben die etwa 20 cm, aber ich habe diese auch letzte woche in 2 und 4-trieber beschnitten, zwei davon haben ihren letzten sch nitt vorgestern erfahren, kurz vor den überdnügnungssymptomen.


Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 17:14
AW: Wasserfragen   C  No.:5
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Schön, dass dir meine Beiträge gefallen.

Zitat:
Zitat von Handtuch7
Wird dieses durch Hinzuhabe meinen EC-Wert Verändern?

Ja, geringfügig schon. Viel mehr als 0,1 - 0,2 aber auf keinen Fall. Das ist "nur" dazu da, Ca und Mg in´s rechte Verhältnis zu rücken. -> bessere Nahrungsaufnahme.
PH beeinflusst es auch nebenbei etwas.
Btw, Mineral Magic ist da glaub ich noch ne Ecke besser, was die PH Stabilisierung angeht.

Zitat:
Zitat von Handtuch7
dann soviel davon in die NL versetzen, bis man 0,6 hat?

Nein.
Nach Anleitung zugeben und dabei vorsichtig beim dosieren sein. Klein anfangen und dann sehen, wie es den Damen damit geht.


Zitat:
Zitat von Handtuch7
dann alle 3 Tage etwa 200ml NL in den untersetzer gekippt.


Is´n Nogo imo.
Immer von oben, damit das gesamte Coco durchgespült wird.
Also, deßhalb heisst es auch Spülen. Damit alles raus gespült wird, was bei stehendem Wasser ehr schlecht passieren kann.
Das Problem ist, dass deine Pflanzen eigentlich kaum was verbrauchen, weil noch klein und die Töpfe zusätzlich so groß sind, dass es schwer ist, sie gut zu kontrollieren. Besser erst in 3,5 -6,5 Liter und kurz vor Blüte nochmal umtopfen.
Denn wie du jetzt gemerkt hast, ist es eine nervige Angelegenheit mit unnötigem Aufwand, für Pflanzen, die nicht mal den gesamten Topf durchwurzelt haben, 20 Liter (doppeltes Topfvolumen) pro Topf durchzujegen, damit das Medium clean ist.
Kleine Töpfe sind auf Coco vorteilhafter. Man weiß einfach besser, was abgeht.
Auch der normale Drain sollte gerade am Anfang, wenn man keine Erfahrungen hat, eingehalten und kontrolliert werden.
Und je größer die Töpfe, desto mehr Arbeit natürlich und, das ist für Anfänger natürlich kristisch,
die großen Töpfe versalzen richtig hart und schnell, sobald die Pflanzen etwas weniger aufnehmen, als man erwartet, wenn kein ausreichender Drain satttfindet.
Bei der Topfgröße würde ich regelmäßig mit 20-30% Drain gießen. 5 Liter oben rein und
1,5 unten raus. bsw. Gieß lieber mehr als zu wenig.
Auf Coco fährt man so besser, vor allem, wenn Töpfe groß und Gießintervalle eh größer ausfallen.

Du brauchst eine gescheite Drainwanne, die unter einer konstruktion steht, worauf Pflanzen stehen.


Für die nächsten Durchgänge merke dir. Bevor Pflanzen in das Coco gesetzt werden, muss es einmal sauber gespült werden, egal ob es neu aus der Tüte kommt, aufgegossen werden soll oder du es wieder aufbereitest.
Klares Wasser, PH reguliert auf 5,8-6,0 und dann so lange gießen, bis sich der Drain dem NL EC angepasst hat. Anschliessend auf gewünschten Start EC bringen, etwa 1,0 - 1,2. So lässt du das Coco im Idealfall noch 1-2 Tage stehen und pflanzt dann ein.
Das Coco kannst du eigentlich immer wieder verwenden



Die Zusätze lässt du jetzt besser erst mal ~ 1 Woche komplett bleiben und giesst nach dem Spülen erst mal nur mit dem Grunddünger und einem EC von 1,1-1,2

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (11.05.2017 um 17:24 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 18:57
AW: Wasserfragen   C  No.:6
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

High Towelie

Zitat:
Zitat von Handtuch7
substrat ist koko, welchen ich zum aufblähen mit einer ph und ec eingestellten lösung versetzt hatte (ph 5,8 ec 1.2)

Das lässt mich aufhorchen. Wurden da solche trockenen Coco-Bricks verwendet und keine Sackware?
Da ist mitunter ein vorheriges gründliches Spülen nötig.

Zitat:
Den ersten Fehler machte ich schon, indem ich die pf mit dem standart LW ph wert gegossen habe, der liegt so bei 8,8.

Ab und an mal geht das schon, wenn das Coco sonst stimmt. Da reicht der Puffer, wenn man das nur selten macht (mach ich sogar recht häufig wegen Faulheit - vor allem in der Vegi). Ansonsten gießt man ja eh idr mit ner pH-angepassten Nährlösung.

Zitat:
ich habe noich mehr als ec 1,2 gegossen und ph immer konstant mit abgestandenem wasser mit 5,8...was mache ich falsch?
Zitat:
Hesi

Also bisher vermutlich TNT-Komplex? Durch den organischen Anteil und deinem geringen Grund-EC ist das ne heftige Überdosis. Halt dich nicht an die Angaben auf der Flasche bzw dem Schema.
Beim Blütedünger ist das nicht ganz so ausgeprägt, aber da wäre es auch zu viel.
25ml/10l sollte bei beiden Sachen die Maximaldosis sein bei regelmäßiger NL-Gabe (meist reicht auch weniger). Reinst imho - ist derzeit mein erster richtiger Durchgang mit dem Hesizeug und da ist vieles schief gelaufen.


Zitat:
Zitat von ragna
Magnesium und Ca stehen bei dir auch nicht im besten Verhältnis zueinander

Erscheint mir eigentlich ziemlich passend. Da eh noch deutlich mehr dazu muss, sollte die winzige Abweichung egal sein. 1: 5,54 sind's.

Zitat:
Für die nächsten Durchgänge merke dir. Bevor Pflanzen in das Coco gesetzt werden, muss es einmal sauber gespült werden, egal ob es neu aus der Tüte kommt, aufgegossen werden soll oder du es wieder aufbereitest.
Klares Wasser, PH reguliert auf 5,8-6,0 und dann so lange gießen, bis sich der Drain dem NL EC angepasst hat. Anschliessend auf gewünschten Start EC bringen, etwa 1,0 - 1,2. So lässt du das Coco im Idealfall noch 1-2 Tage stehen und pflanzt dann ein.

Kann nicht schaden. Aber zum Blüteende wird eh gespült - danach ist das Substrat auch sauber.
Auf nen Start EC bringen tue ich meins auch nicht. Da wird einfach kräftig (etwas mehr Drain) angegossen nach dem Einpflanzen. Etwas Mangel kommt eh gut beim Anwurzeln

Zitat:
Mono Calcium

Das ist oder war zumindest mal Ca(NO3)2 . Also auch ordentlich Stickstoff drin und daher zumindest nicht perfekt.

Mal rumgeschaut... In Calmag ist auch noch mehr drin. Sollte also trotzdem funzen (beide Varianten) - tut's ja auch bei anderen.

__________________
Neu hier? Wer suchen kann ist klar im Vorteil. Hier etwas zum Forum (Regeln, Bilderupload)
Sehr ausführlicher Komplett-Growing-Guide - text only mit viel Inhalt
Beginners Guide (Linksammlung) - einige Links tot, Bilder rar - viel Lesenswertes - übersichtlich

Probleme beim Düngen? English only - (dafür) schön bebildert
Die Hauptpunkte hat schon jemand "übersetzt" - leider keine Bilder

Stecklinge günstig und luxuriös

Wie man Sonodec richtig befestigt (hier der ganze Thread

Grow-Reporte

Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 21:23
AW: Wasserfragen   C  No.:7
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Kann nicht schaden. Aber zum Blüteende wird eh gespült - danach ist das Substrat auch sauber.
Auf nen Start EC bringen tue ich meins auch nicht. Da wird einfach kräftig (etwas mehr Drain) angegossen nach dem Einpflanzen. Etwas Mangel kommt eh gut beim Anwurzeln


Ich bezweifel, dass Coco wirklich clean ist, nach dem regulären Final Spülen.

1) Im Coco bleibt auch nach dem Spülen Salz enthalten.
Du musst schon lange spülen um das raus zu kriegen.

2) Verbraucht die Pflanze auch in der letzten Phase noch Dünger, was eben sonst noch so im LW und Restdünger im Medium enthalten ist. Was genau, weiss man aber nicht, was zur Folge hat, dass die Zusammensetzung im Medium ungünstig ausfallen kann. Nicht unbedingt stark versalzen.

3) Je nachdem, wie lange man nach der Ernte wartet, passieren im Coco ausserdem noch weitere Prozesse,(bsw Zersetzung) welche Einfluss auf den EC und dessen Zusammensetzung haben.

Von daher rate ich Anfängern mit unbekannter Genetik immer dazu, das Coco nochmal zu spülen.
Bei vielen Töpfen geht man so auch wirklich sicher, dass die Töpfe in etwa den gleichem EC haben, denn der varriert da teilweise stark.

Wenn man mehr drin ist, kann man auch weniger Vorsicht walten lassen.

Trotzdem fahr ich persönlich, einschliesslich relativ regelmäßiger Drain Kontrollen lieber so, statt mich am Ende über irgendwelche unstimmigen EC / PH Werte zu wundern.



Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Das ist oder war zumindest mal Ca(NO3)2 . Also auch ordentlich Stickstoff drin und daher zumindest nicht perfekt.


Hm, kein Plan ....
Denke aber nicht, dass die Menge an Stickstoff wirklich relevant ist, denn schließlich wird das Zeug gering dosiert und kommt von einem ... Cannabis Düngehersteller. Sollte also passen.
Stimme aber mit dir, angesichts seiner nur leicht unstimmigen niedrigen Werte, überein, dass CalMag+ wohl die bessere Alternative wäre, wenn er an dieser Baustelle rumschrauben will.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Geändert von ragna (11.05.2017 um 21:25 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:13
AW: Wasserfragen   C  No.:8
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  

Vielen Dank für eure Beiträge soweit!
Ich habe mir jetzt canna mono trace mix geholt um mein LW aufzubesser und den PH konstanter zu halten. desweiteren habe ich ein altes 200liter fass in den raum gestellt, welches ich zu 150litern füllen werde. habe 9 elf liter töpfe.
vor dem schicken in die BL sollte man doch sowieso spülen um möglichst alle wuchsdnüger rauszuwaschen, oder irre ich mich da?
Da ich sie gerne schon spätestens ende nächster woche mit meinen 2 hoffentlich bald aufkeimenden critical's, welche instant 12/12 erfahren sollen, frage ich mich wie ich am besten spülen soll in diesen verbleibenden 7 tagen.
- heute und in 3-4 Tagen mit einem EC um die 1,0? dabei auf Drain gießen. am Tag vor der 12/12 er umstellung mit reinem LW mit richtigem pH?
-oder bis zur BL einleitung ab jetzt versuchen schon alles rauszusülen so wie von ragna vorgeschlagen, dann würde ich jedoch aber nicht mehr mit dem wuchs-dnügnen anfangen.


Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:51
AW: Wasserfragen   C  No.:9
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

Du musst den Drain jetzt sowieso erst mal runter schrauben. Mach das erst, dann normal mit ~ 1,2 EC und Vegidünger weiter.
Vor Blüte muss nicht wirklich zwingend alles sauber gespült werden, wenn der Drain EC sonst stimmig ist. Ein etwas erhöhter Drain und dann Umstellung auf BlüteDünger geht problemlos.
Wenn man aber sowieso regelmäßig alle 2-4 Wochen das 1-2 fache Topfvolumen spült, passt das meist eh zeitlich und dann kommmt das ganz gut.
Ich spüle mittlerweile auch nicht mehr so oft während des runs in Massen, weil ich a) meinen EC in der Vegi nur bei 1,1-1,2 halte und auch in der Blüte meistens unter 1,3-1,4 bleibe und immer mit 20% Drain gieße. Je häufiger man regelmäßig mit Drain gießt, desto weniger brauchts es solche großenb Spülaktionen auch.
Wer große Töpfe selten gießt und wenig Drain fährt, sollte dementsprechend alle paar Wochen durchspülen.
Mir gefällt es generell besser, den EC permanent im Auge zu behalten und dann ggf. moderat mit angepasster NL entgegen zu "spülen" ...

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 00:26
AW: Wasserfragen   C  No.:10
Dichter_Denker
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.09.2012
Dichter_Denker ist offline  

Zitat:
Ich habe mir jetzt canna mono trace mix geholt um mein LW aufzubesser und den PH konstanter zu halten.

Verschrieben? trace mix hilft da nicht - Spurenelemente.
Ca + Mg in lösbarer Form brauchste.

Wie war das mit dem Dünger? Nur tnt-Komplex bisher gegeben? Imho sollte der auch noch weiter beim Stretch verwendet werden. Bei Canna kommt da ja auch erst später PK dazu.

Der Blüh Dünger von hesi wird glaube auch mit Blütestimulanzen beworben. Vielleicht hilft's den Stretch abzumildern falls irgendwann gewünscht.

Zur Dosierung. Vom TNT bekommen die Pflanzen so +0,3 bis +0,6 bei mir (also zum Grundec dazu).

Der Cocoblühdung kann dann schon stärker dosiert werden. Da ist zumindest nicht mehr viel organischer Stickstoff drin - hoffentlich keiner. Da stimmen ragnas Angaben als Richtlinie.


Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:13
AW: Wasserfragen   C  No.:11
PolsHoch2
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 10.05.2016
PolsHoch2 ist offline  

Bezweifle, dass der Stretch durch Verweigerung von Nährstoffzugabe sich abmildern lässt.
Eventuell nach zig hunderten Generationen.

Denke eher pauschal, das Teil wird mangeln.

__________________
Zitat:
Zitat von Stasi
Die Quelle des Übels war leicht ausfindig gemacht:
Ein fauler Grower, der sich mehr um den Konsum, als den Anbau gekümmert hat.
Zitat:
Zitat von Knospes Assi
ich war so bekifft das ich die frage unabsichtlich gelöscht habe.
tut mir leid...

Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 18:04
AW: Wasserfragen   C  No.:12
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  

Zitat:
Zitat von Dichter_Denker
Verschrieben? trace mix hilft da nicht - Spurenelemente.
Ca + Mg in lösbarer Form brauchste.

Wie war das mit dem Dünger? Nur tnt-Komplex bisher gegeben? Imho sollte der auch noch weiter beim Stretch verwendet werden. Bei Canna kommt da ja auch erst später PK dazu.

Der Blüh Dünger von hesi wird glaube auch mit Blütestimulanzen beworben. Vielleicht hilft's den Stretch abzumildern falls irgendwann gewünscht.

Zur Dosierung. Vom TNT bekommen die Pflanzen so +0,3 bis +0,6 bei mir (also zum Grundec dazu).

Der Cocoblühdung kann dann schon stärker dosiert werden. Da ist zumindest nicht mehr viel organischer Stickstoff drin - hoffentlich keiner. Da stimmen ragnas Angaben als Richtlinie.

nee nicht verschrieben, hatte mir mineral magic von GHE angeschaut, das zeug gibt man in pulverisiertier form auf das substrat herum oder man benutzt es als blätterdung ind verflüssigter form. - jedenfalls habe ich nach etwas gesucht umn meine NL zu bearbeiten, da schien mir canna mono am sinnvollsten. allerdings kam mir erst später hoch, dass die wasserhärte hauptsächlich von calcium und magnesium bestimmt wird, welches im canna momo meiner meimnung nach dann doch wioeder 0 enthalten sind.

Gedüngt wird mit hesi

@ragna: wenn ich CalMag+ suche finde ich nur tabletten für alte menschen :(

noch eine kleine katastrope hat sich gerade rechtzeitig vermeiden lassen: das Fass, das ich gestern aus dem keller hochgetragen habe und mit 150 litern befüllt worden ist, erwies sich nach 24 stunden als verseucht...jetzt wo es abgestanden ist, schwimmt ein kleiner ölfilm oben drauf. was das für ein aufwand wird den schmutz zu entsorgen. ins klo kippen geht ja kaum...
werde mal mit einem glas versuchen die ölfleche aus der NL zu beseitigen und dann den rest natürlich NICHT zum spülen verwenden

um den stretch mache ich mir momentan 0 gedanken, iwie hoffe ich auf stretch....kann den viechern noch gut 1,5m wachstum geben, lampenabstand natürlich schon abgezogen.


Vielleicht mal zur genetik und equipment noch ein paar daten:
5xfem amnesia Haze
5xfem sour diesel
2xfem critical; ohne wachstumsphase (noch in Keimung) <--welches substrat nehme ich hier am besten?

-Vorhandene grundfläche ist 1,2mx1,6m
-momentan genutzte grundfläche1,2x1,2m (später, falls benötigt angedacht, die letzten 0,4m mithilfe einer LSR mit jeweils einer 55w Blüh- und Wachstumslampe besser auszuleuchten)
-Beleuchtung 512w Greenception LED
-AKF von primaklima 400m^3/h
-Oszillationsventillator
-raum ist mit s/w folio ummantelt


Geändert von Handtuch7 (12.05.2017 um 18:31 Uhr).

Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 19:46
AW: Wasserfragen   C  No.:13
ragna
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 28.05.2004
Ort:
Erde - Bio - Kompost
ragna ist offline  

MM Kann man auch in die NL geben.

Gibt verschiedene Hersteller, die CalMag im Programm haben.

Canna - CalMag Agent

Advanced Nutrients - Sensi Cal-Mag Xtra

Aptus - CaMg Boost

Und die Mono Serie mit Ca oder Mg eignet sich natürlich auch ...

Dein trace Mix ist hier jedenfalls wie vom Debker erwähnt keine gezielte Hilfe.

__________________
Über den Inhalt der Botschaft entscheidet der Empfänger !
----------------------------------------------------------------------------------------

Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 09:23
AW: Wasserfragen   C  No.:14
Handtuch7
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 15.06.2012
Handtuch7 ist offline  

ragna, kannst du mir auch statik III beibringen?
ne mal im ernst, danke.

a pros pros stretch: Das Nehmen der Apikaldiminanz(en) macht sich an den seitentrieben schon bemerkbar, trotz anhaltender überdnügnungssymptome.
gerade noch mal mit dem 1fachen des topfvol. gespült. EC 0,7 -->Drain 1,4, das geht langsam echt klar!
nun will ich keinen weiteren fehler machen.
ich hatte vor meine pf in 3-4 tagen nochmal mit dem 1 fachen topfvol. zu spülen.
Als EC hatte ich 1,0 angedacht.
Nach weiteren 3-4 tagen wollte ich sie schicken ohne weiter zu dnügnen/spülen und am Tag der Einleitung das erste mal mit hesi coco Blüh an die NL ranzugehen. vielleicht nicht mehr mit dem 1fachen topfvol. sindern nur auf drain.
ODER
ich akzeptiere den ec von 1,4, welcher geringfügig zu hoch erscheint und schicke sie sobald das medium antrocknet?


Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 13:02
AW: Wasserfragen   C  No.:15
Blutsbruder
Foren Member
 
Registrierungsdatum: 04.03.2012
Ort:
Erde
Blutsbruder ist offline  

Zitat:
Zitat von ragna
MM Kann man auch in die NL geben.

Gibt verschiedene Hersteller, die CalMag im Programm haben.

Canna - CalMag Agent

Advanced Nutrients - Sensi Cal-Mag Xtra

Aptus - CaMg Boost

Und die Mono Serie mit Ca oder Mg eignet sich natürlich auch ...

Dein trace Mix ist hier jedenfalls wie vom Debker erwähnt keine gezielte Hilfe.

Könntest du mir bei dem Thrma helfen?

Habe viel zu wenig Mag im LW.
Werte:Ca 54 mg/l
Mag 6mg/l

Habe Ca Mono von Canna und Bitersalz und Messgerät,
jedpch bin ich nicht in der Lage den korrekten Wert zu erechnen.
Mein Grund Ec des LW beträgt 0.3
Medium: cocos (geplant) und canna Coco a+b Dünger.

Wäre für einen guten Rat sehr sehr dankbar.

Gruß BB

__________________
"Was soll einer alleine bloß dagegen ausrichten?".
fragte die halbe Menschheit.

Geändert von Blutsbruder (21.06.2017 um 14:26 Uhr).

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist Aus.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Kontaktadressen Sitemap Impressum nach oben
hanfburg hanfburg
Navigation